Tomatenpflanzen: Tomatenpflanzen richtig großziehen

Neues Thema Umfrage

leider nein.
jeder dauerregen - wie wir ihn in den letzten tagen/wochen hatten - versaut die ernte.

Na, Pumuggel, wie sieht es aus mit Deinen Tomaten nach 4 Wochen?

Den Ratschlag von Carlos mit dem Schutz vor Regen muß ich leider
noch ausdehnen:

Nach Auffassung von Gärtnern und Bauern ist die heutige Tomatenpflanze
nicht mehr in der Lage, mit dem Regen fertigzuwerden. Oft bekommen die
Pflanzen eine Krautfäule, auch die Tomaten selbst angreift.

Ich habe meine Tomaten unter einem Vordach. Wenn der eine oder andere
Blattstiel braune Flecken zeigt, breche ich die Blätter ab, auch befallene
Tomaten sind sofort zu entfernen.

Manch einer empfiehlt ein kupferhaltiges Spritzmittel, das auch im Weinbau
angewendet wird. Aus biologischer Sicht sollte man jedoch davon absehen.

Um der Braunfäule zu entgehen, habe ich mir vor zwei Jahren zwei Tomatenzelte im Baumarkt gekauft. Die haben sich bis heute sehr gut bewährt. Die in den Zelten stehenden Pflanzen zeigen weder braune Blätter noch fleckige Früchte. Zur Pflege der
Pflanzen ist ja in den vorherigen Beiträgen schon fast alles gesagt worden.

Aufwändig, aber eine optimale Lösung.

Wird sich bei stehenden Pflanzen nicht mehr realisieren lassen,
sondern erst im neuen Jahr.

Aber so werden heute Tomaten im Allgemeinen gezogen.

Schade, Pumuggel, daß Deine Tomaten nichts geworden sind.

Ich konnte schon die ersten ernten, und das sind richtig
große Fleischtomaten.
Die fleckigen Blätter entferne ich allerdings weiterhin.

Hallo Podagra,

Dieses Datum (nicht vor 15. Mai) wurde auch mir von zwei Gärtnerfreunden dringend empfohlen.
Dabei geht es noch nicht einmal so sehr um die Erfrierungsgefahr. Vielmehr könnten
die Pflanzen ihn ihrer Entwicklung zu sehr gebremst und gehemmt werden. Dafür
würden sich die Gefahren durch Pilzerkrankungen und Fäulnis rapide erhöhen.
Deshalb pflanzen gerade die Fachleute ihre Tomaten erst ab dem 15. Mai ins Freie.
Dabei aber ist wieder zu beachten, daß die Pflanzen durch ein Dach vor direktem Regen
bewahrt werden.
Viel Erfolg mit Deinen Pflänzchen. Und die Fleischtomate ist bestens geeignet für
leckere Salate, auch als Beigabe. Hol Dir also vielleicht noch 1 oder 2 Pflanzen dazu.

Bearbeitet von zwergin am 04.05.2008 11:08:45

Habe eben meine Tomatenpflanzen durchgezählt.
16 stehen jetzt in Töpfen und einige muß ich noch pikieren.
Ich pflanze alle bei uns in Gartenland (ohne Abdeckung). Mach ich schon
seit Jahren. Ertrag ist immer gut.
Ich pflanze immer soviel, weil ich davon Tomatenmark und Tomatenketchup
selber mache.
Letztes Jahr hatte ich 25 Pflanzen.

Hallo Silverpudel, schön, Dich zu sehen.
Welche Sorte nimmst Du, dass sie den Regen vertragen ohne Pilze?
ist es eine von den alten Sorten?

Grüße an M.

Die Saat nennt sich "Harzfeuer F1" von fl...-..ey.
sehr widerstandsfähig, früh reifend, sehr aromatisch,
für Freiland und Gewächshaus.
(gut, es sind mir auch schon mal welche abgefallen, aber das passiert
auch im Gewächshaus).

@rossi
Die Tomaten sind für Gewächshaus und Freiland.
Ich hatte auch schon braune dabei, das kam vom Regen. War aber gering.
Im Gewächshaus waren auch schon braune. Kann überall und bei jeder Sorte
mal passieren. Aber wir (und Du) haben ja genug Pflanzen, da fällt es nicht
auf, wenn mal welche abfallen.

Harzfeuer, kann ich mir merken, für das nächste Jahr, dies Jahr ist es ja für aussäen zu spät.
Ich war heute wieder unterwegs, habe mir noch einen "Blumen"kasten, eine Fleischtomate und eine Gurke gekauft. Gurken brauchen es ja auch warm und um eine Gewindestange kann sie sich bestimmt auch wickeln....noch ein paar Tage, dann kommen sie raus. Hier bei uns ist bestes Wetter, warm und trocken.

Kaffeemehl? Wie das Mio? Das was in der Filtertüte nach dem Brühen bleibt?

Sagt mal, schneidet Ihr bei Euren Tomaten auch das Laub zurück, damit mehr Luft an die Pflanzen kann und die Früchte mehr Wärme abbekommen?
Hatte das mal gelesen und voriges Jahr mal damit angefangen und will dieses Jahr radikal vorgehen.
Würde mich interessieren, wie es bei Euch damit läuft.

Hallo kati,

nicht schlecht. danke dafür. Dann liege ich ja mit dem Blattreduzieren wohl richtig.

Morgens gießén! das erscheint mir jetzt wichtig, hatte ich bisher abends gemacht.

Meine Tomaten stehen im Freiland,3 in einem Kübel geschützt und einige direkt
an der Hauswand (diese kommen am besten).
Gießen, unterschiedlich mal morgens oder abends. Hat den noch nie was
geschadet. Wenn die zu hochwachsen, schneide ich die ab, so bleibt die Pflanze
kräftiger und natürlich ausgeizen.
Mal sehen, wie groß die Ernte dieses Jahr wird.

Achtung, an der rechten Pflanze scheint sich ein langer Geil-Trieb entwickelt zu haben.
Weiss nicht, ob der dort sein sollte. Ansonsten - tolle Früchte!

hallo Silberpudel:

Jeden Tag Tomatensalat, teils mit Gurke oder anderen Zutaten gemischt, oder alleine, aber mit Zwiebel und Basilikum
Tomatenketschup einkochen,
Tomatensuppe
Tomaten gefüllt mit Fleischsalat,
Tomaten gefüllt mit Hack und gedünstet............

Es gibt so viele schöne Rezepte dafür.

Und fast jeden Tag Tomatensalat - herrlich, köstlich und sehr gesund!

@Schmotz, ich ernte immer noch fleissig rote Tomaten.

Wenn es jetzt kälter wird, pflück ich die grünen Tomaten ab und lege sie
nebeneinander in eine Holzkiste -unten Zeitungspapier und oben auch zum
Abdecken-.
Zwischendurch kontrolliere ich, falls mal eine verfaulte dazwischen ist.

Na Klasse, dann hängen ja meine nicht hinterher.
Übrigens, ein teil meiner Tomaten soll "gelben", die anderen jedoch erröten!
Und die "gelben" Pflanzen sehen richtig unterschiedlich zu den roten aus.

esme, prüfe mal, ob Du vielleicht ein andere Sorte hast.
Am Regen sollte es eigentlich nicht liegen.

Hallo Tomatenpflanzer, habe festgestellt, daß grüne Tomaten auch nachreifen, wenn man sie normal neben die roten Früchte legt, geht anscheinend auch, ohne sie dunkel zuzudecken.
Dürfte für die kommende Nachernte der grünen Tomaten wichtig sein, bevor der erste Frost kommt.

Tomaten gefüllt mit Fleischsalat mag ich besonders gerne.

Die Paprika werden erst jetzt reif/rot.

Genauso mache ich das auch. Dunkel sollten sie auf jeden Fall lagern. Bei mir ist inzwischen nicht mehr viel da. Im Garten ist alles abgeräumt, denn wir hatten schon leichten Nachtfrost.

Auch ich sehe bei meinen Tomaten jetzt langsam rot. Sie bräuchten etwas mehr Sonne. Die ins Freie gepflanzten kann ich ohnehin vergessen, die ersäuft der Regen. Gurken ernte ich schon seit drei Wochen.

Hmm... jetzt sind aus den kleinen grünen Kügelchen etwas größere schwarze Kügelchen geworden ... Die wachsen munter weiter, sind weder verfault noch matschig, aber eben richtig matt-schwarz. Liegt das am Regen / feuchten Wetter (sie stehen im freien) oder was ist das? Hab so etwas noch nie gesehen.

Unreife Tomaten ...

Grüne Tomaten enthalten das Alkaloid Solanin, das zu Kopfschmerzen, Kratzen im Hals, Übelkeit und Erbrechen führen kann. Die in südlichen Ländern verbreiteten Rezepte mit grünen Tomaten sind daher mit Vorsicht zu genießen. Zu Vergiftungserscheinungen kann es - je nach Solaningehalt - beim Verzehr von 100 bis 200 g grünen Tomaten kommen.

Der beste Schutz: Besser reife Tomaten essen. Bei hellroten Tomaten droht keine Gefahr.

Quelle : Livestyle (Gesundheit & Ernährung)

Bearbeitet von MiO am 22.10.2009 12:10:46

... wobei die Gesamtkonstitution jedes Einzelnen zu beachten wäre (Körpergröße/Gewicht/Vorerkrankungen etc. )

- unbedenklich - ist mir hier zu "pauschal" ...

... gegen die Braunfäule hilft Kupfersulphat (im Gartenfachhandel erhältlich), die Jungpflanzen nach der Ausbringung damit gießen und später regelmäßig, bis zum Fruchtansatz, besprühen...

Die Tomaten haben eine ganz dünne Haut. Liegt das am vielen Regen ? Meine Freiland-Tomaten waren letzten Sommer derart dickhäutig.

Der Setzlings-Händler vom Wochenmarkt züchtet selber. Und sagt, er hätte schon immer nur die gehabt.

Bei mir ist auch noch nix mit Rot.

Bin ja schon froh, dass ich überhaupt Früchte an meinen Pflanzen erkennen kann

Meine Tomaten sind schon groß geworden, aber von Rot noch nix zu sehen.
Und das bei dem herrlichen Wetter.
Irgendwie versteh ich das nicht.

Dafür haben wir aber schon eine Gurke geerntet.

Seit drei Wochen?
Jetzt bin ich wirklich ganz gelb im Gesicht.

Als kleiner Nachsatz hinterhergeschoben:

haben bei uns im Garten noch Harzfeuer stehen. Die Früchte an sich sind heuer nicht gerade groß geworden. War aber eben noch im Garten und habe mir zwei kleine rote Tomaten gepflückt und auch gleich verzehrt. Dafür, dass wir heute den 11. Oktober schreiben, sind die Früchte herrlich saftig und süß.

Denke, dass ich die anderen kleinen Scheißerchen noch in dieser Woche reinholen muss, damit sie mir nicht vergammeln.

Nee, wat lecker.

Lassie und an alle hier: Ich habe echt nicht gewusst, dass man grüne
Tomaten verwenden kann. Das ging, warum auch immer, irgendwie
an mir vorbei. Aber nächste Saison werde ich das mal "schüchtern"
ausprobieren. Ich kann mir auch keinen Geschmack vorstellen. Also
wird sich ein Geköch lohnen.

risiko

Hallo !!!!


Was du auf jeden Fall machen musst ist die kleinn wilden Triebe wegmachen die an den gabelungen deiner Tomatenpflanze raus spriesen .die müssen unbedingt weg.

Hallo,

ich habe meine Tomatenpflanzen im Garten ohne irgendwas drumherum, also kein Gewächshaus oder so. Reicht es wenn ich eine durchsichtige Tüte drüberstülpe damit sie nicht aufplatzen? Es hängen schon ganz viele grüne dran, möchte diese nicht verlieren. Ein gewächshaus oder sowas in der Art kann ich nicht bauen, reicht der Platz nicht. Danke für die Antworten. :blumen:

[QUOTE=Mann im Ohr,11.06.2007 - 17:38:09] Lieber Pumuckel :)

Ja, sowas gibt es, man nennt es Entgeizen ...... zwischen den Haupttrieben wachsen Nebentriebe - die die Pflanze viel Kraft kosten - die musst du regelmässig entfernen, ich mache es alle zwei bis drei Tage, einfach mit den Händen in die Triebachseln - und wegbrechen.

Viel Erfolg und gute Ernte !

- Bild gelöscht -


stimmt haargenau, mio.
bis auf den terminus: ersetze das z durch ein l. :P :pfeifen:

Bearbeitet von Mann im Ohr am 04.04.2008 18:26:11

Zitat (bollrich, 12.07.2007)
Hallo,

ich habe meine Tomatenpflanzen im Garten ohne irgendwas drumherum, also kein Gewächshaus oder so. Reicht es wenn ich eine durchsichtige Tüte drüberstülpe damit sie nicht aufplatzen? Es hängen schon ganz viele grüne dran, möchte diese nicht verlieren. Ein gewächshaus oder sowas in der Art kann ich nicht bauen, reicht der Platz nicht. Danke für die Antworten. :blumen:

hi bollrich

das mit dem eintüten der tomatenpflanze lass´mal lieber.
die gefahr ist zu groß, dass es unter der tüte zu schimmeleien kommt.

was deine pflanze braucht, ist sonne und (idealerweise) gelegentlich mal ein bisschen pferde-/rindermist ... .

ich wünsche dir dann eine reiche ernte! :)
Zitat (Carlos, 12.07.2007)


hi bollrich

das mit dem eintüten der tomatenpflanze lass´mal lieber.
die gefahr ist zu groß, dass es unter der tüte zu schimmeleien kommt.

was deine pflanze braucht, ist sonne und (idealerweise) gelegentlich mal ein bisschen pferde-/rindermist ... .

ich wünsche dir dann eine reiche ernte! :)

Ok, aber ich möchte nicht das sie bei den vielen Regen kaputt gehen. Kann ich da irgendwas machen? Ich nehme Hühnermist zum Düngen, den habe ich jeden Tag frisch :pfeifen:

Es sind schon einige rot, möchte doch das es sooo bleibt :mellow:

:huh: ... tja, scheint wirklich an diesem fantastischen Sommerwetter zu liegen - hatte dieses Jahr auch eine reiche Ausbeute von 2 in Worten z w e i Tomaten an meiner Pflanze ... -_-

Zitat (kati, 23.04.2008)
Ich denke, vor Mitte Mai ist doch da gar nichts zu machen, auch wenn man sie geschützt stellt.

@Kati

...das geht alles,

Die selbstgestrickten Wollmützen aufgezogen, ein paar Hustentabletten in die Erde gesteckt...und ab geht´s... :blink:
rofl rofl rofl
Zitat (Mann im Ohr, 22.04.2008)
- nun habe ich große Terracotta farbene Kunstoffkästen - unter den Dachvorsprung - auf die Südseite gestellt, dort kommt so gut wie gar kein Regen an die Pflanzen - aber viel Sonne


Ich hatte vor ein paar Tagen deinen Beitrag gelesen und eine Südseite mit Dachvorsprung habe ich auch :) ....dein Beitrag liess mir geistig keine Ruhe und nun war ich heute im Baumarkt, habe dort zwei Blumenkästen mit einem Bewässerungssystem gekauft und werde es damit dieses Jahr auch mit Tomatenpflanzen versuchen :sabber: auch wenn dort ein Busch noch etwas davor steht, warm ist es dort auf jeden Fall.
Bin gespannt, besonders ob das Bewässerungsystem mir dabei hilft oder ob es ein Reinfall wird.
Zitat (Mann im Ohr, 23.04.2008)
- dir viel Glück und Erfolg bei deinem Vorhaben !  :blumen:
- vielleicht tauschen wir unsere Erfahrungen hier aus - vergiss nicht das Ausgeizen !

Das sieht ja wirklich super sonnig bei dir aus!
Bei mir müssen die Pflanzen dann erst mal etwas in die Höhe kommen, sonst stehen sie mehr schattig, durch den Busch, aber dafür trocken und sehr warm.
Vielleicht geht es ja auch ohne die volle Sonne :ph34r:
Mit Tomaten kenne ich mich aus, auch mit dem Ausgeizen, aber Danke das du mich darauf aufmerksam machst :blumen: Mein Muttchen hat immer Tomatenpflanzen in ihren Gewächshaus, da buddel ich die Pflanzen ein und ausgegeizt wird da auch. Bei meinem Muttchen haben sie früher in der Ladwirtschaft die Pflanzen mit zwei Trieben hochgezogen, das sollte mehr Ertrag bringen, wir machen es jetzt aber nur mit einem Trieb.
Ich werde mir verschiedene Tomatenpflanzen aus der Gärtnerei besorgen, der Versuch ist es mir wert und jetzt noch aussäen bringt nichts.
Hier im hohen Norden wird es aber wohl noch Mitte Mai werden.
Wie ich dann die Tomatenstangen anbringe muß ich mir noch überlegen. Wahrscheinlich eher außen am Blumenkasten ran und dann die Pflanze etwas schief beginnen lassen......mal schauen.

Dir auch viel Erfolg und Spaß an der Sache!
Zitat (Mann im Ohr, 24.04.2008)
- ich "lege" die Tomatenpflanzen lediglich um die "Gewindestangen" - ohne sie anzubinden  :)

Solche Gewindestangen wie auf deinem Foto habe ich auch, die sind gut, immer im Uhrzeigersinn drumherum gewickelt.
Ich hatte früher mal ganz viele Tomatenpflanen, im Garten, geschützt mit Pastikhauben und auch ohne. Richtig schöne Tomaten bekam ich eigentlich nie. Ich gab es mit Tomaten dann auf :heul:
Drei Stück von den gewundenen Stangen habe ich oben herum im letzten Jahr zusammengebunden und da wächst jetzt Efeu dran hoch und herum :blink: Im Jahr davor habe ich die Stangen für meine Stockrosen benutzt, auch die habe ich zum besseren Stand sich "herumwickeln" lassen B) Zu irgendetwas mußten die Stangen, auch ohne Tomaten, doch nutze sein, was besseres fiel mir nicht ein.

Nun der neue Versuch mit Tomaten :)
Ich überlege jetzt noch ob ich die Tomatenstangen, durch das Loch im Blumenkasten führe oder eben seitlich außen ihn in die Erde stecke. Die Tomatenpflanzen werden ja ein Eigengewicht haben später, was nicht ohne sein wird und unter meinem Dachvorsprung ist eigentlich nur Sand, ob es da wohl halten wird... es wird....zur Not setzte ich nen Haken in die Wand und befestige es daran....
Freu mich drauf.

Heute war ich los und habe mir vier Pflanzen gekauft :)
Man was war das da voll, der Laden :o
2 x Cocktailtomaten, 1 x Fleischtomate, 1 x Rispentomate.
Eingepflanzt habe ich sie auch schon und jetzt stehen sie bei mir nicht "am Haus" sondern "im Haus" auf der Fensterbank auf der Südseite und harren der Dinge, die da dann kommen werden.
Heute war schon ein klasse Wetter draußen :jupi:

Wann sind denn die offiziellen Eisheiligen vorbei?

Ach ja, die Sophie...

Danke Kati für die superschnelle Antwort :blumen:

Dann werde ich mich noch solange gedulden, ist ja schon bald.

Hallo zwergin :)
Ja, noch sind es Pflänzchen, aber bald.......hoffentlich.....


So, heute wiederum Tomatenpflanzen eingebuddelt, sechs Stück, "echte Vierländer" Sorte, falls die jemand kennt.
Nicht bei mir, bei meiner Mutter im Gewächshaus.
Habe dort die Pflanzen schräge in die Erde getan und dann über den Wurzeln erst etwas Erde, dann jeweils ein abgesägtes Stück Regenrinne, ca 30 cm lang, drüber mit eingesetzt. So lässt es sich zielgerichtet gießen, sie muß nicht soviel schleppen und das Wasser kommt genau dahin wo es hin soll und läuft nicht weg.
Dann habe ich ihr von meiner Fleischtomate erzählt, sie möchte jetzt dies auch einmal ausprobieren und beim Einkauf, vielleicht kaufe ich mir da auch gleich wieder eine Pflanze mit.
Mal schauen, eigentlich habe ich ja gar keinen Platz mehr dafür.

Zitat (podagra, 09.05.2008)
noch ein paar Tage, dann kommen sie raus. Hier bei uns ist bestes Wetter, warm und trocken.

Es ist geschafft, die Pflanzen sind seit gestern alle an der Südseite aufgestellt, ging schwuppdiwupp :blumengesicht: :blumengesicht: :blumengesicht:
Heute regnet es hier und siehe da, alle sind trocken :applaus: der Dachvorsprung reicht bei Regen von oben aus.
Bei Regen von oben mit Wind von vorne wohl nicht, aber das ist dieses Jahr hoffentlich selten der Fall.
Neues Thema Umfrage


Passende Tipps

Leckeres Frühstücksei in der Tomate

Leckeres Frühstücksei in der Tomate

20 17
Eine kleine Tomatenkunde: Herkunft, Anbau & Pflege

Eine kleine Tomatenkunde: Herkunft, Anbau & Pflege

14 16
Ei in Tomate - eine kleine Vorspeise

Ei in Tomate - eine kleine Vorspeise

31 11

Fliegenpilze (von denen man nicht stirbt), Hackspinnen

1 3
Tomaten mit Dillhaube

Tomaten mit Dillhaube

8 2
Schnelle Omelette-Muffins

Schnelle Omelette-Muffins

26 24
Gut bekömmliche Bruschetta mit Knoblauch, Zwiebeln und Tomaten

Gut bekömmliche Bruschetta mit Knoblauch, Zwiebeln und Tomaten

19 8

Hähnchenfilet in Pesto-Sahne

32 15

Kostenloser Newsletter