Wand isolieren wg. Wasserrohren?


Hallo, Guten Morgen,
pphhuuu, wie fang ich jetzt an?
mein Bett steht mit dem Kopfende an einer Wand hinter der die Wasser- und Stromleitungen für´s Bad durchlaufen. Jetzt kann ich seit einigen Monaten nicht mehr ordentlich schlafen (Arzt findet keine Ursache). Wenn ich mich aber anders herum hinlege (also Kopf liegt am Fußende, weg von der Wand) schlafe ich problemlos. Ja, ich weiß, "schlechte aura", elektro-smog, feng-shui, wasserader und was weiß ich noch alles - war für mich bisher nicht wirklich plausibel, aber so langsam weiß ich keinen Ausweg mehr. Gibt es Geräte wo man so "schlechte Strömung" messen kann?
Ich versuche hier Tipps zu finden wie ich diese Zimmerwand isolieren / abdichten kann, damit ich wieder normal schlafen kann. (Möbel umstellen ist die allerletzte Alternative). Vielleicht eine Zwischenwand mit Isolationsmaterial (welches?) an diese Wand ankleben?

Vielen Dank schon mal an alle, die (realisierbare) Ideen haben
Danke & Grüße

Claudia


Hallo, Guten Morgen,
pphhuuu, wie fang ich jetzt an?
mein Bett steht mit dem Kopfende an einer Wand hinter der die Wasser- und Stromleitungen für´s Bad durchlaufen. Jetzt kann ich seit einigen Monaten nicht mehr ordentlich schlafen (Arzt findet keine Ursache). Wenn ich mich aber anders herum hinlege (also Kopf liegt am Fußende, weg von der Wand) schlafe ich problemlos. Ja, ich weiß, "schlechte aura", elektro-smog, feng-shui, wasserader und was weiß ich noch alles - war für mich bisher nicht wirklich plausibel, aber so langsam weiß ich keinen Ausweg mehr. Gibt es Geräte wo man so "schlechte Strömung" messen kann?
Ich versuche hier Tipps zu finden wie ich diese Zimmerwand isolieren / abdichten kann, damit ich wieder normal schlafen kann. (Möbel umstellen ist die allerletzte Alternative). Vielleicht eine Zwischenwand mit Isolationsmaterial (welches?) an diese Wand ankleben?

Vielen Dank schon mal an alle, die (realisierbare) Ideen haben
Danke & Grüße

Claudia


Hallo dropia

"Herzlich Willkommen bei den Vatis"

Also die Ursache des schlechten Schlafes (sofern es an dieser Wasserleitung oder an den Strom-Leitungen liegen sollte), kannst Du so nicht beseitigen.


Es kann sein, dass man auf einer Wasserader oder Erdströmung schläft und dadurch Schlafstörungen hat, das kann man durch einen Wünschelrutengänger ermitteln lassen aber Vorsicht, da sind Scharlatane drunter, die damit Geld machen wollen.


Störend auswirken kann sich Bettwäsche, Bügelwäsche, die sich in dem Zimmer befindet und vor allen Dingen Pflanzen.

Solltest Du keine störenden Gegenstände in Deinem Schlafzimmer haben, bleibt Dir nichts anderes übrig, als Dein Bett umzustellen und das ist noch die billigste Alternative.


Hmm, schwierige Sache, weil sehr viel "Glauben" dabei. Andererseits habe ich auch schon einige Sachen erlebt, die schulwissenschaftlich nicht zu erklären sind. Also jedenfalls nicht irgendwelchen überteuerten Teile kaufen - da ist die Chance sehr groß, auf Betrüger reinzufallen. Wenn Du einen vertrauenswürdigen Heilpraktiker, Feng-Shui-Menschen oder so kennst, könntest Du den mal fragen. Zimmer umräumen - oder andersrum im Bett liegen - wäre die einfachste Möglichkeit, wenn Du dann besser schläfst. Ein paar "Strahlen" könntest Du mit Metall abschirmen: z.B. Streckmetall auf die Wand, vielleicht mit der Heizung oder einem Wasserrohr verbunden. Darauf verputzen oder Gipskarton. Hilft aber nicht gegen Magnetfelder oder Störungen von unten oder oben.
Schulwissenschaftlich würde ich mal gucken, was sich den in den letzten Monaten verschlechtert haben könnte: steht irgendwas dicht an einer Außenwand, wo sich Schimmel gebildet haben könnte? Ist ein Rohr in der Wand evtl. undicht (Feuchtigkeit) oder eine Leitung schadhaft? Ist das Bett untenrum ordentlich belüftet und die Matratze noch OK? Stress, der zu Nacken- oder Rückenschmerzen führt (mal Kopfkissen oder Matratze/Lattenrost wechseln, Latte im Lattenrost prüfen) ?


Hallo dropia!
Ich muß da mal was hinterfragen. Wie lange wohnst Du schon in dem Zimmer und war vorher alles in Ordnung? Hast Du immer an der gleichen Stelle geschlafen?


hallo farbenpeter,
ich wohne schon seit 5 Jahren da, habe nichts umsgestellt und immer schon so geschlafen.
Ich weiß, jetzt ist die logische Schlussfolgerung : dann kann´s ja nicht am Zimmer oder an der Wand liegen.
Aber: ich habe auch mal eine andere Testperson da schlafen lassen, 3 Nächte, die hatte auch Schlafprobleme in der Ecke. Im anderen Bett hatte ich keine Probleme.

Deshalb ist meine Folgerunge: kann nur in der Wand sein????? oder beim Nachbar?

Danke & Grüße
Dropia


Sag mal liebe dropia, hast Du mal mit Deinem direkten Nachbarn geprochen?

Würde doch mal interessieren, ob es ihm/ihr genauso geht.

Bearbeitet von kati am 01.09.2011 10:37:11


hallo chris35,
schulmedizinisch ist alles ok, Matratze und Lattenrost sind ca 1 Jahr alt, Wohnung ist erst 5 Jahre alt.... :-((

hallo kati,
an so "Wasserader-Geschichte" glaube ich eigentlich nicht, aber ..... bleibt mir wohl nicht viel anderes übrig.....

Danke & Grüße
dropia


Zitat (dropia @ 01.09.2011 - 10:29:52)


Deshalb ist meine Folgerunge: kann nur in der Wand sein????? oder beim Nachbar?

Das mit dem Nachbarn verstehe ich jetzt nicht so richtig? rofl

Wenn ich wo anders schlafen soll finde ich in den ersten Nächten auch keinen richtigen Schlaf.
Hörst Du wie das Wasser oder Abwasser rauscht? Dann ist es ein Schallproblem, wo man was machen kann! Aber bei nichts hören, sehen oder riechen kann ich leider nicht helfen!


Kostenloser Newsletter