Verbrennung durch heisses Öl


Also ich hab mir vor 3 tagen das rechte handgelenk auf der innenseite mit heissem öl verbrannt. habe sofort gekühlt und bin dann gleich in die apotheke gegangen und hab mir flammazine creme und mullbinden geholt und draufgegeben. es hat auch bis jetzt nicht wehgetan. die brandfläche is ca. 4 x 4 cm gross und es hat sich ein ca. 2 x 1 cm grosse brandblase entwickelt. hab bis jetzt die brandsalbe immer morgens und abends erneuert aber jetzt fühlt sich meine hand kalt an und der unterarm irgendwie wie wenn er eingeschlafen wäre. aber das hab ich öfter mal das sich meine hand und so kalt anfühlt und einschläft, jetzt weiss ich nicht ob das von der brandwunde ist oder nicht. weh tut es nicht es is eher ein leichtes ziehen und bamstig sein. was sagt ihr dazu. noch zur erklärung ich kann nicht zum arzt gehen da durch ein missverständnis mein versicherungsschutz derzeit nicht besteht


Ich liiiebe solche Posts,

meldet sich an, sagt nicht "guten Tag", gibt völlig unkontrollierten Seich von sich und so weiter...

Jaa, hatten wir schon mehrfach, stinkt mir trotzdem immer wieder!

:zumhaareraufen:


na gut sorry HALLO GUTEN TAG AN ALLE HIER

und noch was. was heisst unkontrollierten seich
was is mit dir
ich hab das was ich hab gut beschrieben also was soll das
solche meldungen kannst du dir sparen wenn du nix nützliches schreiben kannst dann schreib gar nix is besser so


Du kannst jederzeit die Arztpraxis für Notfälle ausserhalb der Sprechzeiten anrufen und dort mit der Sprechstundenhilfe sprechen. Die wird Dir dann sagen, ob Du einen Arzttermin brauchst. Das ist normalerweise kostenlos.

Meine Frau hatte kürzlich auch eine Verbrennung. Ich rief in der Praxis an. Dort sagte mir die Praxishelferin, dass der Arzt auch nur Flamazine und einen Verband machen kann. Dies war jedoch eine kleine Verbrennung mit einer kleinen Brandblase.

Wenn Du jetzt aber weitere Schmerzen/Probleme hast, da hilft nur ganz schnell heute zum Arzt.
Mit der Gesundheit spart man nicht.

Ausserdem dürfen wir laut Forenrichtlinien grundsätzlich keine Diagnosen stellen oder einen Ratschlag geben.

Es gibt Foren wo Fachärzte hier im Internet kostenlos Auskünfte erteilen. Bis Du aber eine Auskunft dort bekommst, kann es schon ein paar Tage dauern.

Übrigens ein Arztbesuch kostet Dich privat unter 50 €. Und wenn Du dem ArztDein finanzielles Problem schildert, geht er mit dem Honorat runter oder er verzichtet auf eine Rechnung.

Gute Besserung


Zitat (Tinchen83 @ 17.01.2012 01:44:49)
na gut sorry HALLO GUTEN TAG AN ALLE HIER

und noch was. was heisst unkontrollierten seich
was is mit dir
ich hab das was ich hab gut beschrieben also was soll das
solche meldungen kannst du dir sparen wenn du nix nützliches schreiben kannst dann schreib gar nix is besser so

Ok, tschulligung, sollte das eine ernstgemeinte Frage gewesen sein, bitte ich um Nachsicht!

Es las sich nur wie eine, hier leider immer öfter auftauchende, reine "Zeit-tot-treterei"

Die Schreibweise sah auch etwas merkwürdig aus...

Wie gesagt, sollte die Frage ernst gemeint gewesen sein, nochmal Sorry!!

Ääähm, ich hätte für den Fall keinen guten Vorschlag

:(

Liebe Tinchen83,
ich schließe mich Labens an u. rate Dir eindringlich, bitte gehe zum Arzt!
Dein geschildertes Mißempfinden in der Hand/ Arm kann verschiedene Ursachen haben, das nur mit ärztlicher Unterstützung, geklärt werden kann!
Bitte scheue Dich nicht!

Gute Besserung!- wünscht, der :engel:


Zitat (Tinchen83 @ 17.01.2012 00:38:13)
ich kann nicht zum arzt gehen da durch ein missverständnis mein versicherungsschutz derzeit nicht besteht

Hmm...

Zitat (baertel @ 17.01.2012 02:29:34)
Hmm...

Ja... das dachte ich mir auch...

Dann bei Caritas und Co. anrufen und nachfragen, es gibt Ärzte die unentgeltlich Menschen behandeln die irgendwo durch das soziale Netz gerutscht sind.
Unabhängig von der Verbrennung mit der nicht zu spaßen ist ( Verbrennungen können zu Narben führen die Bewegungen einschränken)
solltest du auch abklären lassen was mit deinem Arm sonst los ist.

Gute Besserung :blumen:

Ja, ich dachte auch an Wohlfahrtsverbände; in größeren Städten gibt es sogar Ärzte die unentgeltlich behandeln, allerdings eher im Rahmen der Obdachlosenfürsorge. Dazu gehörst Du sicher nicht, aber sowohl Caritas, Diakonie, als auch z.B. das Rote Kreuz oder die Arbeiterwohlfahrt haben Sozialdienste, an die Du Dich wenden kannst, wenn Du sonst keinen Arzt findest. - Und zwar noch heute!!
Denn so einen brauchst Du unbedingt; heißes Öl kann tiefere Schäden anrichten als "nur" eine Brandblase!

Gute Besserung.


Hallo,

es gibt wirklich eine paar Einrichtungen bei denen man kostenlos behandelt wird. In Jeder Stadt und in jeder Gemeinde gibt es immer eine Art Notfallpraxis. Da kann man anrufen und die geben einem Auskunft wo man hin gehen kann. KAnnst ja mal bei der Auskunft anrufen und nach der Nummer in deiner Hegend fragen.
LG



Kostenloser Newsletter