QuarkbÀllchen wie vom BÀcker

Neues Thema Umfrage

Ich liebe Quarkbällchen habe auch schon öfters versucht sie selber zu machen aber dieses flufige im Teig fehlt mir. Wer kennt ein richtig gutes Rezept für Quarkbällchen die nah dran an die des Bakers kommen !

Machst du sie mit Hefe oder mit Backpulver?

Mit Backpulver ! :)

Fluffige Quarkbällchen

500 g Magerquark
500 g Mehl
ca. 250 g Zucker
ca. 1/2 bis 1 gestrichener Teelöffel Salz
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
4 Eier
Öl zum Ausbacken

Teig herstellen, mit zwei Löffel Teig abstechen und in genügend Öl ausbacken. Nicht zu viele Bällchen auf einmal ausbacken, da die Dinger noch aufgehen. Das Öl sollte ca. 170° C, max. 180° C haben.

Danke

Mit Hefe werden sie fluffiger machen aber mehr Arbeit ;)

Bitte, gern geschehen! :) Die werden wirklich fluffig und schmecken mir (und anderen) sogar noch besser als die vom Bäcker.

Ach ja, normalen Zucker zum Wälzen hab ich vergessen aufzuschreiben. Kannst den Zucker auch mit Vanille aus der Schote konzentrieren, wenn du das magst. Oder Zimt-Zucker.


@Wurst
Ich widerspreche dir ja ungern :D Aber Hefe macht die Dinger unter Umständen schwer und können die Konsistenz von Kreppel (Krapfen, Berliner...) haben. Die Quarkbällchen sollten fluffiger sein als Krapfen :)

Bearbeitet von Wecker am 24.04.2012 11:51:17

Zitat (Wecker, 24.04.2012)



@Wurst
Ich widerspreche dir ja ungern :D Aber Hefe macht die Dinger unter Umständen schwer und können die Konsistenz von Kreppel (Krapfen, Berliner...) haben. Die Quarkbällchen sollten fluffiger sein als Krapfen :)

Muss man lange gehen lassen ;) und ganz wichtig den Quark am besten über Nacht abtropfen lassen der soll schön trocken sein.
Zitat (Wecker, 24.04.2012)
Fluffige Quarkbällchen

500 g Magerquark
500 g Mehl
ca. 250 g Zucker
ca. 1/2 bis 1 gestrichener Teelöffel Salz
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
4 Eier
Öl zum Ausbacken

Teig herstellen, mit zwei Löffel Teig abstechen und in genügend Öl ausbacken. Nicht zu viele Bällchen auf einmal ausbacken, da die Dinger noch aufgehen. Das Öl sollte ca. 170° C, max. 180° C haben.

Hab ich ausprobiert, ist super lecker! Geht total schnell, ist aber auch schnell wieder aufgefuttert. 2 Freundinnen verlangten gleich das Rezept. Danke dafür!

ich bedanke mich auch bei @Wecker für das Rezept, nachgebacken und voller Erfolg :daumenhoch:

so mache ich die Quarkbällchen auch, nehme aber nur 125g Zucker auf ein Pfund Mehl.

Da die Quarkbällchen anschliessend noch in Zucker gewälzt werden, ist meines Erachtens 125g Zucker ausreichend.

LG
Silverlady

Zucker ist halt immer Geschmacksache... Der eine mag mehr, der andere weniger. :blumen: :blumen: :blumen:

Das Backpulver ist der Fehler.
Das fluffig Original ist einfach mit Hefe!

Bei Donuts etc. Ist das dasselbe, viele frittieren sie nicht und wundern sich, dass sie im

@Wecker: hab gerade dein Rezept ausprobiert - super! Hab die Menge halbiert, weil es spontan war und ich nur 250 g Quark da hatte. War immer noch zuviel. Nur sind die Dinger keine "Bällchen" geworden, sondern...so Dinger halt :lol: sehr gut. Mache ich wieder. Vielen lieben Dank für dein Rezept!

Quarkbomben? :lol:
Freut mich, dass du das Rezept ausprobiert hast und dass die Dinger gut gelungen sind und geschmeckt haben. :)

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter