"Stiche im Putz": ... nach Entfernen der Tapete ...


Hallo zusammen,

ich muss beim Auszug aus meiner Wohnung die Tapeten entferne, was auch relativ gut geht ( lauwarmes Wasser, Spülmittel ).

Leider ist es so, dass es an einigen Stellen sehr schwer geht. Die Wände sind in der unteren Hälfte "Grün" und sieht irgendwie künstlich aus...keine Ahnung, was das ist.

Drüber ist weißer Putz....und an einigen Stellen musste ich fester aufdrücke und hab so "leichte Spuren" im Putz gemacht. Nicht sehr tief, aber sichtbar.

Es handelt sich um eine Altbauwohnung. Die Wände sind an verschiedenen Stellen auch "uneben" zumal die "Abstriche vom Putz" nicht soo tief sind. Denke, man könnte da ohne Probleme drübertapezieren.

Wollte Fragen, ob das "normal" ist und der Vermieter damit leben muss, oder muss ich das irgendwie ausbessern? Denke, dass sich das bei Tapetenentfernen nicht vermeiden läßt.


Für den Untergrund kannst Du ja nichts. Den müsste der Vermieter vielleihct mal richtig verputzen lassen. Wenn es sehr schwer geht, nimm noch mehr Wasser und Spüli, ggf. auch einen Dampfreiniger.


Hallo LostSeifer :D

Du hast Deine Pflicht getan und die Tapeten entfernt. Mehr brauchst Du m.E. nicht zu tun. Es ist eine Altbauwohnung und irgendwelche Stellen im Putz sind eben vorhanden.

Ich denke, dass der Vermieter die Wohnung noch abnimmt und darauf würde ich jetzt warten. Ich würde nichts ausbessern.


Hi,

danke für die Hinweise. Also an einem Fenster und am Türrahmen ist ein Stückchen Putz raus. Denke, dass ich da ggf. mit Blitzzement drübergehe. Da drunter ist so roter "Sandstein".



Kostenloser Newsletter