Ausgelaufener Farbstift = Riesenfleck auf Tapete: ohne Tapezieren entfernbar?


meine Tochter Superschlau hat einen Farbstift auslaufen lassen.. auf die Tapete.. der Fleck kam zum Vorschein, als wir den Schrank wegen Umzug weggerückt haben.. *hoil*

kann man das irgendwie übermalen?? (nicht mit wandfarbe, aber da soll wandfarbe drüber)..

wir wollen nicht tapezieren, aber der Fleck muss weg...


Hallo Sonnenkind :blumen:

Vielleicht erklärst Du es mal etwas genauer.


Hallo & (IMG:http://www.smilies.4-user.de/include/Schilder/smilie_schild_040.gif)

Ist echt verwirrend geschrieben.

Meinst du, den Fleck nur vorrübergehend mit einem anderen Stift übermalen, auf dem später wieder Wandfarbe halten soll, oder wie???

Wenn das deine Frage ist, dann seh ich eher schwarz für dein Vorhaben. Bin zwar kein Fachmann was Wandfarbe angeht, aber davon hab ich bis jetzt noch nie was gehört.

Da ist warschienlich eine Wand komplett streichen noch die schnellste Lösung... und beim Umzug ist die Bude ja eh leer, somit steht beim malern auch nix im Weg!

Evtl. kannst du versuchen mit einem Radiergummi drüber zu gehen. Das ist zwar eine mühselige Arbeit... bei kleinen Flecken hat es bei uns aber Funktioniert. Sie sind zwar teilweise nicht ganz weg, aber man erkennt sie nur, wenn man weiß, wo der Fleck war.


Das Problem wird mir so beschrieben, als ob die Tapete eine Raufaser ist.
Dann ist doch am einfachsten: ein Stück Raufaser drüber legen, gemeinsam ausschneiden.
Dann passt das neue Stück genau in die entstandene Lücke. Draufkleben.
Dann das Ganze neu bemalen.


@ Zwergin:

Das is eine super Idee, das muss ich mir merken!

(IMG:http://www.smilies.4-user.de/include/Schilder/smilie_d_002.gif)


Zitat (zwergin @ 31.05.2008 - 23:00:48)
Das Problem wird mir so beschrieben, als ob die Tapete eine Raufaser ist.
Dann ist doch am einfachsten: ein Stück Raufaser drüber legen, gemeinsam ausschneiden.
Dann passt das neue Stück genau in die entstandene Lücke. Draufkleben.
Dann das Ganze neu bemalen.

... vielleicht noch zusätzlich mit Eisenschiene (oder dünner Latte) und Cuttermesser (vorsichtig!) auf Rechtecksform genau ausschneiden, dann sieht man von den Übergängen (spätestens beim Übermalen) gar nichts mehr

Volley, das Eigenartige fiel mir mal auf, dass gerade dann, wenn Du unregelmäßig
schneidest, man viel weniger darauf aufmerksam wird, als wenn korrekt im Rechteck
ausgeschnitten wird.
Wichtig ist natürlich, daß mit ganz scharfem Messer durch beide Tapetenteile geschnitten wird.




@Schwaller - freut mich!

Bearbeitet von zwergin am 01.06.2008 18:53:27


sorry das ich nun erst schreibe, aber heute haben wir erst wieder alles freigeschalten bekommen in der neuen wohnung...

also.. das alte zimmer meienr tochter ist natürlich mit raufaser tapeziert udn drüber gemalert (weisse wandfarbe) darauf ist ein FIlzer ausgelaufen (dummerweise natürlich rot).. das ganze hat sich in die Tapete gesogen..
einfach nur drübermalern funzt ja net, weil das immer wieder durchdrücken würde..

nun hätte ich einfach gerne gewusst ob es ne möglchkeit gibt, den irgendwie abzudecken (mit irgendeinem mittelchen oder äöhnlichem) um danach einfach drübermalern zu können ohne das es wieder durchkommt..
oder ob da direkt tapeziert werden muss..

ob der Ex-vermieter erlaubt, das da einfach nur so n stück Tapete ausgetauscht wird, ist fraglich...


Liebes Sonnenkind,

Raufasertapete ist ja gerade für solche "Operationen" geeignet wie keine andere Tapete.
Was hat denn Dein Vermieter mit dieser Reparatur zu tun? Nachdem die Austausch-
tapete klebt, kannst Du dann die Tapete, natürlich die ganze bzw. zumindest die
gesamte betroffenen Seite, neu streichen.
Überdecken funktioniert nicht - oftmals ausprobiert, und völlig neu zu tapezieren
willst und kannst Du Dir ja ersparen.

Es gibt Ratschläge, die das Problem anders lösen, als Du Dir vorstellen kannst und
die trotzdem Erfolge bringen.


[QUOTE=zwergin,01.06.2008 - 18:52:48]Volley, das Eigenartige fiel mir mal auf, dass gerade dann, wenn Du unregelmäßig
schneidest, man viel weniger darauf aufmerksam wird, als wenn korrekt im Rechteck
ausgeschnitten wird.
Wichtig ist natürlich, daß mit ganz scharfem Messer durch beide Tapetenteile geschnitten wird.


Das klingt sogar vernünftig, zwergin!

Aber mit einem scharfen Messer "unregelmäßig" (das wird doch viel zu zackig!) schneiden kann ich nicht, deswegen bevorzuge ich (wie so oft in meinem Leben) die vielleicht übergenaue Lösung (obwohl man hinterher so oder so nichts mehr sieht, wenn gut übermalt ist)

Ja, so kann halt keiner aus seiner Haut ...!


Zitat (zwergin @ 02.06.2008 - 15:40:51)

Was hat denn Dein Vermieter mit dieser Reparatur zu tun?

naja.. es liegt ja an ihm,. ob ich das so machen darf oder nicht (das mit dem Flicken).. oder ob er zumindest diese eine Bahn komplett erneuert haben will...

oder lieg ich da falsch?

Hallo Sonnenkind :D Du musst ihn nicht fragen, ob Du eine Tapete ausbessern darfst. Wo gibt es denn so etwas?

Besser den Schaden aus, wie oben beschrieben und... kein Mensch sieht es, wenn Du es übergepinselt hast. :pfeifen:



Kostenloser Newsletter