Satanlage aufbauen ohne zu Bohren? Welche Ideen?

Neues Thema

Servus,

bin umgezogen und hier ist der Kabelanschluss nicht frei. ;) DVB-C ist mir zu teuer und außerdem ist ja auch die Programmauswahl für die Katz. Jetzt will ich halt eine Schlüssel anbauen, was ich aber offiziell nicht darf. Die Hausmeisterin meinte nun, wenn ich eine Lösung ohne Bohren hinbekomme, kann ich es aber machen. Sie schlug vor eine Teleskopstange zwischen Fensterbrett und Fensterdecke zu klemmen und daran die Schlüssel zu befestigen.
Hat das schonmal jemand probiert? Reicht da eine eine Duschstange aus Plastik oder sollte man etwas hochwertigeres nehmen? Wie habt Ihr ein ähnliches Problem gelöst?
Danke.


Hallo Angelica

Eine Plastikstange ist m.E. nicht die richtige Wahl. Die Aufhängung sollte schon etwas stabiler sein, da die Schüssel auch noch ein Eigengewicht hat.

Zwischen Fensterbrett und Fensterdecke klemmen, davon halte ich auch nicht allzuviel.

Ich würde Dir empfehlen, Dich mal bei einem Fachmann zu erkundigen.


...ich habe das mal auf einem Flachdach aufgebaut ohne zu Bohren - gleichzusetzen mit ´nem Balkon o.ä.
Habe dazu eine leere Materialkiste mit Beton vollgegossen - vorher jedoch einen Mast mit ´nem Kreuz untendran dareingestellt - ging 1a
- andere Alternative wäre ein schwerer Gartenschirmständer

Bearbeitet von Moorhahn am 28.05.2008 17:26:08


Hallo Angelica!
Ich hab da zwei Varianten, die ich Dir vorstellen möchte.
1.Besorg Dir von einer Baufirma eine Patentstütze (zum Abstützen einer Decke). Wenn Du die ordentlich fest drehst sollte eine 60er –Schüssel halten. Um Kratzer zu vermeide leg oben und unten noch Holzplatten (od. Keile, wenn´s nicht eben ist) unter. Bei mir hat´s für ein ¾ Jahr Zwischenmiete gereicht
Evtl. funktioniert das auch horizontal im Fensterrahmen (das hab´ ich allerdings noch nicht probiert - weil´s vom Sofa einfach scheiße aussieht. )
Der Vorteil ist: bei den Dingern passt Die original Masthalterung.

2.Was auch Funktioniert, ist ein selbst gebauter Standfuß. Dafür brauchst Du einen Rahmen. (40-50cm Durchmesser sollten es schon sein, wegen der Windlast - z.B. ein alter Reifen), einen Sack Zement, einen Masten (den kurz über dem Boden mit zwei langen Schrauben durchkreuzen, sodass halt ein „Kreutz“ entsteht). Nun den Zement anrühren, in den Rahmen kippen (sinnvollerweise mit einer Plane als Unterlage – wg. der Sauerei), Mast gerade rein und trocknen lassen- fertig. Diese Version hab´ ich in meiner Lehrzeit beim Kunden, offiziell, gebaut und es gab keine Reklamation.

Wenn´s ebend geht würde ich Variante eins bevorzugen. Ist wesentlich einfacher. Noch ein Tipp um ohne bohren in die Wohnung zu kommen: im Baumarkt gibt es Fensterdurchführungen für Antennenkabel. Die sind flach und funktionieren auch bei geschlossenem Fenster.

Bei Problemen, einfach noch mal melden.

Viel Glück


Hast Du mal nach DVB-T geschaut?
Je nach Empfangsgebiet die gleiche Anzahl der Programme wie mit Kabel-TV. Keine Monatlichen Kosten, und nur eine sehr kleine Antenne.


Zitat (hundi @ 28.05.2008 - 19:55:45)
Hast Du mal nach DVB-T geschaut?
Je nach Empfangsgebiet die gleiche Anzahl der Programme wie mit Kabel-TV. Keine Monatlichen Kosten, und nur eine sehr kleine Antenne.

DVB-S hat aber eine deutlich bessere Bildqualität, abgesehen davon das hier eh ÖR Sender über DVB-T zu empfangen sind.

Neues Thema


Kostenloser Newsletter