Russauswurf nach unten: Gastherme russt


Moinsens @ all!

Habe eine "Gastherme" (kein Vorratsbehälter, Durchlauferhitzer, uralt, Typ: Vaillant GEYSIR MAG, Herstellungsdatum unbekannt).

Seit einigen Tagen wundere ich mich, auf dem Kachelboden im Bad (direkt unter der Therme) liegt eine russige Schicht, sieht aus wie... eine Mischung aus "zarter Schambehaarung" und Zigarettenasche.

Ist dies "normal", da alt? Könnte ich da evtl. selber was dran einstellen? Ne technische Zeichnung bzw. Gebrauchsanweisung existiert leider nicht.

Fall für den Vermieter?

Grüsslis, Danke im voraus, der Falke :( :blumen: :blumen:


Hallo Falke,

grundsätzlich würde ich erstmal sagen dass das ein Fall für den Vermieter ist, denn ich gehe mal davon aus dass das Gerät schon bei Deinem Einzug vorhanden war also von Vermieter "gestellt" wurde. Daher hat er/sie auch die Pflicht diese Geräte instand zu halten, bzw. auszutauschen. Daher würde ich grundsätzlich erstmal nicht daran herum fuschen. Denn hinterher macht man mehr kaputt als vorher war und dann wird man dafür zur Verantwortung gezogen. Nee danke, lieber nicht.

@Hexe: danke, ja, alle 3 Tage feudeln... nicht so lustig, einmal die Woche würde auch reichen.

Das Gerät war bei Einzug bereits vorhanden. Unlängst war der Bezirksschornsteinfeger hier und hat einen erhöhten "Schwefelwert" festgestellt... der normalerweise durch das Ofenrohr entweicht. Vermieter ist darüber informiert, aber bislang noch keine Rückmeldung.

Gut, dann werd ich da nochmal "nerven", mich nervts nämlich auch. Diverse Kosmetika stehen auf dem "Kachelsockel", auf den der Russ auftrifft, also nicht nur feudeln, sondern auch die ganzen Hygiene-Produkte abwaschen... eklig.

Besagte "Therme" dient ausschliesslich der Warmwasserversorgung im Nasszellenbereich, Küche hat nen elektrischen Aufbereiter, Wohnzimmer ist mit Wandaussen-Kamin versehen.

Grüsslis, der Falke :blumen: :blumen: :blumen:



Kostenloser Newsletter