Heizungsrohre/Heizkörper neu streichen: Wie vorbereiten?

Neues Thema Umfrage

Hi,
ich möchte hier in meiner Wohnung die Heizungsrohre neu streichen. Zu einem deshalb, weil sie nicht mehr schön aussehen, zum anderen, weil alte Befestigungen, die nicht mehr gibt, unschöne Stellen hinterlassen haben. Aber wie bereite ich es vor? Abschmirkeln? Wie? Mit was?

Gruß Lobo

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Hallo Lobo :D

War diese Antwort hilfreich?

Genau, am besten mit 40-50 Schleifpapier vorschleifen und dann mit 100-120 nachschleifen. Große Brocken entferne ich ganz klassisch mit einen Spachtel. So handhabe ich das auch immer mit Fenster und Türen.
Wie schon erwähnt, nur Heizungslack verwenden und immer 2x streichen. Deckt halt besser...

cucumber

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Lobo @ 01.07.2008 - 11:23:35)
Hi,
ich möchte hier in meiner Wohnung die Heizungsrohre neu streichen. Zu einem deshalb, weil sie nicht mehr schön aussehen, zum anderen, weil alte Befestigungen, die nicht mehr gibt, unschöne Stellen hinterlassen haben. Aber wie bereite ich es vor? Abschmirkeln? Wie? Mit was?

Gruß Lobo

Also, ich würde es spritzen lassen (beim 1. Mal z. B. vom Autolackierer, genau zusehen; später kann man sich selbst an die Spritzpistele wagen). Dabei wäre es noch besser, wenn ein Heizungsmonteur den ganzen Heizkörper fachmännisch "abklemmt" und nachher wieder hinschraubt --> sauberste Lösung, vor allem mit zufriedenstellendem Ergebnis!)

Natürlich gilt: je besser abgeschliffen (wie bereits im FRED erwähnt), desteo haltbarer der Anstrich!
War diese Antwort hilfreich?

Hallo Vatis!

Ich brauche auch mal eure Hilfe.
Unser kleiner flacher Heizkörper aus dem Gäste-WC sieht nicht mehr schön aus und ich möchte den gern neu lackieren, vorher müsste aber der alte Lack ab, weil scheinbar schon mehrere Schichten drauf sind. Mit Farbnasen, eingebackenen Pinselhaaren und allem was sonst noch dazugehört. :rolleyes:

Wie krieg ich das Zeug runter? Ich hab früher mal so ein blaue Paste gehabt, mit der ich Lack von Holztüren bekam (hieß die Beize??), aber gibt es sowas auch für Heizkörperlack? Wobei ich nicht meine Hand dafür ins Feuer legen würde, dass da kein normaler Lack drauf ist.

Falls schleifen besser ist: Womit schleife ich? Mit sowas hab ich mich noch nie beschäftigt, da bin ich noch ganz doof.

Außerdem gibt es an einer Ecke eine kleine rostige Stelle, soll ich die besser vorbehandeln und wenn ja, wie?

Bin gespannt auf eure Antworten!

LG Tigerente

War diese Antwort hilfreich?

Da es das Thema schon gibt, sind die Threads zusammengelegt (verschmolzen)

LG kati
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Tigerente @ 08.07.2008 - 16:45:40)
Außerdem gibt es an einer Ecke eine kleine rostige Stelle, soll ich die besser vorbehandeln und wenn ja, wie?


...gehe mal in den Baumarkt und schau Dich nach ´nem neuen um, wenn der ´eh schon gammelt - kann´st Dir bestimmt ´ne Menge Arbeit sparen - musst nur einen haben, der den wechselt.
War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter