Brot ohne Kohlenhydrate: suche Rezept


Hallo zusammen,

da ich ganz gerne abends auf Kohlenhydrate verzichte, aber die Lust auf Brot leider immer noch da ist, habe ich mal selbst eines gebacken, es schmeckt zwar nicht schlecht, ist aber sehr weich und klebrig.
In einem Real-Markt gab es bei uns ein fertiges lockeres Körnerbrot ohne Kohlenhydrate zu kaufen, leider ist es mit meinem nicht zu vergleichen.
Ich weiß nicht, ob es an den Gluten liegt, diese habe ich nicht bekommen und wollte sie auch nicht unbedingt verwenden. Hat jemand vielleicht ein gutes Rezept?
Also bei meinem Brot kommen Sojamehl, Magerquark, Weizenkleie, Körner ....rein. Es hat zwar ein paar Kohlenhydrate, aber das ist pro Scheibe ca. 3,5 KH, also unwesentlich.

Bin gespannt.


Hallo Nate, nach diesem (oder ähnlichem) Rezept hatte ich auch mal Brot gebacken....naja.....mittlerweile habe ich in fast jeder Bäckerei super low carb Brot entdeckt, ist zwar etwas teurer als "normales" aber es sättigt ja auch viel mehr! Da mach ich mir nicht mehr selbst die arbeit mit backen und mäßigem Ergebnis! Und zu meiner Freude habe ich in der K&U Bäckerei Filiale unserer Stadt sogar Brötchen entdeckt die super lecker sind, knusprig und fluffig, richtige Brötchen eben, die sich auch noch super einfrieren und aufbacken lassen!
Nach meinen Backversuchen bin ich der Meinung daß es ohne Gluten so gut wie gar nicht geht weil es ja das Klebereiweiß ist daß zum backen dringend notwendig ist und in Soja zb gar nicht vorhanden ist. Wenn du trotzdem noch ein paar Backversuche starten möchtest versuch mal Kichererbsenmehl, das soll mehr Eiweiß als Kohlenhdrate haben, du kannst auch mal Mandelmehl testen...... :blumen:

Bearbeitet von BMWGirl1972 am 19.03.2012 16:57:33


Hallo Nate,

ein Rezept hab ich leider nicht, eine Freundin von mir isst das zwar schon länger, kauft es aber (auch bei K&U).

Alternativ zum Selberbacken für Dich und alle Interessierten gibts hier eine bundesweite Übersicht von Bäckereien, die das 'Abendbrot' anbieten :blumen:


Vielen Dank für eure Antworten

Mit gemahlenen Mandeln hatte ich es auch schon probiert, war aber das gleiche Ergebnis.

K&U-Läden gibt es bei uns nicht - leider.

Na ja und wie gesagt Gluten möchte ich nicht nehmen, dann muss ich das wohl abhaken, ist aber nicht weiter tragisch.

Schönen Tag noch

hier am Niederrhein herrliche Sonne, wenn auch recht frisch

Nate


150g magerquark
4 Eier
50 g MandelMehl
50 g geschrotete leinsamen
50 g Haferkleie
1 EL Mehl
1/2 backpulver
Gewürz nach belieben (Kräuter, feta, getrocknete Tomaten...)

zum teig verarbeiten und in eine Kastenform geben (mit Papier ausgelegt oder aus Silikon)
mit sonnenblumenkernen Bestreuen und bei 150 Grad 40 min backen.

Ist nicht ohne KH aber mit sehr wenig im Vergleich zu anderem Brot...


Dieses Eiweißbrot scheint ja der Renner zu sein.?Ich war kürzlich bei Aldi S.. und auf dem Band hinter meiner Ware lagen so um die 10 E.Brote.Erstaunt fragte ich die Kundin und sie meinte,dass es sehr sehr lecker wäre und die Mitarbeiterin von Aldi sagte,dass es "der Renner"wäre.Mittags wäre es aber meistens schon ausverkauft.Kalorienmäßig hat es aber mehr als jedes andere Brot. :blink:


bei A.-Süd gibt es das wirklich? Hab ich noch nicht entdeckt, das wär ja toll.


Ja,ist wohl erst seit kurzem im Sortiment, kostet 1,99..war in Folie verpackt.Weiß aber nicht,wie schwer es ist.


Rezept hier bei Muddi gefunden: Brot ohne Kohlenhydrate.

Das Eiweißbrot von K & U habe ich vor einiger Zeit schon mal gegessen. Das hat so gut geschmeckt, dass ich am liebsten alles komplett aufgegessen hätte. Bei Aldi-Süd ist mir bisher diese Brotsorte noch nicht aufgefallen. Werde mal darauf genauer achten.


Es gibt bei uns in der Region noch mehr Bäcker, die Eiweißbrot herstellen. Vielleicht mal ein bisschen suchen. Meist wird es auf der Bäckereitheke groß angepriesen. Es heißt zum Beispiel "schlank im Schlaf"-Brot oder "Sis"-Brot.


Falls ihr SIS praktiziert achtet bitte auf den Fettgehalt .Bei "Lo***er " hat das
ProFit Brot z.B. einen höheren Fettgehalt als das "Abendbrot" von Dr.Pape.
Das kann man aber mit einem fettarmen Belag ausgleichen.
Rezepte für KH armes Brot findest du auch bei Chefkoch .


Sind Körner nicht Kohlenhydrate?


@clochard, wer oder was versteckt sich denn hinter "Lo***er"? Namen nennen ist nach wie vor nicht verboten.


Das Brot bei FM habe ich natürlich auch gefunden, aber es beinhaltet eben Gluten und das wollte ich eben umgehen.

Wie gesagt, ich habe ja eins gebacken, ähnliches Rezept wie von Kimi, geschmeckt hats gut, aber es ist eben ziemlich klebrig.

Werd jetzt bei Aldi mal öfter nachschauen.


Habe gestern das Brot bei Aldi gekauft, es ist sehr lecker, gibt es zu Testzwecken nur in der Region Rheinberg, es ist zwar auch leicht klebrig, aber ich hoffe, dass es ins Sortiment aufgenommen wird, vom Preis her 450 g für 1,99 finde ich auch o.k.


Hallo Nate, hast schon mal Brötchen probiert? Sind nämlich gar nicht klebrig, schau mal in einem Globus SB-Markt in deiner Nähe, unserer hat seit neustem auch Low Carb Brot und Brötchen!! :blumen:


Hallo BMW-Girl,

danke für den Hinweis, bei uns in der Gegend gibt es leider keinen Globus-Markt, aber vielleicht setzt sich diese Art Brot/Brötchen ja bald mehr durch.

Schönen, sonnigen Tag
wünscht dir Nate


ja und das schmeckt ernsthaft gut? ich bin da nämlich ach bissl skeptisch. ernstens sind ja auch kröner drinne und zweitens...ja brot ohne weizen oder so?! na egal, wird probiert ;)


Simpelstes Low-Carb-Brot - so eine Art "alltagstaugliches Knäcke":


1 Becher geschrotetes Leinsamen oder Goldsaat
(nach Belieben im Multiboy- fein bis sehr fein shreddern)

1/2 Becher lauwarmes Wasser

1 kräftige Prise Salz

mit einer Gabel gut mischen (ergibt dicke Masse).


auf 175 °C Umluft vorheizen. Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und mit einer Gabel plattdrücken (nicht dicker als ca. 3 mm), entweder flächig auf's ganze Blech oder als einzelne Scheiben. Zügig arbeiten, das Zeug wird ziemlich zähl und klebrig!

Anschließend ca. 23 - 26 Min. bei Umluft backen. Nach dem Herausnehmen mit einem Brotmesser in beliebig große Scheiben schneiden, so lange das Backgut noch warm ist.




Man kann dieses "Knäcke" verfeinern, indem man Sonnenblumen- oder Kürbiskerne, Sesam oder Mohn zugibt (nicht zu viel). Besonders herzhaft wird das Brot, wenn statt Kerne zu den Leinsamen eine Packung Fetakäse fein zerkrümelt untergemischt wird, dasselbe geht auch mit einer Handvoll geriebenem Emmentaler. Leinsamen, Emmentaler und fein gewürfelte Speckwürfelchen mit Wasser zu einer festen Masse und diese dann in Talerform (auf Backzeig achten, wenn die "Taler" braun werden sind sie fertig) backen ergeben herzhaftes Brot oder auch Knabberchips.


Hab letztens im Netto kohlenhydratarmes Brot gesehen, hatte auch den Aufdruck mit "SiS" oder "Schlank im Schlaf" von Dr. Pape. Habe es aber nicht mitgenommen, kann also nichts zum Geschmack sagen.