Autositze... Bezüge waschen?


...hat das schonmal jemand von Euch gemacht?
Man kann im Auto ja die Original-Sitzbezüge demontieren.(Ist ja logisch, denn raufgekommen sind die ja auch)
-hab ich bei vordersitzen schon mal gemacht um die Seilzüge für den Klappmechanismus zu erneuern.
nun die Frage, ob man die auch einfach mal in der Waschmaschine stopfen kann?
Laufen die ein???


Hallo Moorhahn,

mit dem Waschen in der Waschmaschine wäre ich äußerst vorsichtig, denn eigentlich sind die Bezüge nicht zum Demontieren gedacht, sonst würde nämlich eine Waschanleitung zu sehen sein. :pfeifen:
Wenn schon, würde ich sie in die Chem. Reinigung bringen, da riskierst Du wenigstens nicht, dass sie einlaufen. rofl rofl


das kann ja jeder.. :pfeifen:
wollt´s machen, damit es schön frisch riecht :)
hab´s ja auch schonmal mit ´nem Heißdampfreiniger gemacht, aber die frische fehlt.


Ja, dann wasch es doch -- aber ich sage Dir gleich, Du mußt damit rechnen, dass die ganze Sache in die "Hose" geht. Oder, was für ein Material ist es denn? Das mußt Du erst ein Mal heraufinden. :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Übrigens mit dem Frischduft ist ja ganz schön, verfliegt aber auch schnell wieder :blink:

Bearbeitet von kati am 21.09.2007 16:32:45


hmmmmm,
das ist so karierter Stoff und Kunstleder,
ich ziehe erst mal den kleinen von hinten ab und teste es, aber mein silberpudel :wub: muß erst einkaufen.
Findet mein Ideen immer etwas maerkwürdig... :heul:


nur noch kurz ´ne Zwischenbilanz:
hinteren Sitze probehalber auf 30°C gewaschen und zum trocknen im Keller.
-problemlos-
morgen mal schauen wenn´s trocken ist. :pfeifen:


Mahlzeit,
mein weiterer Erfahrungsbericht:
nach der Nacht auf der:
(IMG:http://s6.directupload.net/images/070922/temp/F2slesHC.jpg)
...echt topp!
...habe ich alles wieder komplett zusammengebaut.
Passt ohne Probleme. Nur auf die Finger aufpassen - scharfe Kanten.
Habe jetzt die Rückenlehnen bei 40°C in die Maschine gestopft.


Moin,
find ich interessant, daß man die Dinger in der maschine waschen kann, ohne daß die einlaufen. ( wird ja auch wohl keine Baumwolle drin sein, ...) Aber bei neueren Fahrzeugen haben wir die Erfahrung gemacht (zumindest bei einer deutschen Marke mit 2 großen Buchstaben :pfeifen: ) ,daß die Nähte so knapp und schlecht verarbeitet sind, daß die im normalen Betrieb schon reißen. Und vernünftig Faltenfrei kriegt man die dann auch nicht mehr drauf, weil die sich ungleichmäßig ausdehnen.
Wichtig:
-Oft ist die Sitzheizung mit im Bezug eingenäht
-Bei Seitenairbags im Sitz ist es sogar untersagt, die Bezüge zu waschen, da sich das Stoffgefüge ändern könnte. (Gilt übrigens auch für die Schalttafel und Cockpitspray!!!)
-Im Falle von seitenairbags ist es "Nichtgeschulten Personen" gesetzlich untersagt, daran zu arbeiten. Wer es doch tut, sollte sich vorher statisch entladen und die Batterie abklemmen (vorsichtshalber, wir machen das auch nicht...)

Na ja, erwähne das nur, falls irgendwer jetz auf die Idee kommt, er könnte bei seinem Nagelneuen Golf V jetzt mal den Fahrersitzbezug waschen, weil da ja Flecken rauf sind...

@Moorhahn: Wünsch Dir,daß Du sie gut und ohne Blasen am Finger& Haut unter dem Fingernagel eingerissen wieder draufkriegst...
Sei froh, daß es keine Ledersitze sind, sonst :wallbash:
Gutes Gelingen wünscht Gerrit :smoke:


hallo mal wieder,
zu Gerrit´s anmerkung möchte ich hiermit auch ganz deutlich zum Ausdruck bringen, das AIRBAG´s GRUNDSÄTZLICH NUR VON FACHLEUTEN zu handhaben sind. Wie gesagt man braucht dafür ´nen Schein!
Selbst das "abklemmen und statisch entladen" reicht hier nicht aus!
Die gesamte Anlage muß geerdet und kurzgeschlossen werden, unter beachtung der Sicherheitsregeln, die jedem Fachmann bekannt sind.
- dies ist dem Laien unmöglich! Airbag - finger weg!
Zu den Nähten sei gesagt das diese keinerlei probleme machen, auch beim Waschen nicht.
Habe mittlerweile komplette Innenaustattung demontiert und bei 40°C - Pflegeleichtprogramm gewaschen und wieder montiert.
Auf die Finger muß man ein wenig aufpassen aufgrund scharfer kanten.
Zum Fahrzeug sei gesagt, das sich hiebei um einen "VW golf 3 - GT Spezial " handelt, der über Sportsitze verfügt und das ab- und aufziehen keinerlei probleme bereitet.
- selbst Sitzheizung, höhenverstellung oder auch Ledersitze sind hierbei kein problem, aber ich wasche eigentlich mein Ledersofa auch sehr selten. rofl
Bebilderte Anleitung folgt noch bei FV und im Golf 3 forum.
Das nötige Werkzeug hat glaube ich jeder "Friseur" in seinem Köfferchen :pfeifen:
Roman Ende :trösten:


Zitat (Moorhahn @ 23.09.2007 - 21:43:05)


- selbst Sitzheizung, höhenverstellung oder auch Ledersitze sind hierbei kein problem,

Hallöle Moorhahn!!!
haste schonmal beim Passat 3C mit eben genannten Ausstattungsmerkmalen die Sitze abgepolstert??? Oder vielleicht beim Touareg?? Wünsche ich Dir viel Spaß bei...
Scherz- aber is heute echt problematisch, und würde ich keinem Laien raten, zu tun...
Leder gehört auch nicht in die waschmaschine..
Aber freu mich für Dich, daß deine Bezüge "in Form" geblieben sind. Ich hätte mich das glaub ich nicht getraut...
Grüße Gerrit :smoke:

Zitat (Gerrit @ 25.09.2007 - 21:47:47)
[QUOTE=Moorhahn,23.09.2007 - 21:43:05]


haste schonmal beim Passat 3C mit eben genannten Ausstattungsmerkmalen die Sitze abgepolstert??? Oder vielleicht beim Touareg?? Wünsche ich Dir viel Spaß bei...

Hallo Gerrit,
in dieser Welt lebe ich (gottseidank?) nicht.
Diese Käuferschicht hat es wohl glaube ich auch nicht nötig zu solchen "Do it Yourself Methoden" zu greifen. Deseinen weil die genug Kneete haben sich gleich ein neues KFZ zu "kaufen", oder soetwas machen lassen, weil sie ´eh nicht an "Ihrem eigenen" Auto rumbasteln dürfen, aufgrund Leasing, Bank, ect.(viele wissen nichteinmal wie ihr KFZ-Brief aussieht)
Dies soll die Autofahrerschicht ansprechen, die sich aufgrund der immer weiterführenden "Verarmung", ein sauberes, intaktes - wenn auch altes - Auto leisten MUSS. - Für mehr reicht´s halt bei vielen nicht mehr! (siehe Statistik durchschnittsalter der Fahrzeuge)
Deswegen habe ich dieses Thema eröffnet, damit auch Leute der "Unterschicht" (so wie ich) sich in ihrem alten Fiesta, Polo, Golf, Astra usw., usw., wohlfühlen können.
Ich glaube auch nicht, das ein oben besagter Fahrer überhaupt auf den Gedanken kommt, hier bei FV sich Rat zu holen.

Allen Unkenrufe zum Trotze:

habe hier mal zwei Link´s mit einer Anleitung wie ich dies gemacht habe.

Wer´s nicht mag, soll es halt bleiben lassen...

Teil 1

Teil 2

leider sind es zwei Link´s, da es noch nicht gelang diese zu verknüpfen, weil die mehr als Zehn Bilder enthalten...


Moin Moorhahn!!
Sorry, wollte keinen angreifen, hab ja auch geschrieben SCHERZ.
Is mir klar, daß kein Touaregfahrer auf die Idee kommt, hier zu gucken, wie er seine Ledersitze waschen kann. Es muß ja nicht so auf die Spitze getrieben werden, aber bei manchen älteren fahrzeugen, die ja inzwischen auch schon langsam Seitenairbags haben können, ist es manchmal angebracht, etwas eifrige Zeitgenossen zu bremsen. Es gibt da einige, die meinen, in der Fahrzeugaufbereitung eine Niesche entdeckt zu haben, mit der man Unsummen an Euronen scheffeln kann. Manche vergessen dabei aber, daß sie von der Technik keinen Schimmer haben und das Wort "Sitzbelegungserkennungsmatte" halten sie höchstens für einen Scherz..
Es soll sich aber um Himmels willen niemand von meinen Worten angegriffen fühlen!!
Es gibt Profis auf diesem Gebiet (zähle ich nicht zu..), grade aus dem östlichen Ausland habe ich Improvisationskünstler kennengelernt, über die würde jeder fachmann den Kopf schütteln, aber es funktioniert...
Nun so denn, genug palavert
Schönes wochenende wünscht
Gerrit :smoke:



Kostenloser Newsletter