Fliesen von Rigips entfernen


Hallo Vatis!

Ganz neu hier, hab ich auch gleich eine Frage :-)

Mein Problem ist, dass ich in Kürze übersiedle und mein lieber Nachmieter macht ein wenig Probleme bezüglich der Ablöse für die Küche, die praktisch ganz neu und auch super angelegt ist. Er will mich da wohl ein wenig abzocken.
Jetzt überlege ich, die Küche anderwertig zu verkaufen.

Allerdings müssten die Küchenfliesen dann auch beseitigt werden und die sind blöderweise an einer Rigipswand befestigt. Hab jetzt ein wenig Angst, dass ich die Wand völlig zerstöre, wenn ich versuche, die Fliesen zu beseitigen.

Habt ihr einen Tipp für mich, wie ich es eventuell doch schaffen könnte und welcher Arbeitsaufwand das wäre?

Danke und lg
Babs


Hallo Babs...

Ein herzliches Willkommen und eine schlechte Nachricht direkt zu Anfang...

Sollten hier keine anderen, besseren Ideen kommen, würde ich davon ausgehen, das die Fliesen mit dem entsprechendem Kleber auf die Ripipsplatten geklebt worden sind...

Damit ergibt das eine "feste" Verbindung... ICH gehe mal davon aus, das die Fliesen wie auch die Untergrundplatte beschädigt werden, wenn man versucht die "beiden" zu trennen...

Jetzt kommt es nur darauf an, wie schwer die Beschädigung ausfällt. Gäbe es eine Möglichkeit, eine neue Platte zu setzen??? Notfalls einfach über die alte Platte???

Ansonsten warte mal, was hier die anderen sagen bzw. schreiben... Ich sehe da so keine andere Lösung...

Gruß von hier...

Grisu... ... ...


Hallo Babs,

nachdem die Küche weg ist, kannst Du die Fliesen vorsichtig aber hartnäckig mit einer stabilen Spachtel, breitem Schraubenzieher oder ähnlichem abbekommen. Dabei immer ganz flach mit dem Werkzeug zur Wand arbeiten. Musst halt dann auch den ganzen Kleber abmachen, dauert schon eine Weile. Danach wirst Du nicht darum rumkommen, die Dellen in der Rigips-Wand zu verspachteln, nimm "Uniflott" und eine breite Spachtel, das geht ganz gut.

Aber mal einen Schritt voraus gedacht: Hast Du die Fliesen angebracht oder der Vermieter? Normalerweise gehört der Fliesenspiegel zur Wohnung. Ob Du die Fliesen abmachen musst/darfst, ist allein Sache zwischen Dir und dem Vermieter. Also sprich bitte in jedem Fall erst mit diesem, egal wie Du dich entscheidest. Wenn der Vermieter sagt, die Fliesen sollen dran bleiben, dann kann es Dir am A... vorbei gehen, was der Nachmieter sagt. Wenn der Vermieter gefliest hat, dann bist Du sowieso außen vor, dann bleiben die Fliesen dran, basta.

Pumuggel


hallo,
habe grade mit dem hier anwesenden "Painterman" geschnackt...
...der sagte auch : gaaanz vordichtig mit einem stabilen Spachtel - das würde gehen, ohne etwas zu beschädigen...


Wenn die Fliesen fachgerecht verklebt wurden, wird aller Voraussicht nach die darunterliegende Rigips-Wand beim Entfernen zerstört. Denn auf so nen Untergrund gehört, ehe man mit dem Fliesen beginnt, eine Schicht Haftgrund.
Zunächst an einer unauffälligen Stelle (z.B. hinter einem Schrank) versuchen, eine Fliese abzubekommen. Dabei als erstes die Fuge mit einem Diamantkratzer (gibts für ein paar Euro im Baumarkt) auskratzen.
Schaut so aus, das Ding:



Wenn man dabei schon den Untergrund zerstört, ist es wohl besser, gleich eine neue Rigips-Wand anzubringen. Denn die Füll- und Spachtelmassen sind recht teuer...

Bearbeitet von fiftyniner am 14.01.2008 15:32:26


Die Rigipsplatten bestehen immer aus einer Lage Gips und Unter-, wie Oberseitig jeweils einer Lage Papier zur Stabilität. Wenn Du Fliesen abschlägst, egal wie vorsichtig, werden die Rigipsplatten zerstört.
Am einfachsten ist daher die Platten oben und unten einzuschneiden und den Kompletten Spiegel herauszunehmen. Anschließend neue Rigipsplatten einsetzen und verspachteln. Fertig.

LG
Master of Stone


Zitat (fiftyniner @ 14.01.2008 - 15:28:17)
... Dabei als erstes die Fuge mit einem Diamantkratzer (gibts für ein paar Euro im Baumarkt) auskratzen.
...

Fliesenfugen lassen sich einfacher entfernen:

Einfach abends die Fugen mit einem Kalkreiniger einsprühen und über Nacht darauf lassen. Am anderen Tag mit einem Holz (Bruchstück vom Zollstock) die Fugen auskratzen. Geht ganz einfach und empfehle ich meinen Kunden immer wenn diese einen solchen Kalkreiniger zu Hause haben.

PS
Habe ich schon gesagt, das ich Kalkreiniger als "Reinigungsmittel" nicht mag :wallbash: :pfeifen: rofl rofl rofl

LG
Master of Stone

Zitat (Master_of_Stone @ 31.01.2008 - 17:16:03)
PS
Habe ich schon gesagt, das ich Kalkreiniger als "Reinigungsmittel" nicht mag :wallbash: :pfeifen: rofl rofl rofl


Außer man will neu verfugen :D

Zitat (gutdrauf5 @ 31.01.2008 - 19:08:57)
Außer man will neu verfugen :D

Yeah !!!!!!!!! rofl rofl

(IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/froehlich/k015.gif)