Keine Sat-Anlage /Satellitenschüssel: weil ich kein Ausländer bin !!!

Neues Thema

Hallo
Mein Vermieter hat uns verboten, eine Sat-Anlage auf den Balkon zubauen, weil wir ja einen Anschluss für Kabelfernsehen haben.
Einzige Ausnahme ist, wir wäre Ausländer und würden keine Heimatsender bekommen, dann dürfen wir eine
SAT-Anlage aufbauen.

Wo BIN Ich.

Gruß :labern::labern::wallbash:

Und die Politik wundert sich, das es mehr Rechtsfeindlichkeit gibt


Hilfreichste Antwort

Ich gehe mal lieber offline.- Ist mir zu heikel.


Wenn du die Möglichkeit hast eine mobile Schüssel auf deinen Balkon zu stellen, ohne das diese von außen störend war genommen wird, kannst du auch eine stellen.


Hallo StPauli :blumen:

Da es einen Anschluß für Kabel-TV gibt und dort alle Programme zu bekommen sind, sieht es Dein Vermieter so, und läßt es nicht zu, dass Du Dir eine Sat-Anlage anbringst. Du brauchst dafür eine Schüssel, die angebracht werden muss.

Kabel-TV-Kosten werden vom Vermieter auf die Mieter umgelegt d.h. Du zahlst dafür schon. Der Vermieter geht davon aus, dass Du dann die Kosten für das Kabelfernsehen nicht mehr zahlst, da Du dann eine Sat-Anlage hast.

Sprich nochmal mit ihm und frage ihn nochmal, ob er es nicht doch erlaubt, wenn Du die Schüssel so platzierst, dass sie nicht allzu sehr auffällt.


Schön sehen diese Tellerwälder auf den Balkonen ja auch wirklich nicht aus. Für Auslänger gibt es Genehmigungen, damit die ihre Heimatsender sehen können; auch berufliche Interessen müssten eine Ausnahme erlauben (Lehrer). Sonst hilft evtl. "tarnen" der Schüssel - irgendwie können die auch fast waagerecht montiert werden und ähneln dann einer Vogeltränke. Wenn Du eine schnelle DSL-Verbindung hast, könnte auch IPTV interessant für Dich sein.


Habe mit den Vermieter gesprochen, der sagte das nur eben Ausländer eine Sat-Anlage haben darf.
Ich habe im Mietvertrag in Nebenkosten die Gemeinschafta-Antenneanlage stehen, trotzdem muss ich mich bei eine Kabelfernsehnanbieter anmelden und das kostet extra Geld.
Gruß


Zitat (StPauli @ 04.10.2010 - 22:25:48)
Ich habe im Mietvertrag in Nebenkosten die Gemeinschafta-Antenneanlage stehen, trotzdem muss ich mich bei eine Kabelfernsehnanbieter anmelden und das kostet extra Geld.

Da würde ich aber mal beim Mieterverein oder so nachfragen. Wenn Du für eine Gemeinschaftsanlage zahlst, warum dann noch verpflichtend eine Kabelgebühr?

Das verstehe ich auch nicht, Entweder, oder.
Auf jeden Fall immer erkundigen.
Nichts glauben und alles hinterfragen.
Spart Geld und Nerven.

Aber Schüssel ist tatsächlich nur mit Genehmigung des Vermieters anzubauen.

(Solange man sie sieht)


gibt es nicht ein grundsatz wonach alle gleich sind??

wenn du entsprechend deinem angepeilten sat empfang hast bau die schüssel so auf ,daß die nicht von unten zusehen ist.ebenso sollte die nich fest montiert werden.nutze also einen balkonständer und flache fenterdurchführung fürs kabel.

schliesslich wirft so eine satschüssel weniger schatten als ein sonnenschirm,und gegen den hat einer was

Bearbeitet von dingens am 16.10.2010 17:35:54


Zitat (dingens @ 16.10.2010 - 17:35:16)
gibt es nicht ein grundsatz wonach alle gleich sind??

Manche sind immer gleicher als andere
Aber im Ernst: Gleichheit sollte nicht bedeuten, daß ein Sonderrecht, welches man manchen Leuten zugesteht (hier das Empfangen von Sendern aus der Heimat), nun gleich für alle anderen auch gelten muss.
Ansonsten stimme ich Dir zu; inzwischen gibt es sogar Schüsseln, die als Gartenstuhl getarnt sind - dagegen sollte keiner mehr was haben können.

na hoffentlich dürfen die engländer dann auch auf ihrer gewohnten fahrspur in germany fahren

hier mal durchklicken


Hallo,
Ich habe vor 6 Jahren einen satelit schüssel auf balkon aufgebaut(aue den Boden ,nicht sichtbar) verschadet den außen verssade nicht, ob wohl am Diesenm Tag der hausmeister gesehen hat , bekomme ich jetzt auf einmal Brief von unsere verwaltung das ich dass entfernen soll obwohl viel mieter neben an Satelit schüssel auf haben und auch sehr sichtbar (gleiche Geselschaft).
Habe ich als Ausländer kein Recht einen Satelit schüssel auf zu bauen


Hallo,
Ich habe vor 6 Jahren einen satelit schüssel auf balkon aufgebaut(aue den Boden ,nicht sichtbar) verschadet den außen verssade nicht, ob wohl am Diesenm Tag der hausmeister gesehen hat , bekomme ich jetzt auf einmal Brief von unsere verwaltung das ich dass entfernen soll obwohl viel mieter neben an Satelit schüssel auf haben und auch sehr sichtbar (gleiche Geselschaft).
Habe ich als Ausländer kein Recht einen Satelit schüssel auf zu bauen


Da es das Thema hier schon gibt, sind die Themen mal zusammengeführt (verschmolzen)

kann mal einer diesen idioten löschen bzw seine sinnlosen 27 beiträge


der melde button führt zu folgenden ergebnis:

Zitat
Mail Error!

Could not send the email
Failed at 'mail' command

bei mir auch!mehrfach probiert.


Ich glaube, Bernhard ist dran!

Da will wohl Jemand unser Forum killen?

Gruß...Isi


Ich habe auch schon mehrfach versucht, ihn zu melden - und bekam auch immer nur "ERROR" :labern:


Ich gehe mal lieber offline.- Ist mir zu heikel.


Zitat (IsiLangmut @ 21.01.2012 19:41:52)
Ich gehe mal lieber offline.- Ist mir zu heikel.

rofl rofl rofl
Der will doch nur Spielen :P

Der ist schon verbannt


Neues Thema


Kostenloser Newsletter