Kosmetikserie für die Haut: es gibt dazu keine Reinigungsmilch mehr


Hallo, da ich abwechselnd (jährlich) zwei verschiedene Serien benutze habe ich festgestellt und auch nachgefragt, dass es dazu keine Reinigungsmilch und Gesichtswasser mehr gibt. Es wird einfach nicht mehr hergestellt. Kann man denn aus einer anderen Serie die Produkte kaufen? Diese sind aber doch nicht aufeinander abgestimmt!!! Die Verkäuferin: bla, bla, bla!
Habt ihr Tipps? Vielen Dank schon mal.


aber selbstverständlich kannst du das,
wenn behauptet wird "nehmen Sie nur die komplette Serie, sonst passt das nicht zusammen", dann dient das nur Werbezwecken,
gibt deiner Haut, was ihr gefällt, die Marke spielt letztendlich keine Rolle


Alles klar, vielen Dank.


Auf jeden Fall kannst Du die Reinigungsmilch von einer anderen Firma nehmen. Das mache ich schon jahrelang so.


Zitat (Die Außerirdische @ 12.04.2012 15:42:36)
aber selbstverständlich kannst du das,
wenn behauptet wird "nehmen Sie nur die komplette Serie, sonst passt das nicht zusammen", dann dient das nur Werbezwecken,
gibt deiner Haut, was ihr gefällt, die Marke spielt letztendlich keine Rolle

das bezweifle ich. das hat nicht mit Werbung oder mit dem Profit zutun, sondern mit der Zusammensetzung der Komponenten.

die Produkte einer Serie sind auf einander abgestimmt so, dass sie einander in der Wirkung unterstützen. Deshalb wird Ihnen die Beratung empfehlen Produte einer serie zu nehmen.

Das ist wie mit den Gewürzen eines Gerichts, zuviel Salz, und das Essen ist ungeniessbar.
nehmen wir an, dass beide Produkte verschiedener Hersteller verschiedene Wirkungsformeln haben, die Zutaten die zusammen kommen erzäugen reiz oder sind viel zu agressiv für Ihre Haut, weil zusammen zu 2übersalzung " der haut geführt hat, wer ist dann schuld daran? die Verkäuferin?

deshalb gibt es die Kosmetik oder Produktberatung. ausprobieren, an der Haut testen, dann kaufen..

Nö, edilbat, - Willkommen hier! :blumen: - ich nehme auch von verschiedenen Marken das, was mir am besten bekommt. Klar, die Firmen wünschen sich MArkentreue, gerade die "besseren" sprich teuren. Aber von XY habe ich z.B. Gesichtsöl, das hat Firma ABC nicht mal, dafür von A-Z dann Augencreme, weil ich die von Weiß-ich-nicht-mehr nicht vertrage.
Und ich finde, dabei ist es wie bei Medikamenten: Wer dran glaubt, bei dem wirkts. Auch Placeboeffekte sind hier sicher vorhanden. Frag doch mal einen unvoreingenommenen Dermatologen... (Habe ich mal gemacht.)
Ein Argument, was ich gelten lasse: Produkte von Firmen die ohne Tierversuche auskommen.


Dank Dahlie für willkommensgruß :)

klar, das meinte ich auch nicht, ich verstehe dich vollkommen. wenn die Produkte so am besten passen ist auch gut so,

ich spreche nur aus meiner Erfahrung, den ich gehörte zu den menschen die auf viele Sachen allergisch reagiere und deshalb kann ich nur ausprobieren und dann sagen ja oder nein...

mann kann aber nicht pauschal sagen, ja, mach es, nimm alles, wird passen.. was ist wenn sie einen allergischen Shok auf was bekommt, was dann?


Nun ja, Allergie ist schon was Ärgerliches, :trösten: aber weil Du das nicht gleich erwähnt hast, klang es ganz anders als es sich jetzt anhört.


Moin Fatzel,

noch ein Tipp: Versuche doch mal herauszufinden, welche Zusammensetzung Deine Lieblings-Reinigungsmilch hatte. Vielleicht schaffst Du es ja über die Online-Recherche, ein ähnlich zusammen gesetztes Produkt zu finden.

Solltest Du erfolgreich sein, dann kannst Du die entsprechende Firma ja anschreiben und eine Produktprobe erbitten. Allerdings würde ich das Produkt dann erstmal auf der Innenseite des Unterarms testen. Die ist etwa genauso empfindlich wie die Gesichtshaut. Solltest Du trotzdem allergisch reagieren, dann hättest Du die Pusteln nicht im Gesicht, sondern dort, wo Du bei den derzeitigen Außentemperaturen einen Ärmel drüber ziehen kannst, bis es abgeklungen ist.

Mir ist auch klar, dass die vorgeschlagene Vorgehensweise einigermaßen aufwändig ist. Doch wenn Du nicht alles verträgst, hast Du mindestens zwei Möglichkeiten: Ab zum Allergologen und herausfinden, was Du nicht verträgst. Dann wüsstest Du zumindest, worauf Du beim Kauf eines anderen Produkts achten musst. Gegen die Kombination von verschiedenen Marken spricht mE nichts. Oder Try-and-Error, also ausprobieren. Und das dann möglichst an einer unauffälligen Stelle.

Vielleicht wäre für Dich auch eine andere Richtung praktikabel: Wie wäre es mit der klassischen Kernseife oder einem seifenfreien Waschsyndet in Verbindung mit Wasser? Das Gesichtswasser von Deiner Lieblingsmarke zur Nachbehandlung gibt es ja schließlich noch, oder? Ist aber nur so eine Idee.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria


Hallo Egeria und alle anderen, danke für eure Tipps. Leider gibt es das Gesichtswasser auch nicht mehr.
Bin am überlegen, evtl. auf eine andere Serie umzusteigen oder - wie bereits geschrieben - Reinigungsmilch/Gesichtwasser aus einer ähnlichen Produktserie zu kaufen.
Einen Versuch ist es mir wert.



Kostenloser Newsletter