Es zieht in der Wohnung: und ich weiß nicht woher


hallo zusammen,

ich wohne sseit juli in einer dg-wohnung zur miete. bj ist 65, die fenster entsprechen diesem baujahr. (edith meint, wir bauen ohne h. :pfeifen: )

in den sommermonaten war es noch ok, aber seit einigen wochen, bekomm ich meine whg nicht mehr warm.
ein grund ist sicher, dass die mieter unter mir im süden überwintern und die heizung mal ganz elegant auf 0 gestellt haben. und so eine kalte decke ist gern mal mein kalter fussboden. :(

die letzten tage habe ich die eingangstür und die "normalen" fenster mit tesa-moll abgedichtet und im großen und ganzen ist DER zug auch weg. und trotzdem ziehts an allen ecken und enden.

jeder versuch, dem wind auf die spuren zu kommen scheitert irgendwie. ich geh sogar mit kerzen auf die suche...

meine frage, und die mein ich durchaus ernst: kann es sein, dass es durch die steckdosen zieht? oder welche andere ideen habt denn ihr? zum einen, wo es herkommen kann, zum anderen wie ich den zug raus bekomm.

vielen dank schonmal.

vg
holger

Bearbeitet von meister83 am 15.12.2008 22:04:27


Hallo meister

"Herzlich Willkommen bei den Vatis und viel Spaß im Forum"
:blumen:

Ja, es kann durch die Steckdosen ziehen, wenn sie zur Außenwand liegen. Es kann auch durch den Dunstabzug in der Küche ziehen. Das hatte ich in unserem alten Haus und wußte zuerst auch nicht, woher das kam.

Schau da mal nach.

LG kati

hmm, ie steckdosen liegen teilweise tatsächlich zur aussenwand (ich schau mich grad um :D ), teilweise aber auch zur nachbarwohnung. das sind die im schlafzimmer und ich hab jeden nacht ne kalte schulter. könnte zum wortspiel werden, aber es nervt nur. :mellow:

die abzughaube... hm. werd ich morgen mal schauen.

hast ne idee, wie ich das in den griff bekommen kann? stecker in die dosen und haube abbauen? :o

ah, danke für die begrüßung! :blumen:


Also meister, :D

sollten es die Steckdosen in der Außenwand sein, könntest Du Dir dort etwas einsetzen (solche Art Kindersicherung) da dreht man mit dem Stecker, um ihn einzustecken. Bei Nichtgebrauch sind die Steckdosen dann zu und die kalte Luft bleibt draußen.

Dunstabszugshaube habe ich keine Idee, sollte es da auch ziehen.


Oh je, du Armer! :trösten:

Also, als allererstes würde ich mit dem Vermieter reden. Immerhin müsste er dir die Dichtungen (zumindest Anteilig) ersetzen.

Dann würde ich mal prüfen, ob diese "Schäden" im Mietvertrag stehen. Wenn nicht gibt es evtl. die Möglichkeit der Mietminderung. Da gibt es bestimmt irgendwelche Gesetzestexte dazu. Gugg z.B. mal auf der HP vom Mieterschutzbund, usw.

Zitat (meister83 @ 15.12.2008 - 22:01:55)
die letzten tage habe ich die eingangstür und die "normalen" fenster mit tesa-moll abgedichtet und im großen und ganzen ist DER zug auch weg. und trotzdem ziehts an allen ecken und enden.


Was sind denn bitte normale Fenster? Gibt es auch unnormale? Oder meinst du Dachfenster? Da gibbet auch Dichtungsmöglichkeiten. Informier dich doch mal bei einem Fensterbauer in der Umgebung.

Auch könnte es sein, dass die Rolladenkästen nicht ausreichend Isoliert sind, dann zieht es durch die Öffnungen der Rolladenbänder. Allgemein wird es aber an diesen sog. Kältebrücken immer reinziehen, da es, in diesem Fall, nur mit einem Brett und etwas Tapete "isoliert" ist.
Oder die Fenster sollten neu eingestellt werden, dass die Dichtungen optimeler sitzen. (Auch da weiß der Fachmann am besten Rat!)

Stecker in die Dose ist nicht die Lösung... ich würde da eher einen Elektriker fragen, was man da reinmachen kann. Evtl. gibt es eine Art Dämmwolle oder Fließ oder sowas, dass man in (also hinter) die Steckdose machen kann. Aber da würd ich mich an deiner Stelle NUR von einem Fachmann beraten lassen. Sonst ist das zu gefährlich!!! Es gibt ja 1000 verschiedene Möglichkeiten, wied er Strom sich so seine Wege sucht. Nicht dass du noch gegrillt wirst!!! Kati's Idee mit der Kindersicherung ist aber bestimmt auch eine Lösung!

Ich hoffe, ich konnte dir schon mal ein bisschen Weiterhelfen.

Vielleicht sollt man mal die Dachisolierung checken ? :keineahnung:


Zitat (Vogulisli @ 15.12.2008 - 22:22:17)
Vielleicht sollt man mal die Dachisolierung checken ? :keineahnung:

Das wars! :hirni: Ich wusst die ganze Zeit, dass ich was vergessen hab! Das wollt ich eigentlich als erstes schreiben. :wallbash: Man(n) wird halt Alt!

Steckdosen sitzen normalerweise in einer Unterputzdose(bei richtiger Montage).
Evtl. den Elektriker fragen.
Für die Abzugshaube gibt es Rückschlagklappen, die werden ins Rohr eingebaut und öffnen nur, wenn die Haube in Betrieb ist.
Wahrscheinlich ist da gar nichts gedämmt - deine Energierechnung möchte ich dann nicht haben.

Auf jeden Fall mit dem Vermieter sprechen, ob der nicht Maßnahmen ergreifen möchte.


Unter der Tür kann es auch ziehen und im Abfluss sowieso! Vielleicht gibt es auch ein Loch irgendwo in der Wand.


Schmilzt der Schnee schneller vom Dach dieses Hauses , als von denen der umliegenden Häuser ( vllt. denen die noch neuer sind )?
Das wär ja dann ein Hinweis darauf , dass du zum "Dach rausheizt" ... -_-


Hatte das in meiner letzten Wohnung auch, im Schlafzimmer.
Die Wohnung lag in der Mitte, unten und oben bewohnt.
Habe nie herausfinden können, woher das kam.
War richtig unheimlich....
Ich weiß, das hilft Dir jetzt nicht weiter, außer das Du Dir sicher sein kannst, das Du es Dir nicht einbildest (das habe ich nämlich manchmal gedacht...)


danke mal für die tips;
schnee is hier in karslruhe eher... selten; aber: er lag schon und ich hab bei der gelegenheit mal das dach betrachtet. selbst auf den dachfenstern (meine "unnormalen" aus dem ersten post :D ) blieb der schnee liegen.

lt. vermieterin hatte meine vormieterin keine probleme; oder hat nichts gesagt; oder es im griff gehabt; oder, und das will ich eigentlich ausschließen, meine vermieter flunkern... :ph34r:

fakt is, dass ich irgendwnn neue dachfenster bekomm, in der hoffnung, der stillen, das es besser wird.

meine energierechnung übrigens, mag ich auch net haben... :blink:

mal sehen wie sich die whg anfühlt, wenn ich nach weihnachten wieder heimkomm...

ich werd jetzt mal weiter erstmal die steckdosen füllen... hmmm


Hallo Meister,
bei uns im Haus ziehts auch überall...aber am meisten unter den Fensterbänken!!! Und dort wo die Heizung sitzt, ist ja meistens so ne Einbuchtung dafür u. dort ist die Wand natürlich dünner. Obwohl wir schon Styropor u. Folie dahinter haben, wenn ich ne Kerze dort hin halte, ist die kurz vorm ausgehen :( Und die Fensterbank wurde beim Einbau wohl nicht richtig abgedichtet. Leider fehlen uns die finanz. Mittel, um das alles wieder dicht zu bekommen!
Naja, auf jeden Fall ist das auch noch ne Möglichkeit!

Achja....Fröhliche Weihnachten Euch allen :wub:


Hi du,

Zitat
ein grund ist sicher, dass die mieter unter mir im süden überwintern und die heizung mal ganz elegant auf 0 gestellt haben. und so eine kalte decke ist gern mal mein kalter fussboden. sad.gif


Ich wohne im EG, ich kanns also nachvollziehen. :)

Zitat
die letzten tage habe ich die eingangstür und die "normalen" fenster mit tesa-moll abgedichtet und im großen und ganzen ist DER zug auch weg. und trotzdem ziehts an allen ecken und enden.

jeder versuch, dem wind auf die spuren zu kommen scheitert irgendwie. ich geh sogar mit kerzen auf die suche...


Ich weiß nichts über dein Haus, aber vielleicht als Anregung:

Ich habe wochenlang gesucht, da ich einen (vermeintlichen) kalten Luftzug bei mir hatte und bin wie doof mit Kerzen und Räucherstäbchen (sieht man besser) durch die Wohnung gerannt. Es fand sich nichts. Ich zweifelte an meinem Verstand, rappelte mich dann aber doch noch (ziemlich frustiert) auf und dachte über alles nach, was ich je in Sachen Bauphysik gelernt hatte. Des Rätsels Lösung war dann (im nachhinein) recht simpel: Taupunkt. (http://de.wikipedia.org/wiki/Taupunkt)

Ich lebe in einem ungedämmten Altbau, stellenweise sind die Wände dünner (Kriegsschäden), simpel erklärt bedeutet das einfach nur, das die Wand an diesen Stellen abkühlt/auskühlt. Im Zimmer kannst du dann konstante Wohlfühltemperaturen haben, aber sobald deine Wände ~ 3 Grad kühler sind, merkst du, wie sie die Kälte, im wahrsten Sinne des Wortes, abstrahlen. Das kann sich durchaus aus Luftzug bemerkbar machen.

Ein anderer Grund, aber nahezu mit dem selben Effekt kann eine Wärmebrücke (http://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%A4rmebr%C3%BCcke) sein.

Ich mag jetzt garnicht weiter groß mit technischem Blabla dazu kommen. Wenn du keinen Luftstrom findest mit deinen Kerzen, nimm dir mal einen Samstag Zeit und fühl deine Wände ab und schau, ob du da Kälteunterschiede spürst. Fühlen sich verschiedene Wände unterschiedlich kühl an, ziehts in den Ecken, sind die gar feucht? (An den kalten Stellen kondensiert die Luft sehr gern, siehe Fenster (oder kalte Flasche aus dem ). Schau dir deine Wohnung, soweit es geht, mal von außen an, gibts da Metallteile (abgesägte Balkons, etc), Putzschäden, usw, usf. Hast du Alufensterrahmen (gabs in der DDR recht häufig)? Du merkst schon, worauf ich hinaus will, hm? :)

Zitat
lt. vermieterin hatte meine vormieterin keine probleme; oder hat nichts gesagt; oder es im griff gehabt; oder, und das will ich eigentlich ausschließen, meine vermieter flunkern... ph34r.gif


Nehmen wir mal an, sie spricht die Wahrheit, dann könnte das wirklich am Taupunkt liegen. (Hast du das Problem immer bei den selben Temperaturen in etwa?)

Zitat (meister83 @ 15.12.2008 - 22:01:55)
hallo zusammen,

ich wohne sseit juli in einer dg-wohnung zur miete. bj ist 65, die fenster entsprechen diesem baujahr. (edith meint, wir bauen ohne h. :pfeifen: )

in den sommermonaten war es noch ok, aber seit einigen wochen, bekomm ich meine whg nicht mehr warm.
ein grund ist sicher, dass die mieter unter mir im süden überwintern und die heizung mal ganz elegant auf 0 gestellt haben. und so eine kalte decke ist gern mal mein kalter fussboden. :(

die letzten tage habe ich die eingangstür und die "normalen" fenster mit tesa-moll abgedichtet und im großen und ganzen ist DER zug auch weg. und trotzdem ziehts an allen ecken und enden.

jeder versuch, dem wind auf die spuren zu kommen scheitert irgendwie. ich geh sogar mit kerzen auf die suche...

meine frage, und die mein ich durchaus ernst: kann es sein, dass es durch die steckdosen zieht? oder welche andere ideen habt denn ihr? zum einen, wo es herkommen kann, zum anderen wie ich den zug raus bekomm.

vielen dank schonmal.

vg
holger

Hi Holger,

ich habe auch das Problem, dass es bei mir zieht. Ich wollte mal fragen, ob Du eine Lösung dafür gefunden hast?

Ich hatte die Idee die Fenster evtl umzurüsten und habe ein bisschen gesurft und habe ecoverglasung gefunden. Meine Frage: kennt das jemand? Weiß jemand, ob die Fensterverglasungen dort hilfreich sind? Es wäre doch eine gute Lösung, oder was meint ihr?
Meine Fenster sind nämlich aus PVC Rahmen und nicht aus Holz, also es ist sicherlich nichts verzogen am Rahmen...

danke im Voraus.


Kostenloser Newsletter