Lampen montieren: Lampen selber montieren


Hallo zusammen…

Leider ist es etwas länger her dass ich meine Lampen selbst montiert habe… Nun ziehe ich um und ich werde wieder neue lampen montieren müssen… Kann mir jemand nochmals erklären wie ich das machen soll?! Also eben… ich konnte es mal! :mellow:


?!?
Hmm...
Um was für Lampen geht es denn? Willst Du Decken- oder Wandlampen montieren? - Je genauer Deine Frage ist, um so genauer kann unsere Antwort ausfallen.

Grundsätzlich: Strom abschalten (Sicherung raus, nicht nur am Schalter ausschalten), Befestigung für die Lampe anbringen - aufpassen, dass Du dabei nicht ins Kabel bohrst/schraubst, Sockel der Lampe anbringen (so sie denn einen hat) Kabel anklemmen (vorher noch mal prüfen, ob wirklich kein Saft auf der Leitung ist) Lampe zusammenbauen/befestigen, fertig (Sicherung wieder rein, ausprobieren).

Bei allen neuen Lampen liegt auch eine Anleitung bei, wie Du die Lampe montieren sollst. Wenn möglich und vorhanden, nimm nicht die mitgelieferten kleinen Dübel und Schrauben (vor allem nicht bei preiswerten Lampen) sondern hol Dir auf entsprechende ordentliche Produkte gleicher Größe. Die Billig-Dübel halten (gerade in Wänden von Altbauten) oft nicht richtig und die Schrauben leiern ganz schnell aus.

Wenn Du dir trotzdem noch zu unsicher bist - lass das Montieren der Lampen von jemandem (Freund/Bekannter/Hausmeister - gegen kleines Trinkgeld) machen, der sich damit auskennt oder nimm einen Elektriker. Es gibt angenehmeres, als einen Kurzschluss und Wohnungsbrand verursachen oder auf der Leiter einen "gewischt" zu bekommen ...

Pumuggel


...schon ganz ordentlich wie Pumuggel es beschrieben hat, jedoch solltest Du vor dem Stromabschalten wissen, welches der Spannungsführende Leiter (in der Regel ist es der Schwarze oder Braune) ist.
- hier geht´s schon wieder los, denn "messen" ist arbeiten unter Spannung, was nur Fachkräfte dürfen -
aber weiter, es ist deswegen wichtig, damit Du beim anklemmen der Lampe (Fassung) den "Fußkontakt" des Leuchtmittels (Glühbirne, Leuchtobst, ect.) unter Spannung setzt und nicht das Gewinde. Würdest Du das Gewinde unter Spannung setzten könntest Du schnell beim auswechseln def. Leuchtmittel einen "gepflastert" bekommen.
Denn...wer schaltet immer den Strom ab, um eine BIRNE" zu wechseln ?
...und bei def. Leuchtmittel haben die wenigsten die Schalterstellung im Kopf und kaputtes Obst das leuchtet nunmal nicht zur Kontrolle.


Bei schalterstellung, nach unten, ist es meist in ausatellung, aber vorher wie erwähnt probieren .
Die wandlampen, zb. gehen meist mit den Kabeln nach ober weg.
Bei den Deckenlampen, schaust Du von der Lampe zur Zi.türe und in de
ieser richtung verläuft auch meist das kabel, oder schaue bei älteren gebäuden mal über den schalter, da müßte ca. 30cm von der decke aus eine abzweigdose sitzen, von da geht meistens das lampen kabel direkt hin.
Und wenn dir alles zu schwer wird, nehme wie schon erwähnt einen , der sich damit auskennt. oder inseriere unter www.my-hammer.de und suche den Preisgünstigsten Handwerker raus.
gruß


Hallo siiri,

unter Deinen Freunden und Bekannten ist sicher jemand, der sich da gut
auskennt und Dir gerne hilft. Dann kann Dir auch nichts passieren...


Zitat (troedlerabraham @ 02.10.2007 - 17:08:11)
Bei schalterstellung, nach unten, ist es meist in ausatellung, aber vorher wie erwähnt probieren .

...und bei einer Wechselschaltung (Flure, Durchgangszimmer, ect.) ???

Bearbeitet von Moorhahn am 02.10.2007 17:41:03

Zitat (Moorhahn @ 02.10.2007 - 17:40:38)
Zitat (troedlerabraham @ 02.10.2007 - 17:08:11)
Bei schalterstellung, nach unten, ist es meist in ausatellung, aber vorher wie erwähnt probieren .

...und bei einer Wechselschaltung (Flure, Durchgangszimmer, ect.) ???

da wurde noch die kreuzschaltung vergessen, wenn schon zitieren dann auch mit dieser schaltungs art, oder?
Es läßt sich über alles diskutieren, aber auch kaputt reden, oder?

Wer sich nun noch angesprochen fühlt, der zieht sich den schuh an, und? dem passt er auch.
gruß

...wenn wir jetzt schon kleinlich werden, dann die "Stromstoßschaltung" nicht vergessen... rofl
@ ...schlumpf das vorher sollte nur eine nützliche Ergänzung sein, um Leute mit Deinen Äußerungen nicht zu verunsichern...
Gruß


Zitat (Pumuggel @ 01.10.2007 - 16:00:30)
?!?
Hmm...
Um was für Lampen geht es denn? Willst Du Decken- oder Wandlampen montieren? - Je genauer Deine Frage ist, um so genauer kann unsere Antwort ausfallen.

Grundsätzlich: Strom abschalten (Sicherung raus, nicht nur am Schalter ausschalten), Befestigung für die Lampe anbringen - aufpassen, dass Du dabei nicht ins Kabel bohrst/schraubst, Sockel der Lampe anbringen (so sie denn einen hat) Kabel anklemmen (vorher noch mal prüfen, ob wirklich kein Saft auf der Leitung ist) Lampe zusammenbauen/befestigen, fertig (Sicherung wieder rein, ausprobieren).

Bei allen neuen Lampen liegt auch eine Anleitung bei, wie Du die Lampe montieren sollst. Wenn möglich und vorhanden, nimm nicht die mitgelieferten kleinen Dübel und Schrauben (vor allem nicht bei preiswerten Lampen) sondern hol Dir auf entsprechende ordentliche Produkte gleicher Größe. Die Billig-Dübel halten (gerade in Wänden von Altbauten) oft nicht richtig und die Schrauben leiern ganz schnell aus.

Wenn Du dir trotzdem noch zu unsicher bist - lass das Montieren der Lampen von jemandem (Freund/Bekannter/Hausmeister - gegen kleines Trinkgeld) machen, der sich damit auskennt oder nimm einen Elektriker. Es gibt angenehmeres, als einen Kurzschluss und Wohnungsbrand verursachen oder auf der Leiter einen "gewischt" zu bekommen ...

Pumuggel

Danke für die TIpps, ich weiss, dass dieser Beitrag schon etwas älter ist. Aber ich bin auch grad dabei unsere Lampen neu zu montieren und da ist es sehr gut wenn man einmal eine Checkliste hat, bei der man genau weiß, was es vorher zu beachten gibt.

Jetzt geht es auf ans Lampen montieren B) .