Fliesen legen, Estrich Vorbereiten


Hallo,
ich möchte bei mir in Küche und Flur Fliesen legen. Wobei ich mir allerdings ein bisschen unsicher bin ist die Vorbereitung des Untergrunds. Davor lag PVC Boden drin, welcher verklebt war. Nach dem rausreissen des Bodens sind jetzt noch immer mal wieder kleine Rückstände von dem PVC Kleber (schwarzer Kleber, Bitumen?). Der Großteil des Klebers ist mit ein paar Brocken vom Estrich am PVC geblieben.
Muss ich den Estrich jetzt komplett abschleifen und die Kleber Rückstände entfernen? Wenn ja, kann ich dazu einfach nen Schwingschleifer nehmen?
Danke
neverhood


Hallo neverhood :blumen:

"Herzlich Willkommen bei den Vatis"

Den restlichen Kleber von dem PVC kannst Du mit einem scharfen Spachtel entfernen. Den Estrich könntest Du abschleifen aber, Du solltest Unebenheiten, die durch das Abbröckeln entstanden sind mit neuem Estrich (es gibt Fertigestrich) wieder auffüllen bzw. ausspachteln und glätten, damit Du eine völlig ebene Fläche für die Fliesen hast.

Bearbeitet von kati am 29.08.2010 13:29:13


Hallo!
Fertigestrich bitte nur für die tiefen Stellen nehmen, für die flachen Stellen ist Spachtelmasse besser die kann man sogar bis auf 0 ausziehen. Fertigestrich muß immer eine gewisse Stärke haben, in der Regel 1 cm.
Den Estrich gut schleifen, damit die neuen Fliesen schön eben im Kleber liegen!


danke schon mal, auch für die begrüßung :-)

wie siehts denn mit ner ausgleichsmasse aus (nivelliermasse?) ? muss die auch ne gewisse dicke haben?

wenn sich die abweichungen nur im kleinen millimeterbereich bewegen kann ich des beim normalen verkleben mim fliesenkleber "kaschieren"


Naja, ein Millimeter wäre schon ziemlich viel. Solange die Unebenheiten unterhalb der Kleberschicht-Dicke _nach_ dem Aufdrücken der Fliese bleiben, ist es natürlich OK. Aber achte drauf, daß die Fliesen gleichmäßig (ohne Stufen) verlegt werden; bei kleinen Fliesen kannst Du es wahrscheinlich besser ausgleichen wie bei großen.
Abschleifen würde ich nicht: die alten PVC-Fliesen mit Bitumen-Kleber waren möglicherweise asbesthaltig, was beim Schleifen rauskommt.


Zitat (chris35 @ 29.08.2010 - 15:45:11)
Abschleifen würde ich nicht: die alten PVC-Fliesen mit Bitumen-Kleber waren möglicherweise asbesthaltig, was beim Schleifen rauskommt.

Danke lieber chris für den Hinweis.

Mir ist noch kein asbesthaltiger Kleber untergekommen. Warum auch asbesthaltig, Asbest bringt doch nichts? Estrich ist auch nicht asbesthaltig, also keine Angst. Beim Fliesen sollte der Untergrund wirklich glatt sein. Geübte Fliesenleger können mit Kleber ausgleichen als Nichtfachmann ist es schon schwieriger. Man kann auch mit Fliesenkleber flache Stellen spachteln.


Die Gefahr wird IMHO oft übertrieben: wer nicht längere Zeit z.B. beruflich mit Asbest zu tun hat, dürfte nur ein geringes Risiko haben. Gerade beim Schleifen werden die sonst passiven Teile aber fein zerrieben, können eingeatmet werden - und verteilen sich überall. Ich hätte es früher auch nicht gedacht - aber da meine Schwester gerade bei Renovierung mit so alten, brüchigen Platten zu tun hatte: direkt der erste Treffer Umweltinstitut.org nennt mögliche Asbestgefahr bei älteren PVC-Belägen und im Bitumenkleber. Beim Abheben der Platten werden auch einige zu Bruch gegangen sein und ein paar Fasern im Staub gelassen haben.
Das Ausgleichen mit Fliesenkleber (gutem Flexkleber) fand ich nicht so schwierig - halt sorgfältig arbeiten, man kann ja jeweils kleine Mengen Kleber anrühren und sich viel mehr Zeit nehmen wie der Profi.

Bearbeitet von chris35 am 29.08.2010 22:07:34


ok, also nicht schleifen... aber sollten eh nur geringe mengen hängen bleiben... hab bisher nur eine kleine ecke probe rausgerissen, die hauptarbeit passiert morgen oder übermorgen.... hoffe es bleiben nur ein paar kleine ecken kleber hängen und nix großflächiges (der wurde da offensichtlich auch mim zahnspachtel verteilt und hat sich mit dem pvc besser verbunden als mim estrich).

des mit der zeit stimmt, hab ich mir auch vorgenommen.. lieber langsam und sorgfälltig.. will ja selber was davon haben und es net husch husch hinrotzen... :-)

danke für alle antworten :-)


OK, wenn die meisten PVC-Platten noch dran sind - und es solche sind, wie ich denke, sollten sie recht leicht abgehen, wenn Du einen Spachtel drunterklopfst. Die Klebstoffreste sollten dann auch ziemlich flach sein. Am besten alles etwas feucht halten (leicht einsprühen), um den Staub zu binden, falls da doch Asbest drin sein sollte, Platten nicht unnötig brechen und direkt in einen Müllsack. Von Privat müsste das die Deponie auch kostenlos annehmen.



Kostenloser Newsletter