Kühl- Gefrierkombination defekt... sie kühlt nicht mehr!


Hallo Technik-Freaks...

meine Kühl- Gefrierkombination der Marke Zoppas (AEG) 6 Jahre alt, hat mich gestern verlassen...könnte es das Thermostat sein? Das einzigste was das Teil noch macht, ist das Licht aus und an *g*. Habe ihn aber vom Strom genommen.
Meine Frage wäre nun:

1. Wo ist das Thermostat und wie schaut so ein Teil aus?

2. Wie kann ich überprüfen, ob es defekt ist?

Bin froh um jede Antwort, da ich mich leider überhaupt nicht mit sowas auskenne...

Liebe Grüße
Rehlein


Hallo,
ich weiß ja nicht wie technisch geschckt Du bist...wenn Du wenig/keine Ahnung hast, lasse lieber die Finger davon.. :trösten:


Hallo Moorhahn...

gibts da nicht füt Frauen so eine Schritt für Schritt Beschreibung...vielleicht noch mit Bild :pfeifen: ?

Eine neue Einbaukombi kostet zwischen 600-800€ und die habe ich leider nicht. Deswesgen habe ich mich nach einem Standgerät erkundigt. Was mir zusagen würde ist bei 400€. In den ausgedienten alten Küchenschrank würde ich dann Regalböden einlegen und hätte viel neue Abstellfläche (weiß zwar noch nicht für was, aber das findet sich schon)...aber 400€ ist auch schon sehr für Geld für mich...deswegen auch die Frage, ob ich das selber überprüfen/richten kann :mellow:

Bearbeitet von Rehlein am 16.01.2008 16:13:20


Es sind etliche normale Leitungen drin, bunt gemischt :P die aber zur Lampe und zum Ein-Aus-Schalter gehen. Es ist nur ein dickerer Draht drin, vorne 10 cm abisoliert der zum Temperaturregler geht. Mehr sehe ich leider nicht....


ferndiagnosen sind immer schlecht.
...das einfachste wäre, den Motor mal so an Spannung zu legen.
- alle Stecker ab...und dann testen ob er läuft - dann wüßte man mehr.
- ist aber nur was für erfahrene...würde ich Dir abraten.


Jetzt habe ich ihn gefunden, der Lump hat sich versteckt. Direkt am Ende der Kühlplatte, ganz unten ist ein Draht in so ein Plastik geschweißt, das könnte er doch sein...da steht etwas Wasser drin ?!

Schade würde trotzdem gerne weiter basteln. Laß' ja den Strom weg...


...basteln ist wohl der richtige Ausdruck...

- man kann aber auch Sachen "kaputt-basteln" -

Deinen "Draht" darfst Du jedenfalls nicht knicken usw.
...könnte zum Thermostaten gehen und ist fest mit dem verbunden.
müüüüßte auch noch ein zweiter zum Gefrier-teil gehen.
...wenn´s an dem liegt, bräuchtest Du das Gelumpe neu.
- ist nicht arg teuer, wenn Du´s an der richtigen Addresse bestellst.


So habe jetzt das Thermostat gefunden...den Anfang hinter der Kühlplatte unten (das mit etwas Kondensflüssigkeit drin) und das Ende am Regler.
Leider weiß ich jetzt noch immer nicht, wie ich das Thermostat prüfen kann...optisch ist es in einem einwandfreiem Zustand.

Rehlein

P.S.: Jetzt habe ich die Kühlplatte auch schon runter...finde es interessant! Bin aber nicht leichtsinnig


prüfen kannst´e mit "Haushalts-mitteln" knicken.
...man könnte Durchgang messen, ect....wenn man das in eine andere truhe legt...
aber könnte, könnte, könnte....
...würde den "Mot." testen, ob der funzt - wenn ja ist es mit ziehmlicher Sicherheit das Thermost.
...ALLE Daten mal aufschreiben und beim Werks-kundendienst mal anrufen - informieren was der Vogel kostet... :blumen:


Rehlein - irgendwie kann man dich nicht von deinem Tatendrang abbringen.

Moorhahn hat dir ja schon viele Tipps gegeben.

Das kannst du auch hier nochmal Schritt für Schritt nachlesen.

Bitte mit aller Vorsicht - mit Strom ist nicht zu spaßen.

Bearbeitet von gutdrauf5 am 16.01.2008 19:46:14



Respekt gutdrauf5...daß ist wirklich eine gute Anleitung, danke :blumen:

Hatte alles wieder zusammen gebaut und dachte mir, steckst ihn mal an...mehr wie das die Sicherung fliegt kann nicht passieren...und?!

ich schaltete ein und das Licht im Kühlschrank ging aus :aengstlich:

Liebe Grüße und Dank Euch beiden :prost:
s' Rehlein


Hallo Rehlein,
falls Du einen "integriebaren" brauchst, hätten wir noch einen ca. 6 Jahre alten "Ariston" OHNE Gefrierfach, zu verschenken.
Wir wollen uns zum Monatsende einen neuen MIT Gefrierfach anschaffen,
und wer Interesse hat, kann gerne PM schicken.
- nur halt abholen müsst derjenige dann selbst.
:blumen:


Habe jetzt alles ausgebaut und da sind an einer Seite 6! Kabel dran....die alle verbinden zum überprüfen des Thermostates ( 2 braune, 2 gelb/grüne, 2schwarze)?
Ein blaues ist noch dabei, das geht aber zur Glühbirne...


Also: habe ihn doch nicht kaputt gebastelt...die Überbrückung des Thermostates hat funktioniert und.....*trommelwirbel*

der Kühlschrank läuft wieder :applaus::jupi:

jetzt habe ich ein neues Thermostat bestellt, die rufen morgen zurück...und das allerbeste: ich brauche den neuen Kühlschrank den ich schon bestellt habe nicht zu nehmen und es werden mir dafür auch keine Kosten dafür berechnet :) aber nur fast, dank Euch beiden:

Moorhahn und gutdrauf5...vielen lieben Dank nochmals. Moorhahn weil er so geduldig war mit mir,meine Fragen im Thread so "frauenfreundlich" beantwortet hat und gutdrauf5 für den tollen link, ohne den ich mich nicht ans Überbrücken getraut hätte, danke Ihr Beiden :blumen: und da ihr bestimmt kein :bussi: von eine fremden Frau wollt, bekommt Ihr lieber jeder ein :prost: von mir...

Und wieder hat es sich rentiert, hier bei frag-Vati.de etwas zu posten

Liebe Grüße von einem fröhlichen
Rehlein


Das freut mich für dich, das wir dir helfen konnten - und Respekt so eine Frau findet Mann echt selten :daumenhoch:


Ich bastel sehr gerne gutdrauf5, egal was es ist. Bin zwar eher ein grob-Motoriker, aber bei so kleinen fiesel-Arbeiten kann ich dann schon mal sehr zielstrebig sein und mich konzentieren. Es macht mir einfach freude, wenn ich etwas richten kann und dann den Erfolg vor mir sehe...
In meiner ersten eigenen Wohnung habe ich gleich alles nochmal geweißt, die Fenster und Türen abgeschliffen, gestrichen und in einem Zimmer Teppich verlegt. Ich war stolz wie Nachbars Lumpi.
Nur Ausdauer und Geduld fehlen mir <_< Neugierde ist mein zweiter Vorname

Danke nochmals, liebe Grüße
s' Rehlein


Servus,

mein Kühlschrank inklusive Gefrierfach kühlt nicht mehr.

Strom ist da, Lampe leuchtet beim Öffnen.

Stufeneinstellung 0 - 7 am Rädchen innen hat kein Effekt.

Pumpe macht keinerlei Geräusche.

Was könnte ich zunächst ausprobieren bevor ich die Flinte ins Korn werfe und einen neuen kaufen muss?

Danke im Vorab!


Hallo garfield :blumen:

"Herzlich Willkommen bei den Vatis"

Eine Ferndiagnose ist leider schlecht möglich. Wie alt ist der Kühlschrank? Vielleicht hat er aus Altersschwäche den Geist aufgegeben?

Vielleicht könnte es das Thermostat sein, welches defekt ist.



Hier gibt es schon ein ähnliches Thema. Die Threads sind mal zusammengelegt (verschmolzen)

Bearbeitet von kati am 17.05.2010 17:34:10


Hallo Kati, Danke für das freundliche Willkommen!

Der Kühlschrank scheint schon ein paar Jahre auf dem Buckel zu haben, genau weis ich es nicht. Hab ihn von meinem Vormieter vor zwei Jahren übernommen.

Woran kann ich erkennen ob das Thermostat defekt ist?


Zitat (garfield_79 @ 17.05.2010 - 19:47:47)
Woran kann ich erkennen ob das Thermostat defekt ist?

Leider siehst du es dem Thermostaten nicht an. Ein Fachmann würde den Thermostaten öffnen-durchmessen oder kurz überbrücken. Einem Nichtfachmann rate ich ab, weil zu gefährlich.

Ein neuer Kühlschrank wäre der beste Weg.

In der Regel erkennst du es daran, wenn der Kühlschrank durchgehend läuft, d. h. das Aggregat läuft. Vermutlich wird er dann auch vereisen.

Das Aggregat geht nur in seltensten Fällen kaputt und mehr elektrische Bauteile gibts sonst nicht wirklich.


Hallo alle zusammen,

ich hab, wie ihr sicher vermutet, auch ein Problem mit meinem Kühlschrank.
Ich habe schon viel gegoogelt und hab auch alles Mögliche gefunden.

Mein Problem jedoch nicht.

Und zwar fängt der Kühlschrank an zu summen, wie wenn ein "Anlasser" versucht den Motor zu drehen, dieser aber nicht will.

Ich habe von der Gummi-hammer-Technik gelesen, und von einem Schlag mit der flachen Hand.
Aber ausser den Begriffen hab ich dazu keine Infos gefunden.

Hat einer von euch ne Ahnung wie das funktionieren könnte, bzw. worauf ich achten soll, und natürlich wo ich drauf hauen muss?

Vielen Dank schonmal im Vorraus,

Grüße, Felix