Kaffeesatz als Dünger zu verwenden?


Hallo,

mich würde es mal interessieren, ob das stimmt das Kaffeesatz als Dünger gut für die Blumen sein sollen! Wie genau muß man denn dann vorgehen, und wer hat von euch damit Erfahrungen gemacht?

LG
dadycool


Hallo dadycool

Ja klar kann man Kaffeesatz als Blumendünger oder überhaupt als Pflanzendünger verwenden.

Wenn Du Kaffee gekocht hast, nimmst Du den Kaffeefilter und nimmst den Kaffeesatz heraus, läßt ihn auskühlen und danach streust Du ihn einfach auf die Erde Deiner Pflanzen. Vielleicht noch etwas einarbeiten und danach giessen aber nicht zu viel Wasser nehmen, damit die Pflanze nicht ersäuft.


Ich habe von meiner Nachbarin den Tipp bekommen, dass man seine Lieblingspflänzchen total
kostengünstig und praktisch mit dem eigene Kaffee-Satz (auch ein super Körper-Peeling) und/
oder Eierschalen "düngen" kann ;)

Das mit dem Kaffee-Satz als Dünger habe ich auch schon sehr oft gehört ...

Für Vorrat an gutem Dünger ist natürlich das gute alte "Kompost-Gold" immer wieder zu
empfehlen und zudem noch umweltfreundlich :)
Gute Tipps dazu findet man beispielsweise hier:
Klick


Die folgende Mischung ist erprobt :
Kaffeemehl, Teeblätter und Eierschalen.
Für neutralen Dünger.
Gut gemischt und unter die Blumenerde mischen.
Für viele Pflanzen zu gebrauchen.
Für Azaleen und im Garten die Rhododendron bitte ohne Eierschalen.
Der Kalk hebt den PH- Wert.
Kaffee und Tee senken ihn.
:ach:


Kann man machen, aber soweit ich weiß, ist der Sinn von Kaffeesatz im Garten eher der, dass das Zeug die Mistwürmer und andere tierische Helferlein anlockt, die es gern mögen und daher wiederum kostenlos im Komposthaufen tätig werden. Ihre Ausscheidungen sind der eigentliche Dünger. Der Kaffeesatz als socher kann mMn ohne den Weg durch ein Bodenlebewesen nicht richtig wirken. In der Wohnung oder auf dem Balkon wird er also wenig oder nur sehr langfristig Erfolg zeigen - und die Gefahr, den Boden mit Mineralstoffen zu überlasten, ist möglicherweise auch noch gegeben.


Warum, Jaaasemienchen, musst du den Tipp zum sog. Kompost Gold hier einstellen?? Hm. Verdächtig, denn das ist ja nicht mal das Thema hier.

Donnawetta: Ich verwende den Kaffeesatz liebend gerne im Garten, denn wenn er auch evtl. nicht düngt; er hält Schnecken und vielleicht sogar Katzen ab. Dann isses auch unerheblich, ob er selber düngt, oder ob die Hinterlassenschaften der Bodentierchen den Effekt bewirken. ;)


Mönsch dahlie .
Da haste recht.
Vielleicht düngt es nicht den , oder den Blumenkasten draußen.
Die Planzen nehmen Stoffe aus dem Kaffee und dem Tee auf.
Die kleinen weißen und schwarzen Tierchen bekommen einen Herzklabaster und werden zu Dünger.
rofl rofl

Bearbeitet von alter-techniker am 04.03.2013 14:19:05


Kaffeesatz ist mir nur als "Dünger" für Rhodendren und Freiland-Azaleen empfohlen worden.- Ist jedoch nicht sinnvoll das auszubringen, wenn man einen Hund hat, der unter den Sträuchern und Büschen stöbert.- DER sieht nämlich anschließend bestens aus. ;)


Zitat (alter-techniker @ 04.03.2013 14:16:17)
Die Planzen nehmen Stoffe aus dem Kaffee und dem Tee auf.
Die kleinen weißen und schwarzen Tierchen bekommen einen Herzklabaster und werden zu Dünger.
rofl  rofl

DAnke, Alter-techniker! You made my day. :blumen:

Zitat (IsiLangmut @ 04.03.2013 15:33:17)
Kaffeesatz ist mir nur als "Dünger" für Rhodendren und Freiland-Azaleen empfohlen worden.- Ist jedoch nicht sinnvoll das auszubringen, wenn man einen Hund hat, der unter den Sträuchern und Büschen stöbert.- DER sieht nämlich anschließend bestens aus. ;)

aber vielleicht riecht er dann wenigstens gut nach Kaffee :P
(sorry, ich konnte nicht widerstehen)


Kostenloser Newsletter