Heizung streikt...


....mal wieder...


Hi,

jedes jahr das selbe Theater...kaum fängt die Heizsaison an...streikt meine Heizung im WZ...meist krieg ich´s hin, indem ich den termostatknopf abnehme und ein paarmal mit nem Löffel( Hammer ...da schlag ich wahrscheinlich was kaputt) auf diesen Stift klopfe...wenn ich entlüfte, kommt ein bißchen Luft...aber kein Wasser...und die Heizung bleibt natürlich kalt und leer...Haushandwerker rufen...der braucht dann wieder Stunden, bis er kommt...wenn er kommt und dann ist´s ne 5min Sache und ich hab wieder nen Tag versaut.

Hatte hier irgendwo ne Anleitung für "Blondinen" gelesen...find sie aber nicht mehr...hatte da nämlich noch ne Frage....


Wovoka


Hallo wovoka :blumen:

Wenn wir unsere Heizungen entlüften, entlüften wir solange, bis etwas Wasser kommt. Danach wird sie hochgestellt und sie wird heiß.

Könnte es vielleicht sein, dass Du Wasser nachfüllen musst? Denn eine Heizung ohne Wasser gibt keine Wärme ab. :rolleyes:


Zitat (kati @ 13.10.2009 - 09:16:52)
Hallo wovoka :blumen:

Wenn wir unsere Heizungen entlüften, entlüften wir solange, bis etwas Wasser kommt. Danach wird sie hochgestellt und sie wird heiß.

Könnte es vielleicht sein, dass Du Wasser nachfüllen musst? Denn eine Heizung ohne Wasser gibt keine Wärme ab. :rolleyes:

Tja...ich wohne in der 4. Etage in einem Mietshaus...wenn es Probleme mit der Heizung gibt...liegt es entweder am Ventil oder im heizungskeller bzw. der Anlage ist was faul...oder wie vorletztes jahr hatt mein italienische Al-Nachbar manipuliert und ich hatte dann 2 Tage vor Weihnachten Wasser in der Bude...
Vor ein paar Jahren hatte ich alle 14 Tage ein festsitzendes Ventil...der Hausmeister kam oder er kam nicht...und ich hab dadurch einige Urlaubstage verquast...sein Nachfolger hat mir dann den Tip mit dem draufkloppen gegeben...nur manchmal scheint´s nix zu nützen...hab schon für Notfälle einen Heizlüfter dastehen...nur den kann ich natürlich nicht laufen lassen, wenn ich nicht da bin...Heizung wäre mir echt lieber...
Hat denn keiner einen Tip????


Wovoka

Ich bin der Meinung, Du solltest dringend mit dem Vermieter oder Hausverwaltung sprechen. Das ist deren Sache, das in Ordnung zu bringen, und zwar ganz schnell. Sollte sich niemand melden, würde ich auf Mietminderung gehen.

So geht es nicht, wovoka. :blumen:

Auf alle Fälle würde ich daran selbst nicht "herumfummeln" :rolleyes:

LG kati


Zitat (kati @ 13.10.2009 - 10:45:17)
Ich bin der Meinung, Du solltest dringend mit dem Vermieter oder Hausverwaltung sprechen. Das ist deren Sache, das in Ordnung zu bringen, und zwar ganz schnell. Sollte sich niemand melden, würde ich auf Mietminderung gehen.

So geht es nicht, wovoka. :blumen:

Auf alle Fälle würde ich daran selbst nicht "herumfummeln" :rolleyes:

LG kati

Ich hab nur ein kleines Appartment...die schicken den hausmeister...der kommt dann wieder und wieder...sollten sie ne neue Heizung einbauen...müßte ich den schrank im Flur abbauen, weil der Durchgang nur 34cm ist und da kommen die nicht durch, im Zimmer müßte ich das Sofa...tja wohin?keine Ahnung...gilt auch für Krötis Teich ,meist hinterlassen die dann noch nen Saustall...und wahrscheinlich reißt irgendeiner noch neTür auf und meine Katze rennt raus...nee Danke, dann fummel ich lieber weiter...hat ja in den letzten 5- 6 jahren auch geklappt...hab aber den Tip inzwischen gefunden...werd mich da mal mit beschäftigen.


Wovoka

Hallo Wowoka :)

.... liest sich, als würde das Ventil klemmen.

- dreh doch das Thermostat einmal ab - da müsste ein Stift zu sehen sein, der die Zufuhr von heißem Wasser regelt.
- er sollte wenige Millimeter nach außen stehen, ist er weiter draußen, reicht vielleicht ihn etwas hineinzudrücken, ist er weiter drinnen als er sollte, zieh ihn mit einer Zange etwas hervor.


Hi,

ich schon wieder....hab dem Stift gestern einen draufgegeben...es kommt zwar immer mal Luft...aber kein Wasser...wahrscheinlich liegts an der Anlage...die ist auch nicht die neuste mehr und da gibt´s immer wieder mal Ärger oder wir haben wieder so nen "schlauen" Mieter, der was manipuliert hat und daher das Wasser nicht bis oben kommt.


Wovoka


.... oder der Druck ist zu niedrig eingestellt ... oder zu wenig Wasser ist im System ... (wurde ja schon mal geschrieben)

- frag da noch mal - deutlich - nach, es kann doch nicht sein, dass eine Wohnung/Zimmer nicht zu beheizen ist, ohne dass der Sache vernünftig auf den Grund gegangen wird - seitens Vermieters/Hausmeister !


Hallo Wovoka,

wenn im Haus unter Dir ein "neuer Mieter" eingezogen ist, so kann es sein, dass wirklich zu wenig Wasser im System ist.

Vielleicht hat er neue oder andere Heizkörper bekommen, hat vielleicht mal "großzügig" entlüftet und damit dann Wasser aus dem Kreislauf genommen, oder oder oder...

Da würde ich doch mal fragen..., oder im Keller mal den Wasserstand kontrollieren.

Das müßte eine "Uhr" sein, die mit einem roten Bereich den Füllstand beschreibt.

Manchmal gibt es auch noch "Glasröhrchen mit Skala"; aber dann ist es eine sehr alte Heizung...


Grisu...


Hier mal noch eine Hilfe !

In derartigen Heizkörperthermostatventilen befinden sich Stößelventile.
Diese Stößelventile setzen sich im Laufe der Zeit auch gerne durch Ablagerung fest.
Hierfür gibt es ein Spezialwerkzeug, welches es ermöglicht das Ventil gegen ein neues auszutauschen, ohne das das gesamte Wasser der Anlage entleert werden muss.
Das ist aber bei einem kleinen Krauter nicht der Fall.

Der Krauter lässt Wasser ab, tauscht aus, und hinterlässt oft Chaos in Deiner Wohnung.
Nachher muss er durch alle Wohnungen und wieder Entlüften, das macht die Aktion so teuer.

Ich weiß das die Firma MNG ein derartiges Werkzeug vertreibt. Evtl. verleihen die auch gegen Einwurf von kleinen Münzen.

Ich wünsche Dir viel Glück !

mfG Manfred8bm


Hab mal gehört, daß man den Rohrstutzen vereisen kann, dann schnell das Ventil ersetzen (am besten vorher lösen, falls es festsitzt und dann die Suppe auftaut...)
So ein Ventil gibt es ja im BAumarkt für ein paar Euro. Wenn man ein festsitzendes ewig mit einer Zange gangbar macht, wird es irgendwann undicht und dann hat man eine Überschwemmung. Abgesehen davon funktioniert ja auch die Thermostatfunktion des Reglers dann wohl nicht wirklich...
Wieviel Eisspray man braucht weiß ich nicht, hab´s noch nicht selber ausprobiert.


für Heizungsausfälle und Defekte sind Vermieter verantwortlich.mach dem Vermieter unverständlich klar wie dringend das ist.du kannst bei mehrmaligen Ausfällen sogar die Miete kürzen. Viel Erfolg



Kostenloser Newsletter