Tapezieren - Streichen: Vliesrauhfaser löst sich beim Streichen


[U]Hi,

Wir haben eine Vlies-Rauhfasertapete gekauft, hierfür, wie beschrieben die Wand eingekleistert und nun die Tapete drauf gemacht. Nach 1,5 Tagen wollten wir mit dem Streichen beginnen, aber leider löst sich an den gestrichenen Stellen die Tapete (Wirft große Blasen). Was können wir hier tun?? Länger warten, muss diese Vliesrauhfasertapete länger trocknen wie normale Rauhfaser? Lt. Baumarkt könnte man nach 1 Tag streichen....
Was tun??
Danke für Eure Hilfe,
LG,
Chrisdo1001


Es kann sein, daß das ein normaler Vorgang ist, und sich die Tapete beim Trocknen der Farbe wieder "ranzieht". Zumindest bei (Papier-)Rauhfasertapeten ist das so.
Falls dennoch die Tapete gelöst bleibt, gibt es zwei Möglichkeiten:
1. An den Stößen kann man die Tapete sehr vorsichtig, ohne sie einzureißen, mit einem Plastikkeil o.ä. etwas abheben und mit einem feinem Pinsel etwas Kleister hintestreichen. Danach wieder andrücken oder anbürsten. Bei Strukturtapeten nicht zu stark aufdrücken, da sonst die Struktur plattgedrückt wird.

2. Bei Blasen in der Mitte kann man mit einer Kanüle ein kleines Loch hineinstechen, oder bei Strukturtapeten, wo es nicht so auffällt, mit einer Rasierklinge einen feinen Schnitt machen, und dann ebenfalls mit der Kanüle oder mit einen feinen Pinsel Kleister hinterbringen und wie oben beschrieben andrücken.
Sollte eigentlich funktionieren.

Falls isch die Tapete jedoch großflächig löst, habt ihr entweder zu wenig Kleister vorher auf die Wand gebracht, besonders wenn sie sehr stark saugt. Dann werdet Ihr wohl nicht drumherumkommen, sie wieder zu lösen und die Wand nochmal zu behandeln.
Dazu kann man verdünnten Kleister nehmen, den man dann trocknen läßt. Oder man kauft Grundierung/Makulatur im Baumarkt. Das kommt aber ganz auf die Beschaffenheit der Wand an.
Ich würds erstmal wie oben beschrieben versuchen in jedem Fall.


Hallo,

vielen Dank für Deine Hilfe. Wir haben wirklich nach einigen Stunden festgestellt, dass die Tapete sich wieder angelegt hat. Gott sei Dank, war es wohl nur einfach ein wenig zu früh mit dem Streichen.
Jetzt haben wir einfach noch einen Tag abgewartet und anschließend alles gestrichen. Ging gut. Tapete hängt noch und alle weiteren, kleineren Blasen sind nun auch wieder verschwunden.

Aber wirklich nochmals Dank für die wertvollen Tipps.

Bis zum nächsten Mal

Chrisdo1001


Habt ihr vorher getestet, wie saugfähig die Wand war? Ist die Fläche zu saugfähig, kann der Kleister keine vernünftige Verbindung zwischen Wand und Tapete aufbauen. Wir haben letztens die Wohnung unserer Eltern renoviert, auf der Seite von Methylan haben wir recht viele Informationen gefunden... auch zur Vorbereitung, etc.



Kostenloser Newsletter