Schimmel im Bad in den Fugen und auch im Kinderzimmer: Schimmelentferner brachte nichts


Hallo,

ich habe immer wieder Schimmel im Bad in den Fugen. Jetzt seit kurzem auch im zukünftigen Kinderzimmer an der Tapete. Beim letzten Mal hatte ich einen normalen Schimmelentferner aus dem Baumarkt benutzt. Das hat aber nicht so lange vorgehalten. Auch unter den neuen Silikonfugen im Bad schimmelte es nach ner Weile wieder. Aber nach der Anwendung habe ich erstmal schön ne allergische Hautreaktion bekommen (trotz Handschuhen, etc). Das hat man ja fast schon gerochen, dass das Zeug schädlich ist.

Da ich zur Zeit schwanger bin und auch im Kinderzimmer und eigentlich auch allgemein nicht gerne in der Wohnung mit schädlichen Chemikalien arbeiten möchte:

Habt ihr einen "umweltfreundlichen Tipp", welches Mittel man nehmen kann oder was hilft, vielleicht auch präventiv, nach der Entfernung des Schimmels, damit nichts wieder kommt? Aber wirken sollte es dabei auch schon.

Vielen Dank für die Hilfe.


Hallo Seanilein


- liegt das Bad Wand an Wand mit dem Kinderzimmer ?
- wäre es damit möglich, das Wasser in die Wand tropft ? - da reichen schon undichte Fugen.


Hi Seanilein,

sofern das Kinderzimmer unmittelbar an das Badezimmer angegrenzt liest sich Dein Schilderung für mich wie undichtigkeitsbedingte Feuchtigkeit.

Ist vielleicht auch die Badewanne/Dusche an der evtln. Wand zum Kinderzimmer installiert. Wenn das alles zutrifft solltest Du die Wand einmal genauer unter die Lupe nehmen.

Es kann z. B. sein, dass (vorausgesetzt die Badewanne/Dusche grenzt direkt an das Kinderzimmer) beim Duschen Wasser an den Fliesenöffnungen der Armaturen in die Wand eindringt. Um das zu prüfen müsstest Du dann die Abdeckungen der Armaturenanschlüsse etwas von der Wand schrauben um dahinter schauen zu können. Bei mir war das mal so. Ich hab mir dann Dichtungskit im Baumarkt meines Vertrauens besorgt und die Öffnungen damit abgedichtet.

Das wäre nur eine von vielen Möglichkeiten. Beschreibe doch mal näher die "Beziehung" zwischen Deinem Bade- und Kinderzimmer. Ich würde mich in erster Linie um die Feuchtigkeit im Kinderzimmer kümmern, denn die Sporen des Schimmels sind höchstgefährlich gerade für Kinder. Die Fugen der Fliesen können wir dann später angehen.

Happy Hippo


Hallo ...

Woran hast Du erkannt, das es sich um Schimmel handelt? Könnten es auch so "schwarze Stockflecken" im Material sein?

Hintergrund:
Im Laufe der Jahre/ vielleicht sogar Jahrzehnte, wird die "Fugenoberfläche" porös. Dadurch kann oder könnte sich Wasser im Material absetzen.
Jetzt hatten wir Winter und auch die ersten sonnigen trockenen Tage. Ich gehe mal davon aus, das das Bad auch """jetzt erst""" nach der Benutzung komplett "lüftend getrocknet" wird.

Jetzt ist es so, das sich überall sogenannte "Schimmelsporen" befinden (JA, überall!!!, ist nun mal so...). Was sie aber brauchen, um zu """keimen""", ist der richtige Nährboden, dazu die jeweils richtige Temperatur und eventuell entsprechende Lichtverhältnisse.

Solange also die Fugen nicht komplett trocken wurden, war dies (wahrscheinlich) nicht der Fall. Höchstens die Vorstufe.
Jetzt trocknet das Ganze aus, der Nährboden wird geschaffen und Du hast dann Deinen geschilderten Zustand.

Da sich aber der "Schimmel" nicht nur an der Materialoberfläche befindet, welche Du ja "chemisch abgerieben" hast, kann er """nachwachsen"""...

Sollte also nirgendwo eine Undichtigkeit der Rohre oder so festzustellen sein, dann mal die Fugen beobachten...

Vielleicht könnte es helfen, wenn man mal über eine "neue Verfugung" nachdenkt...

WICHTIG:
Dies ist eine KURZFORM eines sehr sehr komplexen Themeninhaltes und bestimmt habe ich einige Zwischenschritte "nicht erwähnt"...

Außerdem war das nur so eine Idee, basierend auf "Ferndiagnostik"...

Gruß,

Grisu... ... ...


Hallo,

erstmal vielen Dank für eure vielen Antworten!

Badezimmer und Kinderzimmer liegen bei uns recht weit voneinander entfernt. Da kann es so eigentlich keinen Zusammenhang geben. Das mit dem "lüftend getrocknet" stimmt im Moment.

Die Fugen der Kacheln sind schon mittlerweile schwarz. Neu verfugen ist natürlich eine Heidenarbeit bei den ganzen Fliesen. Beim Silikon hatten wir das ja schon zwei mal selbst gemacht. Das ist ja zum Glück nicht sooo aufwendig. Kam leider wieder, das Problem. Am besten wäre dann ja etwas wirksam auch Präventives als Mittel zur Anwendung, wenn man sich schon die Arbeit machen muss...

Grüße


Zitat (seanilein @ 15.05.2008 - 03:43:26)
.

Die Fugen der Kacheln sind schon mittlerweile schwarz. Neu verfugen ist natürlich eine Heidenarbeit bei den ganzen Fliesen. Beim Silikon hatten wir das ja schon zwei mal selbst gemacht. Das ist ja zum Glück nicht sooo aufwendig. Kam leider wieder, das Problem. Am besten wäre dann ja etwas wirksam auch Präventives als Mittel zur Anwendung, wenn man sich schon die Arbeit machen muss...

Grüße

Hallo...

...wirksam und präventiv???

Wirksam: Fugenmaterial dann wirklich "erneuern".

Präventiv: Niemals der Meinung sein, das das Bad genügend ausgelüftet ist. Es gibt immer "Restfeuchte"...

Voraussetzung: Das es sich NICHT um einen anderen Schaden, wie von den Usern beschrieben, handelt. Denn dann liegt das Problem anders...

Grisu...

Mit der Restfeuchte hast Du natürlich Recht.

Na gut, das wird dann wieder ein Arbeitswochenende! Wir werden alles erneuern... Aber hilft ja nichts.

Habe übrigens noch eine ganz gute Seite gefunden - und zwar ist das www.schimmelpilzberatungszentrum.de. Gibt einen ganz guten Überblick über das Thema Schimmel allgemein (unten der Flyer). Und man kann sich zur Not wohl auch per Mail an die wenden.

Da habe ich dann auch "fungiowecs" gefunden. Davon hatten auch schonmal zwei Kollegen gesprochen, die das damit hinbekommen hatten. Und im Netz wurde das auch schonmal ganz positiv bewertet. Das ist wohl auf Alkohol und Zitronensäurebasis - also nicht so ein Chemiezeug. Die haben das Wiederaufkommen des Schimmels nach der ordentlichen Beseitigung damit verhindert, indem sie ab und an mal nach dem Duschen drüber gesprüht haben. Die Baumarktsachen haben bei mir ja bisher nicht dauerhaft geholfen.

Das kann man zur Entfernung und auch präventiv einsetzen. Ich probiere es jetzt auch mal damit. Drück mal die Daumen.

Grüße


Zitat
Die Fugen der Kacheln sind schon mittlerweile schwarz. Neu verfugen ist natürlich eine Heidenarbeit bei den ganzen Fliesen. Beim Silikon hatten wir das ja schon zwei mal selbst gemacht. Das ist ja zum Glück nicht sooo aufwendig. Kam leider wieder, das Problem. Am besten wäre dann ja etwas wirksam auch Präventives als Mittel zur Anwendung, wenn man sich schon die Arbeit machen muss...


Ja, falls Du Dich doch noch mal für's neumachen entscheidest. Wir haben grad beim Renovieren jetzt eine spezielle Antischimmel-Fuge genommen, die soll angeblich 5 Jahre halten..

Und wenn nicht lauf ich bei denen Amok! - Das Bad fass ich jetzt die nächsten 5 Jahre nicht mehr an!

Ah, grad wiedergefunden... schimmelblocker heisst das zeug

aber es geht natuerlich auch von jeder anderen Marke, sofern da "fungizid" draufsteht, oder anti-schimmel.

(gib'ts hier keine Button zum nachträglich editieren?)


Ja, gute Idee mit dem Anti-Schimmel-Verfugen. Das müsste dann ja alles in Kombination funktinieren, wenn ich dann das FUNGIOWECS präventiv nehme. Habe nämlich langsam auch keine Lust mehr, alles neu zu machen....

Grüße seanilein



Kostenloser Newsletter