Maus im Sessel


Hallo ihr Lieben,
ich war bisher immer nur eine "Mitleserin" und habe jetzt ein eigenes großes Problem.
Wir haben 2 Kater, die auch fleissig auf Mäusejadg gehen und uns ihre Schätze ins Wohnzimmer bringen, ab und zu auch lebend. So auch gestern, die Jagd hat dazu geführt, dass die Maus unter meinem teuren Leder-sessel verschwunden ist und sich dort unten drin versteckt hat. Der Sessel hat auch eine Liegefunktion, sodaßß darunter sehr viel Technik versteckt ist. Polsterkrümel habe ich heute früh auch schon gefunden, aber keine Maus.
Hat jemand eine Idee.

Vielen Dank
Mausfinder


ich würd als erstes mal eine (lebend)falle aufstellen..wenn mausi hunger bekommt wird es sich von selsbt aus dem versteck trauen ;)


Da kann ich Dir nur mein Mitleid aussprechen. Ich musste einen entsorgen, weil sich die Maus ihr Versteck in der Rückwand einrichtete und durch das Abflussloch für das Kondensionswasser Zugang zum Innenraum verschaffte.

Mittlerweile bin ich durch das Erlebnis nicht mehr so zart. Statt Lebendfallen würde ich tödliche Klappfallen aufstellen. Ich meine, die Mäuse können nichts dafür, dass sie von den Katzen in die Wohnung verschleppt werden. Ich mag Mäuse auch, weil sie süß sind.

Aber wenn sie sich einrichten, können sie sehr clever sein, und die Hauskatzen empfinden sie quasi als Mitbewohner oder Nachbar.

Wenn Du den Sessel retten willst - sofort rausschleppen und den Innenraum filzen, Maus erwischen. Ansonsten hast Du das Elend wie ich, das Mobiliar zu entsorgen.

Man kann den Katzen nicht mal einen Vorwurf machen. Sie bringen's als Geschenk. Und wenn man brüllt, schimpft und schreit, empfinden die es womöglich noch als Applaus. Wie mein Kater, der Depp. (Den ich aber liebhab') :blumen:

Edit: Klappfallen natürlich nur dahin, wo Katzenpfoten nicht hinkommen. Und: mit Lebendfallen hatte ich selten Erfolg (Katzenbesitzerin seit mehreren Jahren).

Bearbeitet von Pitz am 13.05.2012 18:43:05


Danke Mizzi und Pitz,
das liest sich ja nicht sehr hoffnungsvoll, die Lebendfalle steht schon seit 2 Tagen.
wir haben gestern den Sessel umgedreht und mit der Taschenampe alles ausgeleuchtet, aber nix gefunden, morgens liegt Polstergekrümel unterm Sessel sonst nix.
Da das gute Stück knapp ein Jahr alt ist und einen NP von 4650 € hatte, ist mein Frust und meine Wut dementsprechend groß.
Ich kann aber doch nicht den Sesselhersteller kommen lassen, damit die den Sessel auseinander nehmen,
die denken ich spinne, wenn ichanrufe und sag, es soll jemand kommen, ich hätt ne Maus im Sessel, das glaubt mir doch keiner.


Ich habe eben meinen neuen Liebherr-Kühlschrank bekommen. An die Rechnung will ich nicht denken.

Geh' alles an, Mausfinder. Das Zeug kostet Geld.


Hat vielleicht ein amtlicher Kammerjäger ein Rezept? - Könnte sein, dass so ein Sessel luftdicht verpackt wird mit einem Vertilgunsmittel drin. Ist halt mal so 'ne Idee. :unsure:
Bei DEM Preis!


Dahlie, lassen wir's hier. Nur ein Lagerfeld oder Forumsidiot kann so einen Sessel kaufen,

:blumen:



Kostenloser Newsletter