Tür teilweise neu lackieren??


Hi zusammen,

wir haben unsere Mitwohnunge gekündigt und jetzt habe ich gesehen, als ich ein Plakat von einer weiß lakierten Tür abgenommen habe, dass sich dort die oberste Lackschicht mit abgelöst hat ( weiß war nicht besonders intelligent da fest zu machen ).

Jetzt wollte ich fragen, ob man da einfach mit ein bisschen Lack drübergehen kann oder ob man die komplette tür neu streichen muss oder ob man die vorher dann noch komplett abschleifen muss ???

Hat da jemand Tipps? Wäre sehr dankbar.

MfG


Hallo,
das hängt stark von Deinem Vermieter ab, würde ich sagen...
...wenn Du´s vernünftig machen willst, musst Du schon spachteln, schleifen und lackieren.


Puhh,

ist ja irgendwie ein heidenaufwand für das bisschen ( vor allem man sieht es nur, wenn Sonne draufscheint ).

Weiß leider nicht, wie das generell ist. Wir haben 3 Türen und wir haben 2 Jahre in der Wohnung gewohnt. An einigen Stellen sind an den Türen auch der Lack etwas ab, läßt sich ja irgendwie nicht vermeiden.

Muss man da generell als Mieter alle Türen komplett neu lackieren?


Hallo LostSeifer

"Herzlich Willkommen im Forum" und viel Spaß hier :blumen:

Moorhahn hat recht. Wenn Du es ordentlich machen willst, müßtest Du wirklich die Tür abschleifen und etwas verspachteln und danach neu lackieren. Die ganze Tür deswegen, weil es möglicherweise einen Farbunterschied geben könnte. (alt/neu).


Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Ist nur so, dass die Türen schon so alt sind, dass die Schrauben beim Türgriff verrostet sind und ich die nicht mal mehr rausbekomme ( da bei einer Tür der "Schnapper" nicht mehr zu geht wollte ich da mal nachsehen ).

Im Mietvertrag steht drinnen, dass die Türen alle 6 Jahre zu streichen sind.

Wenn ich da die kleinen "Blesuren" mit Lack behandle müsste das doch reichen?

Was heißt denn bei euch "ordentlich"? :)


Hallo,

mit ordentlich wollte ich sagen, dass es hinterher gut aussieht.

Aber, jetzt schreibst Du, im Mietvertrag steht, alle 6 Jahre streichen.. Du hast keine 6 Jahre dort gewohnt. :D

Unter diesem Aspekt würde ich erstmal gar nichts machen und abwarten, ob der Vermieter dieses bemängelt. :pfeifen:


Ich denke, wenn Du das nur "ausbesserst" wird das auf jeden Fall ein Mangel sein, denn Du wirst unmöglich den Farbton wieder treffen, besonders wenn der Lack schon etwas älter ist. Vom Arbeitsaufwand her nimmt sich das eh nicht viel.
Das einzige ist halt das Schleifen- es kommt darauf an, wie dick die Alte Lackschicht ist und ob man die Ränder des noch stehengebliebenen Restes "glätten" kann, so daß man einfach nur den Rand "glättet" und den Rest ein bißchen aufrauht.
Zum Lackieren von Türen gibt´s übrigens noch andere Threads hier.


Z.B. HIER

Ich würd auch erst mal abwarten, was der Vermieter sagt... (evtl. die Übergabe zeitlich so legen dass auf besagte Türe kein licht fällt :unsure:)

Und wenn er es bemängelt... dann die Türe komplett streichen.
Sind dir die defekten Türklinken beim Einzug nicht aufgefallen? Wenn doch würde ich da auch nichts machen. Wenn nicht, oder wenn es erst bei dir kaputt ging, dann würde ich die verrosteten Schrauben rausbohren und Neue reinmachen.



Kostenloser Newsletter