Mein Kirschlorber: frosthart, immergrün, dekorativ


Mein Kirschlorber sieht nacht dem Winter etwas mitgenommen aus. Erholt er sich nochmal oder kann ich gleich neu pflanzen?


Bild: Nightingale


Hallo Herr Nachtigall,

hier gibt es schon etwas zum Kirschlorber, vielleicht hilft dir das : https://forum.frag-mutti.de/index.php?showt...0#entry2146229


Hallo

heute kam ein Bericht.Dem Kirschlorber war es zu kalt.
Man soll warten bis ende Mai und denn die schlechten
Stellen rausschneiden

lieber Gruss
Radieschenfee


Meiner sieht fast noch schlimmer aus... :blink:

Und leider hats auch meine schöne Glanzmispel

erwischt. :heul: Schade, aber da wird so einiges

weg müssen. :labern: :schockiert:


Zitat (radieschenfee @ 20.03.2012 21:45:08)
Hallo

heute kam ein Bericht.Dem Kirschlorber war es zu kalt.
Man soll warten bis ende Mai und denn die schlechten
Stellen rausschneiden

lieber Gruss
Radieschenfee

Gut zu wissen, aber ich befürchte fast, es gibt keine Stelle die nicht schlecht ist :(

Stimmt zwar, und es sieht "ungepflegt" aus, aber wer weiß, vielleicht kommen da doch noch Knospen raus. Es kommt hinzu, dass es viiieeel zu trocken ist! Da ist der Kirschlorbeer evtl. etwas zögerlich mit dem Austreiben. Und abschneiden kann man halt nur einmal. ;)
Wenn es nicht bis zum Wochenende regnet, muss gegossen werden.


...und wenn er es nicht überlebt, bitte keinen neuen kaufen! Der Kirschlorbeer hat leider keinerlei Nutzen für die hiesige Fauna und Flora. Hecken oder Büsche aus Hain- oder Blutbuche, Feldahorn, Hartriegel / Kornellkirsche, Haselnuss, Liguster, Wildrose, Holunder, Schneeball, Flieder usw. bieten den Vögeln, Igeln und Insekten Lebensraum und auch Nahrung. :blumen:


In meinem Kirschlorbeer haben immer
die Amseln genistet. Unterm Kirschlorbeer
hat jahrelang eine Igelfamilie gewohnt, und
die schwarzen Beeren am Kirschlorbeer (IMG:http://www.cosgan.de/images/smilie/tiere/g060.gif)
scheinen ein Leckerbissen hier in der Umgebung
zu sein... (IMG:http://www.cosgan.de/images/smilie/tiere/a025.gif) (IMG:http://www.cosgan.de/images/smilie/tiere/k025.gif)


Bei einem meiner Nachbarn sieht der Kirschlorbeer auch nicht sehr gesund aus. Ich habe allerdings gestern kleine Stellen an ihm gesehen,die für mich aussahen wie Schildläuse.
Ist der Kirschlorbeer anfällig dafür?


Tante Edit sagt: Ja,die Fotos bei google sehen genauso aus...sind wohl wirklich Schildläuse. Also gibts nachher eine schöne Dusche für den Strauch.

Bearbeitet von Unicorn68 am 31.03.2012 08:55:05


Der vergangene Winter war tatsächlich sehr, sehr hart für Kirschlorbeer (nicht nur für den, aber darum geht es ja hier ;) ).
Ich befolge am liebsten das Prinzip: Abschneiden bzw. wegwerfen kann man nur einmal; also lieber abwarten. Was Forstschäden betrifft habe ich ETWAS Glück, denn viele der Sträucher haben es doch recht gut überlebt; in der Nachbarschaft ist eine Hecke komplett kahl - gewesen.
Wie bei meinen Sträuchern bilden sich dort, auch an ansich gedanklich schon aufgegebenen Stellen, tatsächlich neue Triebe!
Stand der Dinge bei mir: Die gammelig aussehenden Blätter hat überwiegend der Wind "entfernt". Das Ganze sieht sehr ungepflegt aus, aber was solls. Irgendwann im Sommer werde ich mal zuerst alles wirklich Tote abschneiden, und dann in einer Gesamtschau die Hecke wieder in etwa in Form bringen.

Momentan habe ich ein zusätzliches Problem: Breitmaulrüsslerkäfer!! :heul: Der Name allein schon.... Ich war drauf und dran mir dann doch Hematoden dafür zu bestellen, will jetzt aber zuerst einen anderen Tipp ausprobieren: Tabakkrümel streuen... Zum Glück weiß ich, wo es Tabak zu kaufen gibt. :blink:
Hat jemand von euch Erfahrung damit?

Optimismus zahlt sich auch an anderer Stelle aus: die "winterharten Fuchsien", die ich seit 5 oder 6 Jahren habe, die ich auch schon fast ausgegraben und weggeworfen hätte weil nichts kam, aber doch noch mal stehen ließ - sie haben in den letzten zwei Wochen angefangen auszutreiben. :D :D
Das ist eine meiner Lieblingsstauden: Wird bis zu 1.20 m hoch, und wenn sie erst mal blüht, hört sie garnicht mehr damit auf. Und sie hat Halbschatten gerne.



Kostenloser Newsletter