Zeitschaltuhr für Deckenlampe


Hallo Zusammen,

ich möchte eine Deckenlampe über eine Zeitschaltuhr bedienen und feste Uhrzeiten festlegen wann die Lampe an und wieder ausgehen soll.

Wie kann ich eine Deckenlampe über eine Zeitschaltuhr steuern?
Ist sowas überhaupt möglich und wenn ja was benötige ich dafür?

Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe.

Schöne Grüße
El Greco


Hallo El Greco72 :)


.... meinst du festgelegte Leuchtzeiten (z.B. 5 Minuten) wie in Treppenhäusern oft eingesetzt - oder ist es eher so wie von z.B. 17.00 h bis 20.00 h angedacht ?

- erstere Möglichkeit ginge preiswert schon über Bewegungsmelder.
- zweite Möglichkeit - auch die preiswerteste - wäre eine - gute - Zeitschaltuhr einzubauen (liegt auf Putz neben den Schaltern, wie genau die ein/angeschlossen wird, kann ich nicht sagen.

- beides habe ich in Pferdeställen/Hallen schon gesehen, fachlich vielleicht nicht so ganz das, was der Fachmann einbauen kann/würde, aber es funktioniert. (wie die meisten provisorisch angedachten Dinge, sogar sehr gut :) )

Soll/darf es aber für (Wohnung/Haus) perfekt sein, kann dir jeder Elektriker da ganz unkompliziert helfen.

Bearbeitet von MiO am 11.10.2009 14:40:08


Hallo MiO,

vielen Dank für Deine Antwort.

Ja ich meine die zweite Möglichkeit also zu einer festgelegten Uhrzeit z.B. 17-20Uhr.

Vielleicht weiß jemand anders hier im Forum wo ich sowas bekomme und wie man sowas anschließt?
Muß da ein Elektriker ran oder kann man das als Laie auch selber anbringen?

Schöne Grüße
Miguel


hallo, die günstigere variante wäre z.b. eine stehlampe, oder andere lampe ganz normal mit einer zeitschaltuhr zu verbinden. die geht dann auch an und aus, wenn du nicht zu hause bist. das deckenlicht schaltest du dann von hand ein.


... nun, wenn die Zeitschaltuhr - wie beschrieben - nicht in Frage kommt, würde ein Eklektiker wohl im Sicherungskasten eine entsprechende Installation einbauen - und da - Sicherungskasten .... - sollte man wirklich nur einen Eklektiker - sicherheitshalber :) - arbeiten lassen !


Hallo,

habe gerade mal geschaut, nach Schaltuhren unter Putz !

Gibt es, supi ! Nur leider fehlt zu 99,9 % der Null (blauer Draht) in der Schalterdose.

Den wiederum benötigt man um diese Schaltuhr auch mit Spannung zu versorgen.

Da musst Du einen Fachmann dazu haben, der das ggf. nachträglich so verdrahten kann. Evtl. muss er sogar ein neues Kabel verlegen.

Was aber gehen würde ist folgendes:

Vorher alles Spannungsfrei, Sicherungen und Fehlerstromschutzschalter ausschalten und temporaer gegen wiedereinschalten sichern. Das ist überlebenswichtig.

1. Lampe abnehmen !
2. anstelle der Lampe eine Seckdose montieren.
3. neben der Steckdose einen Deckenhaken setzen.
4. Lampenleitung erneuern,
unten die Fassung dran,
oben eine Zugentlastung
und dann einen Schukostecker dran
5. In die Steckdose steckst Du nun die programmierte Zeitschaltuhr
(am besten mit Gangreserve)
6. Stecker in die Zeitschaltuhr.

einschalten und fertig.
Der Lichtschalter muß nun in der Schalterstellung ein belassen werden.

Nur solltet ihr Euch im klaren sein, das das hantieren mit Netzspannung lebensgefährlich ist.
Das würde ich erst einer elektrotechnisch unterwiesenen Person zutrauen.

Bitte traut euch nicht zu viel zu ! Die Elektriker möchten doch auch leben.

Wenn dennoch Fragen sind, dann man los.


Der einzige Lieferant, der mir spontan einfällt, wäre Conrads.
Aber ich würde bei sowas auf jeden Fall einen Elektriker dran lassen.


Hallo nochmals,

ich habe tatsächlich bei einenm großen Elektronikversandhaus
(fängt irgendwie mit einem C an )eine digitale Schaltuhr mit Batteriebetrieb gefunden.
Die ist sogar für Unterputzmontage, sprich direkt als Ersatz für den Schalter gedacht.
Sie hat auch nur 2 Anschlußklemmen, genau wie der Ein-/Ausschalter auch.
Unter diesen Umständen heisst es lediglich alter Schalter raus,
neue Schaltuhr rein, programmieren und fertig.

Nur bitte nochmals melden dann erkläre ich Dir gerne wodrauf Du achten musst.
Es steht Dir auch die PM frei.

mit freundlichem Gruß

Manfred8bm



Kostenloser Newsletter