Mauer - nix hält: Schraube, Nagel nix hält


:( Liebe Leute,

ich habe eine 1. Mauer ich bohre 5 mm, dann geht nix mehr beton? Was machen extra Bohrer besorgen ist die Wand/mauer auch für einen Laien auch bohrbar. ich möcht die Schuhaufbewahrung Tönnes von Ikea an die Wand befestigen, doppeltes Klebeband? und/oder. Ich habe auch eine zweibeiniges Board welches ich gerne an der MAuer befestigen möchte aber wie? Bohren ist nicht so lsutig. Oder anerde Lösungen damit das Board stehen bleibt, es ist ziemlich schmall, steht über Heizkörper?

problemfall 2 die gegenüberliegende Wand, bohr bohr schutt Dübel bricht raus mit Regal, ich hab Multfill eingegeben bzw. Schnellzement hat aber nix gebracht. Es schaut nach einer Sandmasse aus und dann wird die Wand wieder feste


Hi polymaus,

erst einmal herzlich willkommen im FV-Forum. Wenn ich Deine Schilderungen richtig verstanden habe scheinst Du in einem älteren Haus, an zwei Wänden mit unterschiedlichem Auf- bzw. Unterbau zu kämpfen.

Zu Deinem Problemfall Nr. 1 vermute ich, dass es sich um eine verputzte Betonwand handelt. Beton wurde früher noch so gemacht, wie man sich halt Beton vostellt. Hinzu kommt, dass Beton im Laufe der Jahre im weiter aushärtet. Triffst Du also heute auf eine Betonwand- oder -decke die so vor ungefähr 20 - 25 Jahren gegossen wurde, hast Du wirklich Beton "vorm Kopf". Der ist mit grösster Wahrscheinlichkeit felsenhart. Ohne einem vernünftigen Bohrwerkzeug kommst Du da nicht wirklich weiter. Das allermindeste ist eine kräftige Schlagbohrmaschine, besser ist aber ein Bohrhammer. Mit Letzterem dürfte es wohl am besten gehen.

Die Befestigung mit doppelten Klebeband vergiss gleich mal. Das dürfte nichts werden, sobald auf das Regal Belastung kommt.

Bei Deinem Problemfall Nr. 2 dürfte es sich um eine verputzte Ziegelwand handeln. Hier empfehle ich Dir tiefer in die Wand zu bohren bis Du in festeres Ziegelmaterial kommst. Der bröselige Sand dürfte wohl der Putz sein (der früher manchmal -entgegen den Beton- mit mehr Sandanteil hergestellt wurde). Der Putz alleuin dürfte nicht halten.

Aber sicher haben ja noch andere Vatis ein paar gute Tipps für Dich.

Happy Hippo


Hallo Polymaus :)


- dem Beitrag von Hipposhit ist nicht viel hinzuzufügen - lediglich der Tipp dir eine Schlagbohrmaschine zu leihen, denn die sind teuer .... vielleicht ein hat ein Bekannter ja eine - oder es gibt eigentlich überall Werkzeug-Verleihe, schlag mal unter Hilti nach.


Moin :blumen:

zu 1.
rischtieg....Bohrhammer besorgen...
(aber darauf achten, dass Du nicht auf die Stahlbewährung stösst - dann gehts nämlich auch nicht weiter)

zu 2.
Du bist wahrscheinlich in der Ziegelwand (?) in eine Fuge geraten.....mit ´nem ganz langen Stahl(!)Nagel (so mind. 50mm) mal vorher testen, ob Du wieder nur auf eine Fuge - oder auf einen Stein stösst.
- da musst Du halt den Standpunkt dann um ein paar Zentimeter verändern.

Tante Edit sagt: sch...Rechtschreibfehler

Bearbeitet von Moorhahn am 26.02.2008 16:05:03


Und noch ein Tipp: Schmeiß als erstes mal die Dübel und Schrauben weg, die den Möbeln zwecks Befestigung an der Wand beiliegen.

Bei der bröseligen Wand sind 5mm Dübel schon ok, sie sollten aber entsprechend lang >40 mm (60mm ist auch ok) und von ordentlicher Qualität sein. Der Dübel muss in der Wand halten, nicht im Putz, also muss er auch entsprechend tief rein.

Entweder Du hast einen Bekannten/Hausmeister, der Dir die paar einzelnen Dübel (und natürlich auch passende und entsprechend lange Schrauben) gibt, oder Du holst Dir das in einem Baumarkt.

Bearbeitet von Pumuggel am 26.02.2008 16:14:05


oder man nimmt SPAX Dübel



Kostenloser Newsletter