Wasserhahn läuft...


...irgendwie hab ich nur noch Pech...heute hatten Handwerker im Keller das Wasser abgestellt...und nun läßt sich mein Wasserhahn im Bad von der Armatur nicht mehr abdrehen...d.h. er läßt sich schon, aber ein dünner Strahl läuft weiter...ist letztes jahr schon mal so gewesen...da waren die aber noch im Haus und der Typ meinte, das sei ja nu nix, so als ob sich das von allein erledigen würde...hat irgendwas gemacht und dann war´s wieder in Ordnung...
Hat hier irgendeiner Ahnung, was ich jetzt machen kann?


Wovoka

Bearbeitet von wovoka am 05.11.2010 19:07:48


Hallo wovoka,

vermutlich hat sich eine gelöste Ablagerung zwischen die Dichtung der Armatur festgesetzt.

Ich würde erst einmal den Wasserhahn ein paar mal schnell auf und zu drehen.
Sollte das nicht helfen muss die Armatur zerlegt und gesäubert werden.

Viele Grüße

gd


Hallo wovoka

Es könnte evtl. ein Dichtungsproblem und es könnte Kalk die Ursache sein. Du solltest mal nachschauen, ob die Dichtung in Ordnung ist. Sollte der Hahn verkalkt sein, könntest Du ihn die Nacht über in Essigwasser legen.

Ich würde trotzdem an Deiner Stelle den Hausmeister kontaktieren.


Zitat (gutdrauf5 @ 05.11.2010 - 19:30:04)
Hallo wovoka,

vermutlich hat sich eine gelöste Ablagerung zwischen die Dichtung der Armatur festgesetzt.

Ich würde erst einmal den Wasserhahn ein paar mal schnell auf und zu drehen.
Sollte das nicht helfen muss die Armatur zerlegt und gesäubert werden.

Viele Grüße

gd

Hab das gerade gemacht...bevor ich Deeinen Beitrag gelesen hatte...jetzt tröpfelt´s nur noch...passiert ja auch nur, wenn die im Keller den Hahn für den Strang/Haus abdrehen...vielleicht klapp´s ja diesmal so...ohne stundenlang auf den Typ zu warten...
Werd mir aber trotzdem vom Weihnachtsgeld ne neue Armatur leisten....
Danke erstmal für die Ratschläge.

Wovoka

So einen "Problemhahn" hab ich auch: der sitzt am Ende des letzten noch nicht ausgetauschten Rohres, was ziemlich zugekalkt ist. Bei Abdrehen der Leitung löst sich immer ein wenig Dreck und kann sich dann in die Dichtung setzen. Trotz Austausch des Hahns gleiches Problem; mit schnellem Auf- und Zudrehen ist das Körnchen Kalk jetzt raus und er schliesst wieder. Wenn am gleichen Strang ein WC sitzt, könnte es helfen, zuerst dort einmal abzuziehen, sobald die Arbeiten im Keller fertig sind - dann geht der meiste Kalk durchs Klo...


Toi,toi,toi...es scheint sich nochmal bekrabbelt zu haben....man muß nur geduldig bleiben...mit Handwerker rufen hab ich meist schlechte Erfahrungen gemacht...sie lassen auf sich warten...oder kommen nicht, weil etwas "Wichtigers" dazwischen gekommen ist...im nächsten Lebn werd ich selber Klempner...dann hab ich keine Probleme mehr...



Wovoka


Zitat (wovoka @ 06.11.2010 - 09:31:33)
Toi,toi,toi...es scheint sich nochmal bekrabbelt zu haben....man muß nur geduldig bleiben...mit Handwerker rufen hab ich meist schlechte Erfahrungen gemacht...sie lassen auf sich warten...oder kommen nicht, weil etwas "Wichtigers" dazwischen gekommen ist...im nächsten Lebn werd ich selber Klempner...dann hab ich keine Probleme mehr...



Wovoka

Glückwunsch zu Deiner Entscheidung!
http://www.youtube.com/watch?v=bkfkvtapehI


Kostenloser Newsletter