Möhren lagern??


Hallo,

ich weiß nicht ob ich hier richtig bin mit mein Thema, aber ich poste einfach mal.
Es ist ja nun bald Weihnachten und ich persönliche hasse das Einkaufen an sollchen Tagen und zwischendurch.
Ich geh deswegen 3 Tage früher wie andere und kaufe gleich für fast 2 Wochen ein :D .
Ich würde gerne Möhreneintopf kochen wollen, nächste Woche, nur weiß ich nicht wo ich die Möhren so lange lagern kann das, sie wenigsten 5 Tage frisch bleiben??
Kühlschrank, Balkon oder doch einfach nur so im Vorratsschrank????


Gruß Bine


hallo biene79,

kannst du den eintopf nicht schon mal kochen und einfrieren? ist glaub ich besser als möhren lagern...die am besten im dunkeln lagern keller oder so?

btw ich hasse einkaufen, also lebensmittel immer, aber ganz besonders jetzt...

lg
saubär


Wir heben unsere Möhren in der Gemüselade des Kühlschranks auf. Sie halten dort 1 Woche. Allerdings beziehen wir sie von einem Biolieferanten. Wie sich das mit Möhren verhält, die schon länger irgendwo in Plastik herumgelegen sind, :rolleyes: , da denke ich mal, ist die Haltbarkeit kürzer. ;)


Hallo Biene 79,

wir kaufen immer Möhren in der Plastiktüte für unsere Meerschweinchen und lagern die in der Tüte im Gemüsefach des Kühlschrankes. Geht ohne Weiteres über eine Woche oder noch länger. Man kann sie auch in eine Tupperdose tun. Ohne solche "Ummantelung" schrumpeln sie schneller, hab ich festgestellt.

Gruß Murkel


Ich hebe meine Moehrche lange im Kuehlschrank in Gemuesefach auf. Manchmal bis zu 10 Tagen. Das macht denen eigentlich nix. Ich kaufe immer einen Kilobeutel Babymoehrchen, die wir Abends so wegknabbern. Eigentlich bin ich ein kleiner Moehrenaubewahrspezialist :pfeifen: Aber die Idee mit vorkochen und einfrieren is ja auch spitze. Dann kann garnix schiefgehen und obendrein hasste an diesem tag auch nich mehr so viel Arbeit.

Fledi :rolleyes:

Und klaro bisste hier richtig ;) und wenn nich, haett dich auch keine Mutti gefressen rofl

Bearbeitet von fledermaus am 20.12.2005 17:04:06


mmh, da hab ich mich wo falsch ausgedrückt :D

Also ich hasse einkaufen GANZ besonders jetzt.

Vorkochen und einfrieren ist ja eine gute Idee, nur Platz mein Gefrierfach schon aus den Nähten.


und wenn sie doch lasch und schrumpelig sind, lege ich sie für eine Stunde in kaltes Wasser, dann sind sie wieder wie vorher!

Zitat (Bine79 @ 20.12.2005 - 17:02:27)
mmh, da hab ich mich wo falsch ausgedrückt :D

Also ich hasse einkaufen GANZ besonders jetzt.

Vorkochen und einfrieren ist ja eine gute Idee, nur Platz mein Gefrierfach schon aus den Nähten.

Hehehehe. Nu hasste mich aber verwirrt :o War doch ganz klar und deutlich deine Frage...
Fledi :rolleyes:

Zitat (Paradiesvogel @ 20.12.2005 - 17:04:37)
und wenn sie doch lasch und schrumpelig sind, lege ich sie für eine Stunde in kaltes Wasser, dann sind sie wieder wie vorher!

Und das geht???

Alles was lasch und schrumpelig ist

(ich meine Gemüse und Salat, nicht anderes)

einlegen in Zuckerwasser.

(Tipps von den Kochprofis)

:rolleyes: B) ;) :) :schlaumeier:

Bearbeitet von sophie-charlotte am 20.12.2005 17:11:22


Zitat (fledermaus @ 20.12.2005 - 17:06:06)
Zitat (Bine79 @ 20.12.2005 - 17:02:27)
mmh, da hab ich mich wo falsch ausgedrückt  :D

Also ich hasse einkaufen GANZ besonders jetzt.

Vorkochen und einfrieren ist ja eine gute Idee, nur Platz mein Gefrierfach schon aus den Nähten.

Hehehehe. Nu hasste mich aber verwirrt :o War doch ganz klar und deutlich deine Frage...
Fledi :rolleyes:

Wieso denn verwirrt??
Willst du mir sagen du gehst jetzt zur Weihnachtszeit gerne einkaufen?? Die Leute sind wie die Bekloppten, Sie könnten ja verhungern, weil die geschäfte ein Tag zu haben rofl


Ich persönlich weiß wie die Leute sich um diese Zeit Verhalten, ich habe mal auf dem Leipziger Hauptbahnhof gearbeitet unter andern auch zur Weihnachtszeit und glaub mir es war die Hölle.


Bine

Bearbeitet von Bine79 am 20.12.2005 17:12:04

Zitat (sophie-charlotte @ 20.12.2005 - 17:09:32)
Alles was lasch und schrumelig ist

(ich meine Gemüse und Salat, nicht anderes)

einlegen in Zuckerwasser.

(Tipps von den Kochprofis)

:rolleyes:  B)  ;)  :)  :schlaumeier:

Das ist 'n super Tip. Wusste ich auch nicht Danke... auch wenn's nich fuer mich war . Kann ich auch noch wissen wie lange?
Fledi :rolleyes:


@ Bine79. Hab's nu geschnallt. Sitz wohl heut 'n bissl auf der Leitung. Nix fuer ungut ;)

Bearbeitet von fledermaus am 20.12.2005 17:13:33

Liebe Fledermaus,

und alle Interessierten!

Salat so ca. 30- 45 Minuten.
Gemüse 1- 3 Stunden.
Einfach immer mal einen "Blick" drauf haben.
Klappt bei mir immer ganz gut.

Viele Grüße nach "Übersee" ich liebe solche Begriffe und natürlich an alle anderen

Sophie-Charlotte :blumen:

P.S. Wasser immer leicht temperiert verwenden. Sonst bekommt das Grünzeug einen Kälteschock.


Nu, ich bin kein Karnickel und mag Möhren auch nicht so gern,

aber ich könnte mir vorstellen, dass die sich ganz lange in einem hohen Gewäß mit Erde halten müssten. Sie dort einfach so reinstopfen, wie sie auch im Garten wachsen würden?!

Kannst Du ja mal ausprobieren, mit 3,4 Dingern. Und dann siehst Du ja auch, wenn es klappt, wie lange sie da drin sein können, bis sie faulen.....

Das Gefäß würde ich wahrscheinlich in den Keller stellen, wenn du hast.


Meine Eltern haben früher immer "Sand-Kischtle" für Karotten gemacht.

Also in eine Holzkiste, ganz stinknormalen roten Sand, dann die Möhren reinstecken. Gut bedecken. Ab in den Keller. Waren dort den ganzen Winter haltbar.
auf Schwäbisch " Gelbe-Riable-Sand-Kischtle"

Aber ob das heute noch aktuell ist? Hat man heute noch kalte Keller?

Eher Gemüsefach im Kühlschrank.

:blumen: :blumen:


Zitat (sophie-charlotte @ 20.12.2005 - 17:47:41)
Hat man heute noch kalte Keller?

Jaaaaaaaa

Zitat (Jaren @ 20.12.2005 - 18:26:48)
Zitat (sophie-charlotte @ 20.12.2005 - 17:47:41)
Hat man heute noch kalte Keller?

Jaaaaaaaa

Liebe Jaren,

ätsch-bätsch :bäh:

habe noch einen Gewölbekeller. Aber keine Karotten drin. Ätsch-Bätsch!!

Liebe Grüße in den hohen Norden

:blumen: :blumen:

Nicht böse sein, nur "Späßle gmacht" ! Du hast doch Humor!!!!

Bearbeitet von sophie-charlotte am 20.12.2005 18:53:25

Frische Möhren schäle ich und im Folienbeutel halten sie sich 14 Tage frisch.
Man kann sie auch gleich schnippeln wie man sie für den Kochtopf braucht und dann mit dem Folienschweißgerät Luft absaugen und einschweißen.
Ich habe gleich zwei in Gebrauch:
- ein teures über 100 € für Fleisch, das mariniert gut durchzieht,
-und eins für den Rest.


Ich pack die immer in ein feuchtes geschirrtuch und dann ab in die gemueseschublade... tuch muss nur regalmaessig nass gemacht werden... aber 14 tage halten die dann locker aus, ohne labberig zu werden... klappt bei andrem gemuese auch gut...


Wenn ich die Moehren nicht gleich verbrauche, dann lege ich sie in eine Frischhaltedose in den Kuehlschrank. Wichtig ist, dass sie feucht gehalten werden. Also ab und zu mal bespruehen.


habe mal ein bißchen gegooglet :
http://www.br-online.de/umwelt-gesundheit/...912_ernte.shtml

vielleicht ist ja ein brauchbarer Tipp dabei.


Sorry, aber was ist denn "roter Sand" ?

Meinst Du damit etwa "Kies" ?


Zitat (Nyx @ 20.12.2005 - 21:49:54)
habe mal ein bißchen gegooglet :
http://www.br-online.de/umwelt-gesundheit/...912_ernte.shtml

vielleicht ist ja ein brauchbarer Tipp dabei.

Danke für den Link!

Zitat
Nicht für die Lagerung im Kühlschrank geeignet sind neben Tomaten u.a. Kartoffeln, Grüne Bohnen, Gurken, Bananen, Zucchini, Kürbis, Wassermelonen und Zitrusfrüchte.


Gurken und Zucchini dürfen nicht in den Kühlschrank? :blink:

Zitat (Jaren @ 20.12.2005 - 18:26:48)
Zitat (sophie-charlotte @ 20.12.2005 - 17:47:41)
Hat man heute noch kalte Keller?

Jaaaaaaaa

Ich nich.... Wuerde ich tiefer als 90 cm buddeln koennte ich baden gehen in dem Loch. Hier gibts keine Keller :heul: Deswegen muss ich son gigantischen Kuehlschrank fuer meine Karottchen haben
Fledi :rolleyes:


Kostenloser Newsletter