Wann macht kleben statt bohren Sinn?


Hallo Leute,

ich bohre nur sehr ungern in meiner Wohnung. Die Wände sind irgendwie porös und jedesmal wenn ich bohren muss dann muss ich immer nachgipsen. Deshalb wollte ich wissen bei welchen Sachen sich kleben lohnt und auch sinnvoll ist? Ich habe es selbst noch nicht ausprobiert und bin ein bisschen misstrauisch was das angeht. Bei Tipps würde ich mich sehr freuen.


Hallo gustav

"Herzlich Willkommen bei den Vatis"

Leider ist es so, dass die meisten Gegenstände, wie Bilder und Regale an der Wand nur geklebt nicht halten. Es gibt m.E. wenig Sinn, darüber nachzudenken.

Dir wird Dir nichts Anderes übrigbleiben, als weiterhin leichtere Gegenstände mit einem Nagel, schwerere Gegenstände mit Dübel und Schraube an die Wand zu bringen.

Das Einzige, was man kleben kann, sind Poster, Plakate etc.


es gibt zwar schon guten Kraftkleber aber ob der Dinge hält die eigentlich für die Anbringung mit Schrauben und Dübel gedacht halte ich auch für unrealistisch. Wenn deine Wände sehr porös sind, dann empfehle ich dach Bohrloch mit Reparaturknete zu füllen dann Dübel rein, aushärten lassen und dann das Regal anschrauben. hat bei mir immer prima funktioniert.


Also bringen mich diese Superkleber, die immer mit kleben statt bohren werben nicht wirklich weiter?


Zitat (gustav65 @ 14.04.2011 - 15:52:37)
Also bringen mich diese Superkleber, die immer mit kleben statt bohren werben nicht wirklich weiter?

Nö, besser wie die Wand dahinter können die auch nicht halten ;)
Ein Dübel geht ja viel tiefer rein in die Wand.

Bearbeitet von chris35 am 14.04.2011 16:31:41

Nein, bitte trenne dich von dem Gedanken, dass "Konrad-Spezial-Kleber" halten wird.

Dir wird nichts anderes über bleiben, als aus deiner Wohnung ein Schweizer Käse zu machen.


Wie heißt denn nochmal dieser Zwei-Komponenten-Kleber, der so eine Rolle ist, man davon was abmachen muss und dann ganz lange kneten sollte? Loch füllen und das härtet total schnell aus? Super Zeug, aber ich weiß nicht mehr wie das heißt... :angry:


Ich kenne das Zeugs nur für Wasserrohre: klebt sehr gut, beim Kneten müssen aber auch ein paar Hautzellen dran glauben Es ist sicher einfacher und viel billiger, zu große Löcher einfach mit Gips zu füllen. Vielleicht reicht es auch, den Bohrer eine Nummer kleiner zu wählen und den Dübel dann mit dem Hammer einzuschlagen.


Gut, wahrscheinlich habt ihr recht. Ich habe mir ja zum Glück auch noch keinen dieser Kleber zugelegt, aber irgendwie habe ich sehr oft davon gehört in letzter Zeit.
Danke euch allen für die Tipps.



Kostenloser Newsletter