Wand ist zu hart! bekomme kein Loch gebohrt


Guten Tag alle zusammen!
Mein Freund und ich haben gestern versucht einen Thekentisch an der Wand zu befestigen, wir haben also erstmal mit dem Bohren begonnen mit einer Schlagbohrmaschine wobei ich den Schlag erstmal weggelassen habe. Das erste Loch ging nun ohne Probleme. Das zweite allerdings ging nur 2-3 cm tief, danach war Ende. Sogar mein Freund hat sich mit aller Kraft dagegen gelehnt beim Bohren aber es ging nicht mal einen Millimeter weiter. Der Bohrer selbst, also der Aufsatz 5er oder 6er war das hat sich sogar schwärzlich bläulich verfärbt. Beim nächsten Loch, also beim 3 war er wiederrum garkein Problem. Die nächsten 3 gingen dann wieder nur 2-3 cm tief. Es sind insgesamt 3 Lochpaare im Abstand von ca. 30 cm. die Lochpaare selbst haben einen Abstand von ca. 3 cm. ungefähr so: o o ............................ o o .......................... o o um es mal bildlich darzustellen :-)
Ich bedanke mich schon im Voraus für eure Antworten! Da ich eine Frau bin wäre ich sehr dankbar für simple verständliche Erklärungen :-D vielen lieben Dank!


Guten Tag alle zusammen!
Mein Freund und ich haben gestern versucht einen Thekentisch an der Wand zu befestigen, wir haben also erstmal mit dem Bohren begonnen mit einer Schlagbohrmaschine wobei ich den Schlag erstmal weggelassen habe. Das erste Loch ging nun ohne Probleme. Das zweite allerdings ging nur 2-3 cm tief, danach war Ende. Sogar mein Freund hat sich mit aller Kraft dagegen gelehnt beim Bohren aber es ging nicht mal einen Millimeter weiter. Der Bohrer selbst, also der Aufsatz 5er oder 6er war das hat sich sogar schwärzlich bläulich verfärbt. Beim nächsten Loch, also beim 3 war er wiederrum garkein Problem. Die nächsten 3 gingen dann wieder nur 2-3 cm tief. Es sind insgesamt 3 Lochpaare im Abstand von ca. 30 cm. die Lochpaare selbst haben einen Abstand von ca. 3 cm. ungefähr so: o o ............................ o o .......................... o o um es mal bildlich darzustellen :-)
Ich bedanke mich schon im Voraus für eure Antworten! Da ich eine Frau bin wäre ich sehr dankbar für simple verständliche Erklärungen :-D vielen lieben Dank!


Hallo Vicky

"Herzlich Willkommen bei den Vatis"

Mit der Schlagbohrmaschine kommst Du so auch leider nicht weiter. Die Bohrer sind zu schwach, werden heiß und bringen es nicht.

Ich schätze, die Wand ist aus Stahlbeton und dafür brauchst Du eine starke Bohrmaschine. Du kannst sie Dir im Baumarkt ausleihen. (Hilti) Frage dort mal danach. Oder vielleicht hat Dein Nachbar eine.


Nicht Bohrmaschine, das "starke" Ding heißt BohrHAMMER. Der zieht sich von selbst in die Wand, also nicht stark aufdrücken! Kostet nicht viel mehr als eine Schlagbohrmaschine; die ausleihbaren Teile sind wahrscheinlich sogar schon zu kräftig: da bist Du schnell mal durch die Wand :D Die Dinger brauchen allerdings andere Bohrer (SDS Bohrerschaft).
Wenn der Bohrer schon blau angelaufen ist, ist wohl der Stahl schon kaputt und die Spitze so rund, daß sie eher Lärm macht als bohrt: ein Schälchen mit Wasser bereitstellen und ab und zu den Bohrer eintauchen, damit er nicht zu heiß wird. Gerade bei so eng nebeneinander liegenden Löchern würde ich mit 4-5mm Bohrern vorbohren und dann erst mit der richtigen Größe hinterher - mach Dir mit Kreppband eine Markierung auf den Bohrer für die richtige Tiefe.
Achja: wenns der Bohrhammer nicht ohne Drücken schafft, bist Du evtl. auf einem Stahlträger (oder Wasserrohr...) gelandet. Dann würde ich es lieber ein Stück daneben versuchen

Bearbeitet von chris35 am 09.09.2011 14:57:41


Hi Vicky!
Wenn Ihr Stahlbetonwände habt, seit Ihr bestimmt auf Bewehrungsstahl gekommen, die sollten so bei drei cm liegen. Da habt Ihr kaum eine Chance, mit einem Stahlbohrer könntet Ihr den Bewehrungsstahl durchbohren, dann aber mit einem Hartmetallbohrer weiter bohren. Den Stahlbohrer könnt Ihr dann neu schleifen.


Vielen Dank für eure Antworten :-)
Ich werde mich dann wohl mal in den Baumarkt begeben.

Ein schönes Wochenende wünsche ich euch!



Kostenloser Newsletter