Versuch eine Lampe zu montieren


Hallo zusammen,
bin neu hier, 49 Jahre, weiblich und versuche zum ersten Mal in meinem Leben eine Deckenlampe zu montieren. Das hatte bisher immer mein Vater erledigt, der aber leider gestorben ist. Es hat auch alles soweit ganz gut geklappt. Tatsächlich brannte die Lampe auch, bevor ich sie dann fest montierte. Als dann alles angeschraubt war, hat sie leider nicht mehr funktioniert. Sicherung habe ich überprüft. Bei meinem neuerlichen Versuch alles wieder rückgängig zu machen und den Fehler zu suchen, war ich leider wieder viel zu ungeduldig und habe wie eine Wilde mit dem Akkuschrauber rumgemacht. Fazit: Die Schraube ist nun leider so verkratzt, dass kein Schraubenzieher mehr fasst. HILFE. Gibt es da einen Trick???
Bitte um Hilfe.
Liebe Grüße Caren


Hallo casupi :blumen:

"Herzlich Willkommen bei den Vatis"

Deinen Beitrag habe ich mal verschoben, da er im Vorstellungsbereich möglicherweise nicht beantwortet wird.

Vorsicht!!!Bevor Du an der Schraube herumdrehst, bitte erst die Sicherung rausdrehen!!

Dann würde ich versuchen, die Schraube mit einer Kneifzange zu packen. Danach die Kabel genau ansehen, ob sich nicht ein Kabel evtl. gelöst hat. :rolleyes:

Bearbeitet von kati am 20.08.2010 23:02:32


Akkuschrauber ist nix für Deckenlampen; lieber vorsichtig mit dem Schraubenzieher. Natürlich Sicherung raus - und bitte die richtige ;) Notfalls kannst Du die Schraube vielleicht rausbohren: mit dem Akkuschrauber bohren, bis der Schraubenkopf abgeht und die Lampe abgenommen werden kann; den Schraubenrest später mit Zange rausholen.
Und bitte die Anschlüsse richtig machen; Basiskenntnisse wären da schon gut - ein paar Tipps gibt ja dazu schon in der Sammlung.

Bearbeitet von chris35 am 20.08.2010 23:33:42


Danke. Habe die Schraube jetzt so herausbekommen, funktioniert aber leider immer noch nicht. Habe doch eigentlich alles richtig gemacht, denke ich. grüngelbes Kabel in die Mitte, wo auch das andere grüngelbe von der anderen Seite steckt. Hellblaues Kabel in die N-Seite und braunes in die L-Seite. Müsste doch stimmen, oder?
Liebe Grüße Caren


Hmm - Gewissensfrage: hört sich für mch erstmal OK an, aber lieber hiermit mal wieder der Verweis, daß diese Arbeiten von einer zugelassenen Fachkraft gemacht werden sollten...
Der Experte würde z.B. direkt einen Eindruck von der Elektroinstallation kriegen: sieht alles sauber verlegt aus oder ist z.B. mit wackeligen Verbindungen in den Verteilerdosen zu rechnen? Vielleicht tut die Lampe nicht, weil es schon in der Dose brutzelt und irgendwann brennt? Beim Befestigen die Leitung in der Decke beschädigt?
Haben die Drähte in der Klemme ordentlich Kontakt oder sind sie vielleicht mit Farbe verklebt?
Liegt es am Leuchtmittel? Ich hatte schon Probleme mit einigen Energiesparlampen, die einfach nicht richtig Kontakt gekriegt haben.


Ergänzend, wenn es sich um Schraubklemmen handeln sollte, alle Schrauben noch einmal nachziehen, auch die von der Lampenseite. Könnte aber auch ein Bruch in der Ader sein, die von der Decke kommt.


Danke für die vielen Tipps. Es tut sich leider noch immer nichts. Habe mir jetzt einen Phasenprüfer besorgt, um rauszufinden, ob ich nicht doch vielleicht beim Dübel reinbohren eine Leitung beschädigt habe. die Kabel, die aus der Decke kommen, sind schon etwas älter, ca. 40 Jahre schätze ich, denn da wurde das Haus gebaut.
Der Phasenprüfer zeigt Licht n u r am brauen Kabel. Ist das korrekt? Oder muss der auch beim hellblauen Kabel leuchten?
Bitte nicht lachen, mache es wirklich zum ersten Mal.


Zitat (casupi @ 21.08.2010 - 18:48:20)
Der Phasenprüfer zeigt Licht n u r am brauen Kabel. Ist das korrekt? Oder muss der auch beim hellblauen Kabel leuchten?

Das ist korrekt, das ist die sogenannte Phase. Kann aber auch sein, das evtl. der Neutralleiter (blau) angebohrt ist, auch dann funktioniert die Lampe nicht, da der Stromkreis nicht geschlossen ist.

Der Phasenprüfer _kann_ auch an den anderen Drähten (etwas schwächer) leuchten, daher Spitzname "Lügenstift". Jetzt weisst Du auch schon mal, daß die Phase die richtige Farbe hat. Wenn der Phasenprüfer nach Ausschalten am Lichtschalter weniger hell leuchtet, wird auch korrekt die Phase geschaltet.
Ich fürchte auch, die Leitung ist angebohrt. Das sollte auch vernünftig repariert werden: eine Schwächung der Drahtstärke kann dazu führen, daß es an der Stelle heiß wird - bei Holzdecken schon kritisch. Bleibt also wahrscheinlich nicht übrig als vorsichtig mit Hammer und Meißel die Leitung bis zum Dübel freizulegen :huh:


GE§SCHAFFT !!!!! Danke ihr Handwerker-Götter! Habe nichts angebohrt oder angedübelt. Das braune Kabel war einfach in der Mitte gebrochen. Habe jetzt alle gekürzt (ist eh besser - kein so Gewurschtel) und siehe da, die wunderschöne neue Lampe im Wohnzimmer funktioniert.
Euch allen für eure Hilfe herzlichen Dank.


Herzlichen Glückwunsch casupi



Kostenloser Newsletter