Schnittlauch im Oleander-Kübel: unbedenklich ?


Hallo, liebe Käuterhexen und -heinis :blumen:

Letzten Sommer haben sich die Blüten des Schnittlauchs - hatte jede Menge davon - wohl auch dort ausgesät. Vielleicht habe ich es aber auch verbrochen, wäre aber zuviel verlangt, sämtlichen Unsinn, den ich vor fast 1 Jahr veranstaltet habe, noch zu wissen... :)
Jedenfalls sprießt jetzt das leckere Grün wunderbar und üppig - um nicht zu sagen: es lacht einen förmlich an - und ich würde es auch gern verwenden :sabber: , denn draußen ist ja noch alles kahl.
Hört sich vllt. dumm an, aber Oleander ist ja in allen Pflanzenteilen giftig - dann sicher auch die Wurzel. Sondert diese denn was ab, das der Lauch irgendwie annimmt und man nach dem Genuß desselben im besten Fall sein Hauptquartier auf dem WC aufschlagen darf - vllt. sogar in der Klinik landet ?

Fiel mir gestern so ein, als ich schon im Begriff war, etwas davon in der Küche zu verwenden. Habe dies erst mal gelassen und warte besser mal auf Eure Antwort.

Wie Ihr seht, auch ich bin eine von den ganz Ängstlichen


Tststs..@Frau horizon..."Kräuterheinis"...nä, wie kannst Du denn so'was schreiben? ;)
Von Schnittlauch weiß ich an sich nur, daß man den ohnehin nicht mit anderen Pflanzen zusammensetzen soll im Kübel oder draußen.- Ob nun der Oleander ein wenig von seinen Gifstöffchen an dieses leckere Lauchgewächs abgeben würde, kann ich Dir leider nicht sagen.- Obwohl ich wahrhaftig erst mal gegooglet habe, Jawoll...ICH kann das... rofl .
Mir fielen allerdings auf Anhieb einige Leute ein, die ich zu einem Probeessen einladen würde, um festzustellen, ob der Schnittlauch nun giftig ist, sozusagen als Schnittlander auftritt. :pfeifen: - Kannst ja notfalls immer noch sagen, daß Du die Muttis gefragt hast, gelle?! :rolleyes:

Zwinkergrüßleins...die Isi :D


Grüß Dich, liebe Isi :blumen:

Erstmal: Wie geht es inzwischen Deinem Hund ? Da Du Deinen Humor ja wieder "volle Kanne" über uns ausschüttest (ich lieeebe es ;) ) - denke ich, es geht ihm wieder besser ? Kraule ihn mal zwischen den Öhrchen von mir, ok ?

Nö, das mit den lieben Besuchern kann ich ja nicht jedes Jahr machen...zuletzt war es ein schmackhaftes Pilz-Risotto mit 2-3 schwammartigen Gebilden, die sich an meiner kleinen Birke breit gemacht hatten...
Außerdem haben die immer so komische Ausreden, wenn wir sie mal einladen wollen... :D

Und die Muttis will ich da mal lieber nicht mit reinziehen, Bernhard hat schon genug damit zu tun, jede Woche die Foren-Regeln immer wieder auf´s Neue zu erklären. Und ewig grüßt...

Das alles war jetzt ne Eigen-Fred-Verhunzung par excellence und ich hau mir auch mal ganz feste auf die Finger.
Also weißt Du es auch nicht, ob nun giftig oder nicht...biste mutig und würdest den Schnittlauch an meiner Stelle probieren ? Keine Angst, ich schicke Dir nix :lol: ...aber so an meiner Stelle - oder das Zeug zernichten ?
Vielleicht meldet sich ja noch jemand Kompetenteres :blink: als wie wir 2 beide ;)
LG :blumen:


Hallo horizon, habe gerade gelesen:
"In den USA kommt es immer wieder zu Vergiftungen mit dem Oleander, wenn Oleanderäste zum Barbecue verwendet werden" :hmm:
Ich weiß zwar nicht was die damit machen, aber ich würde das dann doch nicht essen. :aengstlich:

Bearbeitet von rudolf am 06.03.2012 16:12:39


Liebe @horizon: NOCH kompetenter als WIR ZWEI?- Kannich sein, echt nich :pfeifen: .

Mal ganz ehrlich, was ICH tun würde?- Selbst ausprobieren.- Sehr viele Dinge in meinem Leben habe ich nicht erst bei Anderen hinterfragt, sondern sie einfach selbst getestet.- Wie man liest, ist bestenfalls so manches Gift in Gestalt meiner (mehr oder weniger) netten Sticheleien verblieben.

Betrachte das mal so: die Zweisamkeit des Oleanders und des Schnittlauchs in einem Kübel entspricht dem jahrzehntelangen Zusammenleben vom Herrn Isi und mir.-
Mein Gift hat ihn nicht umgebracht, und selber giftig isser auch nicht rofl .- So Manches wächst miteinander und nebeneinander, was an sich nicht füreinander bestimmt ist.- Im Groben trifft das auf -fast- Alles zu.


Nun muß ich mal ganz naiv fragen: ist Selbsverhunzung im eigenen Thread nicht statthaft? :unsure: - Lachen über sich selbst verboten? :heul: - Dat jlaub isch nit... :rolleyes:

Allerliebste Grüße :grinsen:...die Isi

P.S.: mein Herr Hund macht mir immer wieder Sorgen.- Bis heute Mittag ging mir mal wieder der 00 auf Grundeis seinetwegen.- Inzwsichen hat er sich wieder berappelt.- Kann aber auch sein, daß er einfach ebenfalls wetterfühlig ist.- Es ist jedenfalls sehr lieb von Dir, danach zu fragen. :wub:


@rudolf: ich nehme an, die verwenden das Oleanderholz zum Fümpeln.- Da werden natürlich giftige Stoffe freigesetzt.- Oder die nehmen die recht biegsamen Ästchen, und stecken das Fleisch dadrauf?- Täte ich dann auch nicht essen :sabber: .

Liebe Grüße...IsiLangmut


Hallo zurück, liebe rudolf :blumen: Schön, dich mal wieder zu lesen !

Und auch Dir nochmals Danke für Deine Antowort, liebe Isi :blumen:

Ja, giftig ist der Oli - verursacht auch Hautreizungen, ist mir oft passiert. Ich denke mal, daß Bewohner in und um Nevada mangels Holz die Zweige der Pflanze, weil die dort ja wie Unkraut wächst, verwendet haben.
Selbstversuch, liebe Isi, laß ich mal lieber... was bringt´s mir, wenn ich dann hinterher weiß, daß man den Schnittlauch besser nicht gemampft hätte...? Bin ich nicht kompetent ? Wobei ich natürlich vor Deiner Kompetenz ehrfürchtig er-blasse und Dir zurufe: Weiter so ! :D


Sagen wir mal so,auf dem Kompost kommt der Oleander doch auch. ;)


Ja, aber den misch ich mir nicht in´n Salat :wacko:



Kostenloser Newsletter