Spargel: Spargel abkochen


Wenn man Spargel abkocht sollte man eine rohe Kartoffel mitkochen,vorher schälen
dann schmeckt der Spargel nicht mehr bitter.


Tipp:
Heute um 22.20 auf SAT.1 bei AKTE 20.12 ein Thema:

Deutscher Spargel aus Griechenland? :hmm:


Eine Prise Zucker im Kochwasser soll auch helfen, damit der Spargel nicht bitter schmeckt.


priese Zucker und eine dünne Scheibe Zitrone rein, dann wird er wie er sein soll! :wub:

wieso ist euer Spargel eigentlich bitter? :blink:


Spargel bitter? Kenn ich nicht....
Früher habe ich Spargel mit etwas Salz, etwas Zucker und einem Stich Butter gekocht.... Butterweich und nienimmernich bitter!

Heute mache ich meinen Spargel im Backofen. Alufolie ausbreiten, geschälten Spargel daraufgeben. Ein wenig Zucker, ein wenig Salz, ein Stich Butter. Alufolie so zusammenrollen, dass Luft darin ist (sieht aus wie ein Bonbon). Bei 180 °C für 30 bis 40 Minuten (kommt auf die Spargeldicke an) in den Backofen. Soo lecker - nicht verwässert, wirklich leckerer Spargelgeschmack und nie bitter!


Zucker bei Spargel? Kenne ich gar nicht, aber wenn der eigentlich herb ist (statt bitter), könnte das der Grund dafür sein. Für mich aber nicht nötig, denn in leicht gesalzenem Wasser gekocht, das reicht vollkommen; auf vorgewärmten Tellern dann etwas geschmolzene Butter drüber, ein paar Scheiben gekochten Schinken dazu. :sabber: :sabber:
Die - gewaschenen - Spargelschalen und abgeschnittenen Endstücke werden im Kochwasser "nachgekocht", und so hat man eine prima Grundlage für Spargelcremesuppe. (War ein Tipp von meiner Schwiegermutter)



Kostenloser Newsletter