Anschlussleistung Durchlauferhitzer


Hallo zusammen,

ich hab mal 'ne spezielle Frage zu elektronischen Durchlauferhitzern: ist es so, dass diese die Stromaufnahme pro Phase je nach Wasserdurchlussmenge regeln? Also nicht irgendwie einen/zwei Heizstäbe abschalten oder so, sondern alle runterregeln?

Das Problem ist, dass ich einen Durchlauferhitzer einbauen möchte, vom elektrischen Anschluss aber etwas begrenzt bin....das als Erklärung in kurzen, knappen Worten, gerne kann ich das Problem auch etwas ausführlicher erklären

Danke & Grüße
Steffen

Bearbeitet von FischGP am 20.07.2011 22:54:25


Hallo FischGP

Was genau ist dein Problem?
Sind die Leitungen zu schwach ausgelegt?
Leitung und Anschlussleistung des Durchlauferhitzers müssen zusammenpassen.


Also, ich kriege (weil Ferienhaus) maximal 3x32 A Absicherung vom EVU; wenn ich einen DLE mit 21 kW nehme, dann hab ich die Absicherung schon ziemlich ausgereizt.

Es gibt halt 2 "Betriebszustände":

1. Winter/Herbst: nur eine Person, also wenig Warmwasserbedarf beim Duschen etc., dafür aber kalter Kaltwasserzulauf. Wenn dann noch die elektrische Heizung läuft und der DLE voll laufen würde (mit 21 kW), dann würde es schnell dunkel werden. Deshalb hier die Frage, ob bei geringer Wasserentnahme die Leistung gedrosselt wird.

2. Sommer: Ca. 3-4 Personen, hier kann es auch sein, dass 2 Leute gleichzeitig duschen (3 Badezimmer); dafür aber Kaltwasserzulauf wärmer als im Winter. Hier möchte ich halt die Leistung voll ausreizen, damit es beim Duschen nicht kalt wird. Elektroheizung bzw. sonstige Grossverbraucher laufen im Sommer nicht.

Grüße
Steffen


Hallo Steffen,

ich glaube nicht, das dein Problem so gelöst wird. Es gibt versch. Arten von DLE und Steuerungen, meist wird Leistung und Durchlauf autom. angepasst.

Einfacher wäre es ein Lastabwurfrelais einzubauen. Dadurch wird die Heizung so lange abgeschaltet wie der DLE läuft.

Schau mal hier

Bearbeitet von gutdrauf5 am 20.07.2011 23:48:56


Die Idee mit dem Lastabwurd hatte ich auch, aber da die Elektroheizungen nicht fest angeschlossen sind, sondern "frei" in der Wohnung eingesteckt werden, wird das etwas schwierig....wie gesagt, wenn ich weiß, wie das mit der Regelung funktionert, kann ich es riskieren, einen 21 kW DLE zu installieren. Wenn der geregelt läuft, dürfte dann nix passieren.


Am besten fragst einmal bei einem Hersteller nach.
Es gibt übrigens auch umschaltbare DLE.
Dann darfst du aber das Umstecken nicht vergessen.


Super, genau so was habe ich gesucht....Danke!




Viele Grüße
Steffen



Kostenloser Newsletter