Wasserhahn: Ablagerungen, Algen? Da sind seltsame Sachen an meiner Spüle


Hallo, ich habe eine Keramikspüle und am Wasserhahn treten nicht nur Kalkablagerungen auf sondern auch schwarzes und grünes komisches Zeug. Ich würde gerne wissen was das ist und was man dagegen tun kann. Darf ich aus diesem Wasserhahn dann überhaupt noch Wasser trinken? Oh je! Hier gibts drei Bilder meiner Spüle/des Wasserhahns: http://img37.imageshack.us/i/cimg0030f.jpg/
Muss ich die Spüle ersetzen? Woher kommen diese Ablagerungen? Kann ich was dagegen tun?


Hallo anni :blumen:

"Herzlich Willkommen bei den Vatis"

So wie ich das Ganze einschätze, wird Dir wohl nichts Anderes übriggbleiben, als einen neuen Wasserhahn zu kaufen. Ich denke, alle Dichtungen sind porös. Ausserdem sind Kalkablagerungen zu sehen, die darauf schliessen.

Unten auf der Spüle hat es schon Schimmelbefall durch die ständige Feuchtigkeit gegeben. Das kann man mit Schimmelentferner wieder in Ordnung bringen.

Das Wasser kannst Du weiter trinken. Die Ablagerungen sind ja nur durch ständige Feuchtigkeit entstanden. :)


hallo, also du meinst, egal ob das algen, kalk oder schimmel ist, dass das da nur ist, weil wasser austritt und dadurch dann schimmel entstehen kann? aber ist es nicht in den leitungen auch feucht ;(
wie ist das mit den wasserhähnen, sind die alle standardgroß - oder sollte ich den (wie auch immer??) ausbauen und damit zum baumarkt rennen und sagen: so einen will ich haben? (sonst könnt ich mir vielleicht auch einfach einen bei ebay kaufen, wenn die alle eine standardgröße haben). wie baut man den aus, sehe keine schrauben oder so.
vielen dank erst einmal für die antwort.
wenn ich da jetzt mit schimmelreiniger ankomme, ist das dann gesund/ungesund, wenn ich dann aus dem Hahn Wasser trinke?
Ich trinke sehr viel Leitungswasser und fände das ganz schrecklich, wenn ich mir damit irgendwie ungutes tue.
Die Spüle ist ja unten auch mit einem Schlauch zum Geschirrspüler verbunden. Der muffelt manchmal auch ganz schrecklich, vielleicht entsteht da auch Schimmel?


Ich frage mich nur: Entsteht in allen Haushalten schimmel, nur weil der wasserhahn irgendwie undicht ist?


Schimmel entsteht immer da, wo Feuchtigkeit im Spiel ist, diese Feuchtigkeit nicht richtig verdunsten kann, weil nicht genug oder richtig geheizt und gelüftet wird. (bezogen jetzt auch Wände, Decken, Fenster)

Bei Deinem Wasserhahn sind es Kalkablagerungen, die direkt von dem kalkhaltigen Wasser kommen, durch poröse Dichtungen und evtl. defekten Wasserhahn nach Außen dringen. Auf Deiner Spüle hat sich Schimmel breitgemacht eben durch die Feuchtigkeit.

Die Spüle zu säubern ist nicht gesundheitsschädlich.

Es gibt Spülmaschinen-Reiniger. Den solltest Du mal (in der leeren Maschine) durchlaufen lassen.

In Leitungen direkt ist kein Schimmel, da dort das Wasser fließt. Da hat man es in der Regel mit Rost und Kalk zu tun.

Wenn Du den Hahn aufdrehst und das Wasser laufen läßt, ist es dann klar?

Die Wasserhähne haben meist Standard-Maße, die überall passen.


hallo, nein das wasser ist nicht unklar.
ist das ein gutes zeichen?
danke für die hilfreiche antwort!
woher weiß ich was ich alles neu kaufen muss (bzw. was gehört alles zu einem neuen wasserhahn dazu?) der siffon sieht eigentlich okay aus.


Das grüne Zeugs sieht mir eher nach Grünspan aus; wahrscheinlich löst sich der Wasserhahn ganz langsam auf.. Wenn Du mit Essigessenz saubermachst, nicht zu lange am Metall lassen: gut gegen Kalk, aber schlecht fürs Metall. Gegen kleinere Schimmelstellen kannst Du gut Brennspiritus nehmen: auch gut zur Desinfektion und harmlos - stinkt nur etwas. Ich setze mir immer Sprühflaschen mit Spiritus an: auf 1 Liter ein Bierglas Wasser dazu, dann ist es immer noch kräftig genug, stinkt nicht ganz so und ist etwas weniger feuergefährlich.

Mit einem neuen Wasserhahn in der Spüle musst Du etwas aufpassen: ziemlich Fummelei, alle Schläuche durch das enge Befestigungsloch zu kriegen und das Teil von unten richtig festzuschrauben, besonders fies bei den Billigteilen mit Brauseschlauch dabei. Lieber nicht das Billigste nehmen, was dann nur 1 Jahr hält - der Preis für edles Design ist natürlich nach oben offen..
Die Anschlüsse sollten mit Schläuchen mit Metallgeflecht versehen sein: Kupferrohr ist eigentlich sicherer und schöner, aber für den Laien schlecht zu biegen und manchmal von extrem mieser Qualität. Bei den Schläuchen hatte ich auch schon mal Pech: alles zusammengebaut - es tropft...
Alles wieder runter: eine kleine Dichtung war direkt ab Werk kapott (OK: hatte ich noch in einem O-Ring-Sortiment, ersetzt und es war dicht).


Also, die Ablagerungen an Wasserhahn und Spüle sind wirklich sowas wie Grünspan. Soweit ich weiß kommt das von den Wasserleitungen die aus Kupfer sind. Sollte irgendwo was undicht sein ergeben sich weiße Kalkränder und Tropfnasen + diese Grünen Verfärbungen.

Schimmel ist das auf keinen Fall!!!

Der Wasserhahn sollte auf jeden Fall repariert werden bzw ausgetauscht werden.
Diese Kalkränder bekommt man gut mit Essig Essenz ab.

Ein Tip für Keramik-Spülen:

Das Keramik verfärbt sich nicht, sonder nur der Kalk der sich festgesetzt hat.
Einfach über Nacht mit Wasser das Becken voll laufen lassen und 2 Corega-Tabs reinlegen.
Am nächsten morgen, ausspülen und fertig.

Übrigens:

Da ich Damixa Armaturen ab und zu verkaufe bzw repariere:

Es gibt für deinen Wasserhahn Dichtungssätze: 1x Hahn-Auslaufkörper Dichtungsset = 2 Dichtungen
und
1x Kugeldichtung unterm Schwenkhebel.

Diese kosten etwa 15 EURO.
Der lässt sich durchaus noch reparieren. Bei deinem Modell handelt es sich wahrscheinlich um Damixa Apollo oder Damixa Classic

Bearbeitet von Cynics am 26.05.2010 16:35:52


Hallo, werte alle!

Heute, ausgerechnet noch am Tag, als ich den Wasserhahn auswechseln wollte :-( , bin ich beim Zähneputzen doch tatsächlich mit dem Mund an Grünspan (ich nehme an, dass es welcher ist) gekommen (direkt oberhalb der wasseraustrittsstelle am hahn) ...
nun bin ich verunsicht, daher ernsthaft: ist denn das zeug giftig? muss ich mir jetzt deswegen gedanken machen?


LG



Kostenloser Newsletter