Neue Kfz-Steuer: Gut oder schlecht?


Meldungen wie diese häufen sich derzeit.

Was ist nun der Grund für die Neue Steuerregelung im Kfz-Bereich.

Werden wir mehr zahlen müssen, oder weniger, oder bleibt es ungefähr gleich?

Was ist mit Gasautos? Die fahren doch teilweise nebenher auch noch mit Benzin.

Wer weiß da genauer BESCHEID?


Zitat
Was ist nun der Grund für die Neue Steuerregelung im Kfz-Bereich.


Man will Anreize für umweltfreundlichere Autos geben.

Zitat
Werden wir mehr zahlen müssen, oder weniger, oder bleibt es ungefähr gleich?


Kommt drauf an, ein heute schon sparsames Auto wird auch in Zukunft weniger an Steuern kosten als heute. Alte Dreckschleudern werden mehr zahlen müssen.
Zitat

Was ist mit Gasautos? Die fahren doch teilweise nebenher auch noch mit Benzin.


Gasautos sind umweltfreundlicher, zum Teil fahren die bei kaltem Motor mit Benzin.
Der Tank für Benzin ist aber relativ klein (glaub um die 10l).

Ansonsten würde ich sagen-nicht verrückt machen.

Besser wäre gewesen, die ganze Steuer abzuschaffen und auf den Treibstoff aufzuschlagen-das kostet aber viele Verwaltungsangestellten den Job :pfeifen:

Zitat (gutdrauf5 @ 06.03.2009 - 15:11:24)
Gasautos sind umweltfreundlicher, zum Teil fahren die bei kaltem Motor mit Benzin.
Der Tank für Benzin ist aber relativ klein (glaub um die 10l).


Das gilt nur für Gasautos die nicht nachträglich umgerüstet wurden. Diese haben nämlich den Benzintank im vollen Umfang zur verfügung.

Zitat
Besser wäre gewesen, die ganze Steuer abzuschaffen und auf den Treibstoff aufzuschlagen-das kostet aber viele Verwaltungsangestellten den Job :pfeifen:


Besser? Ich weiß nicht, aber gerechter wäre es auf alle Fälle!

Zitat
Ansonsten würde ich sagen-nicht verrückt machen.

Mach ich net, will nur informiert sien was so auf mich zukommen könnte!

Zitat
Das gilt nur für Gasautos die nicht nachträglich umgerüstet wurden. Diese haben nämlich den Benzintank im vollen Umfang zur verfügung.


Ein Benzin-Auto hat einen bestimmten Schadstoffausstoss, danch richtet sich die Steuer. Wird es auf Gas umgerüstet :pfeifen:

Vielleicht haben unsere Politiker noch nicht so weit gedacht :D

Ich hab halt gehört, dass die dann als Gasfahrzeug laufen, also weniger steuern zahlen... und das wäre ja irgendwie ... komisch, da die Besitzer ja nicht unbedingt mit Gas fahren müssen, sondern "umschalten" können wannimmer es ihnen Gelüstet.

Klar, kein normaler Mensch macht das wenn er einen Gasumbau hat mit Benzin fahren, aber wer weiß wie das ist wenn die Gaspreise irgendwann mal mit den Spritpreisen gleichziehen???


Also, Ihr Lieben, nach der Geschichte mit der Abwrackprämie und deren Umsetzung würde ich sagen: "Warten wir es erst einmal ab, da wird sich noch manches ändern!"


Sagst du so leicht... Ich hab die Schnauze gestrichen voll von (finanziellen) "Überraschungen" und würde mich gerne so gut wie möglich vorbereiten.

Klar wird sichs Ändern... aber leider ist das selten zu unseren Gunsten... und wenns jetzt schon beim Entwurf schlecht aussieht...


Ist doch ganz einfach: wir bekommen Geld vom Staat geschenkt-alleine das ist schon merkwürdig. Dazu noch Geld das unser Staat gar nicht hat. Tja, nach den Wahlen und einer hoffentlichen Konjunkturbelebung wird das Geld wieder eingesammelt, mit Zins und Zinseszins. ;)

Ich finde es immer noch bescheuert Autos, die noch viele Jahre laufen könnten, zu verschrotten, nur um neue Autos verkaufen zu können. Viel wichtiger wäre gewesen sparsame, bezahlbare Familienautos zu bauen, praktisch ein neuer Volkswagen.


Ich hab da mal ´ne Frage:

Seit dem 10 August 1994 bin ich stolzer Besitzer eines (der Erste in unserer "Großstadt") eines Renault Twingo. (EZ: 08.06.1993)

Als ich das Auto kaufte war der Tank fast leer, ich hab, für 42,irgendwas DM vollgetankt.
Damals zahlte ich auch 171,?? DM Kfz-Steuer.

Heute tanke ich auch noch für 42,??, aber , aber in Tschechien
und nein die Kfz-Steuer wurde nicht etwa angepasst, nein sie wurde "angeglichen" (Euro2 Kat), somit darf ich nun jährlich irgendwas um die 190 Teuro (für meine fahrbaren ca. 850 kg Schrott) überweisen um die maroden "Straßen" benutzen zu dürfen


Nun beantworte Dir Deine Frage mal selbst...


Hallo Ludwig,

Du zahlst € 190,- KFZ-Steuer bei Schadstoffausstoß nach Euro-2 ? Das kann ich nicht glauben. So ein Twingo hat doch höchstens 1,4 L Hubraum, oder?
Bei einem Schadstoffausstoß nach Euro-2 beträgt die KFZ-Steuer (für PKW mit Ottomotor) € 7,36 pro angefangene 100 Kubikzentimeter Hubraum. Das wäre dann ca. € 103,-

Oder ist das ein Diesel?

Zur "neuen" Regelung hier einige interessante Informationen:

http://www.derwesten.de/nachrichten/waz/wi...CFQsJ3wodMU6TDQ


und hier:

http://www.bundesfinanzministerium.de/DE/B...fz__Steuer.html


Gruß
Kalle


... mich stößt das auch auf, aber was soll ich tun, zahle ich nicht, legt mir das "Ordnungsamt" die Karre still, zahle ich, kann ich wenigstens meinen Arbeitsplatz heimsuchen, Steuern zahlen, die Umwelt verpesten und ausgleichend Hartz 4 kassieren...

Übrigens, die KFZ-Steuer legt der/die/das "Stadtvergewaltigung" oder so fest...


Stimmt, die Kraftfahrzeugsteuer wird vom zuständigen Finanzamt der Kommunen festgesetzt. Jedoch nicht willkürlich, sondern nach den Richtlinien des Kraftfahrzeugsteuergesetzes. Das heißt, die Steuersätze sind Bundesweit einheitlich.

Siehe hier:

http://bundesrecht.juris.de/kraftstg/BJNR005090927.html



Kostenloser Newsletter