Türzarge löst sich


Hallo, bei der Tür zwischen Wohnung und Hausflur hat sich die Zargenblende auf der Innenseite zwischen 1 und 3 mm von der Wand gelöst. Überlege jetzt, bevor ich den Spalt neu verfuge:

1) Warum löst sich die Fuge? Feuchtigkeit durch Kondensation (kalter hausflur)? Welche Gründe kann das ansonsten haben? Muß ich in diesem Fall Silikon benutzen?

2) Kann ich, bevor ich das Ding zumache, effektive Maßnahmen zum Schallschutz vornehmen? Beispielsweise habe ich mit Hilfe eines Blatt Papier bemerkt, daß an der Laibung große Zwischenräume zwischen den Montageschaum-Punkten sind. Ist das nicht ein "Geigenkasten", den ich bei der Gelegenheit füllen sollte oder ist das unsinnig? Welche Maßnahmen zum Schallschutz im Türbereich kennt ihr ansonsten (Flurgeräusche sind ziemlich laut)?

Vielen Dank im Voraus


hmm... wenn du das ding ganz raus bekommst, am besten ausschäumen (hat mein freund in unserer neuen wohnung so gemacht). und wegen schallschutz solche schaumgummi- oder gummiklebestreifen, wie es sie auch für fenster gibt, einkleben (z.b. von T*sa, die auch die "Powerstrips" haben ;) ). so funktioniert es bei uns in der wohnung sehr gut.


Habe ich so vor 5-6 Jahren gemacht - einwandfrei!! Issen guter Tipp!


Danke für den Tipp!


Zitat (redhairedangel @ 05.02.2008 - 08:31:31)
hmm... wenn du das ding ganz raus bekommst, am besten ausschäumen ....

Aber bitte darauf achten ein nicht zu preiswertes Mittel zum ausschäumen zu nehmen !!!!

Die preiswerteren haben häufig die Eigenschaft Ihr Volumen massiv zu vergrößern. Daher:

1.) den Schaumfaktor beachten (Ergibigkeit nicht zu groß)
2.) Rahmen Innenseitig verkeilen
3.) nicht zuviel und zutief einsprühen
4.) für Laien besser in mehreren Arbeitsschritten ausführen

LG
Master of Stone

...habe meine auch mit Wür..... (name per PN) eingeschäumt....der hohe Preis lohnt sich....wie schon gesagt, "Schaumfaktor" ist null....einkeilen braucht man dabei nicht...Ergebnis ist 100%ig.....nur halt pro Tür so 20 Euronen...


Danke, Moorhahn, schon geblickt



Kostenloser Newsletter