Blaue Flüssigkeit im Bad ausgelaufen


Hallo,

In meinem neuen Badezimmer läuft an der Kaltwasser-Rosette blaue Flüssigkeit aus, siehe Bilder. Kann mir einer sagen, was das ist und was man dagegen tun kann?

Vielen Dank!
(Bin übrigens unschuldig da frisch eingezogen :) )


Hallo Ace, Herzlich Willkommen hier.

Nur neu eingezogen
oder tatsächlich neu gebautes Bad?

Flüssigkeit: Tropfen oder Schmiere, viel oder nur ganz wenig?
Bleibt sie an der Wanne kleben oder lässt sie sich leicht wegwischen?

Ist die Armatur fleckig? Sieht fast wie Kupfer aus?

Und - wo kommt die "Flüssigkeit" heraus? An der Armatur gebildet
oder direkt aus dem Hahn?

So, mehr heute nicht, lässt sich aber auch nicht mehr feststellen.

Vielleicht finden wir eine Erklärung nach Deinen Antworten?


Ja hallo auch von mir, les hier schon seit geraumer Zeit mit und hab mir viele nützliche Tipps geholt aber selber Gefragt hab ich noch nicht weil ich hier immer eine Antwort gefunden hab =)

Also zu den Fragen:

Bin mit meiner Freundin frisch eingezogen und die Wohung ist ein Altbau, allerdings wäre die Sanätanlagen komplett neu eingebaut worden.
Die Flüssigkeit scheint aus der Unterseite der Rosette zu kommen, läuft an der Wand entlang in die Badewanne. Armatur ist nur Fleckig ;)
Die Flüssigkeit ist ziemlich dickflüssig und erscheint nur nach und nach. Wir haben das jetzt nicht beobachten können, aber nach jedem mal Duschen scheint Spur zu erkennen. Lässt sich auch schwer Reinigen.

Danke aber schon mal :)


Unter der Rosette könnte Dichtungsmasse sein, die teilweise durch das warme Wasser,
das an der Wand und durch die Rosette läuft, aufgelöst werden.

Rosette ablösen (lassen), prüfen (lassen).

Wenn das schwierig ist, nicht selbst machen, sondern sofort kurzes Schreiben
(aus Beweisgründen) an den Vermieter. Tatbestand schildern, um Abhilfe bitten.
Gleichzeitig darauf hinweisen, daß Armatur starke Abnutzungsspuren trägt und
Verdacht äußern, daß alte Armatur eingebaut wurde.
(Sonst kann Deine Freundin beim Auszug für Ersatz sorgen!)

Mehr fällt mir dazu im Moment nicht ein.


Ich habe den Verdacht, wie sich zwergin schon geäußert hat, dass eine alte Armatur eingebaut wurde. Beim Einbau ist evtl.eine Undichtigkeit festgestellt worden und diese hat man mit einem Dichtungsgel "repariert". Und das löst sich nun auf...


Danke auf jeden Fall für den Rat. Habe auch schon mit dem Hausverwalter telefoniert und ein Sanitärdienst wird sich mit uns in Verbindung setzen.
Dachte ich könnte das eben fix irgendwie selbst lösen, aber es gibt halt Fälle da sollte man die Finger von lassen =)


Gut so, Ace, ist so das Beste.
Aber jetzt weißt Du, wo Du dran bist, und das ist doch ´was wert.

Viel Erfolg!



Kostenloser Newsletter