Dachboden als Abstellfläche nutzbar machen: Welcher Boden?


Hallo zusammen,

zu meiner neuen Wohnung (im Februar gehts los) gehört ein "Dachboden". Dieser ist jedoch bisher nicht wirklich nutzbar, man kann nur auf den Balken entlanggehen, dazwischen ist nur Dämmwolle, darunter direkt Rigips-Platten, also die Decken der Räume darunter. Ich würde gerne auf die Balken einen Boden legen, damit ich den Dachboden als Abstellfläche nutzen kann. Soll nichts schweres drauf, aber die Dämmwolle mit dem Rigips drunter ist halt bisher null belastbar.

Der Balkenabstand beträgt in etwa 60-70cm, welchen Belag könnte ich darauf verlegen, damit man zumindest darauf entlanggehen und ein paar Sachen (leere Koffer, leichte Kartons usw) gefahrlos abstellen kann?

Ich hatte an OSB-Platten oder Rauhspundbretter gedacht. Ist das geeignet? Welche Stärke sollte ich da wählen?


Hallo ponG :blumen:

Na, nun geht es ja endlich bald los. Ich freue mich schon auf das Endergebnis Deiner neuen Wohnung.

Aber jetzt zu Deiner Frage:

Ich würde an Deiner Stelle OSB/2: Platten für tragende Zwecke zur Verwendung im Trockenbereich. nehmen.

Sie sind robust und da Du dort nicht ständig umherläufst, sondern den Boden nur als Abstellraum nutzen möchtest, m.E. gut geeignet. :pfeifen:


Hallo Kati,

auf dich kann man sich echt verlassen :) Du hast ja wirklich zu jedem Thema eine Antwort parat!

Ich dachte mir schon, dass OSB-Platten die bessere Wahl wären. Ich habe diese auch schon für den "Rohbau" meines begehbaren Kleiderschranks benutzt. Günstig und gut zu verarbeiten :)

Offen ist dann nur noch die Frage, wie stark die Platten sein müssen, damit ich nicht gleich ein Stockwerk tiefer krache, wenn ich mal darauf entlanggehen sollte...


Hallo ponG :lol:

Da würde ich mich mal im Baumarkt schlaumachen. Die wissen, wie stark diese Platten sein müssen, damit es nicht zu bösen Überraschungen kommt. :rolleyes:



Kostenloser Newsletter