Parkettboden ständig klebrig: kann Boden nicht richtig reinigen


Hallo verehrte Gemeinde,

ich habe folgendes Problem:

In der ganzen Wohnung liegt Parkettboden, den ich nicht richtig reinigen kann. Selbst nach mehreren Wischvorgängen (mit wenig Wasser, speziellem Reiniger, ohne Reiniger..etc), bleibt der Boden immer klebrig. Gerade wenn man dann barfuss drüberläuft, fühlt sich das nicht so nett an und man hat ständig das Gefühl, der Boden wäre schmutzig.
Hatte vermutet, dass das möglicherweise durchs Kochen entstanden ist (keine Abzugshaube) und habe eine kleine Fläche per Hand und Fettlöser geschrubbt, aber auch das half nicht. Weiß nicht mehr was ich mit dem Boden machen soll.

Hat wer eine Idee??

Grüsse

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Hallo,@Wischmopp,

ich würde mal in einem Fachgeschäft nachfragen.- Die kennen sich ja wohl am Besten mit Parkettboden aus.- Evtl. muß das ja "abgezogen" werden, damit es wieder o.k. ist.
Mehr fällt mir nicht ein, da ich keinen Parkettboden habe/hatte.
Lieben Gruß..IsiLangmut

War diese Antwort hilfreich?

Hallo Isi,

danke für Deinen Beitrag. Na, also bevor ich den Boden abschleife und neu versiegel, leb ich lieber damit :) Der Vermieter kümmert sich hier eh um gar nichts, da muss ich nicht auch noch seinen Fussboden aufwerten :) Zumal das bei 100qm kein Spaßakt wird.. :-/

gruß

War diese Antwort hilfreich?

...nun, dann täte ich doch mal den Vermieter anschreiben, was der Vormieter evtl. mit dem Boden angestellt hat...denn 100 qm Wohnfläche wird ihm ja sicher nicht grad wenig Miete einbringen?!

Grüßleins...IsiLangmut

War diese Antwort hilfreich?

brauch ich nicht tun. Da hat ein Brief an den Weihnachtsmann mehr Aussicht auf Erfolg. Traurig aber wahr, überlegen auch auszuziehen. Naja, mal schauen, vllt meldet sich ja noch jemand mit einer Idee, ansonste frag ich mal im Geschäft nach. :)

gruß

War diese Antwort hilfreich?

Hollo,
ich arbeite in einer Hausverwaltung und kann dir leider nur den einen Tipp geben, dein Problem trotzdem schriftlich deinem Vermieter zu melden und zwar umgehend. WICHTIG ist der Hinweis auf den Vormieter und dass das Problem beim Einzug schon bestanden hat. Sonst kann nämlich dein toller Vermieter auf die gute Idee kommen und den Boden auf deine Kosten instand setzen zu lassen!!!

War diese Antwort hilfreich?

Mein Vorredner hat Recht. Außerdem ist das ein Mangel, und Mängel müssen dem Vermieter grds. "unverzüglich" angezeigt werden. Unverzüglich bedeutet "ohne schuldhaftes Zögern". Das ist der Zeitpunkt, wo dir klar wird, dass der Boden nicht durch Dreck verklebt ist, der mit haushaltsüblichen Reinigungsmethoden entfernt werden kann, sondern er eine mangelhafte Oberfläche hat. (Evtl. wurde eine ungeeignete Beschichtung aufgetragen o.ä.)

Also, auf jeden Fall schriftlich und mit Zugangsnachweis dem Vermieter
1. den nicht reinigbaren, klebrigen Boden als Vorschaden anzeigen,
2. ihn auffordern, sich binnen 14 Tagen bei Dir zu melden, um den Schaden zu begutachten und
3. ihn zudem auffordern, den Schaden binnen weiterer 6 Wochen beheben zu lassen.
Am Besten schreibst gleich 2 bis 3 zeitnahe Terminvorschläge dazu, wann er in den nächsten Tagen vorbeikommen und den Schaden begutachten kann.

Wenn er sich dann binnen der gesetzten Frist nicht rührt, ihm nochmal eine Nachfrist (ca. 14 Tage) setzen und die Geltendmachung des Zurückbehaltungsrechts androhen.

Wenn er sich dann wieder nicht rührt, würde ich mal 5 bis 8 % der Miete einbehalten, um ihm Beine zu machen.

Last but not least: Nicht mehr selbst am Boden rumexperimentieren, sonst machst du ihn noch womöglich noch kaputter, bzw. erschwerst es dem Gebäudereiniger oder Parkettleger, die Oberfläche zu sanieren.

Viel Erfolg.

Bearbeitet von Torja am 03.06.2012 07:57:51

War diese Antwort hilfreich?

VORSICHT!!
Das von @torja GEschriebene ist eine persönliche Ansicht; kein echt gültiges, juristisches Statement - das darf hier sowieso nicht abgegeben werden.
Gerade was die angegebenen Fristen und %te von Mietminderung betrifft: Juristisch nicht abgesicherte Mietminderung kann z.B. zu einer fristlosen Kündigung führen.

War diese Antwort hilfreich?

Hallo Leute,
ganz genau, deshalb habe ich mich auch auf die Aussage beschränkt "sofort den Schaden als Bestandsmangel bei Einzug anzeigen" um eventuelle Regressmöglichkeiten des Vermieters abzublocken.
Alles andere erfährt man über einen Anwalt, bzw. Mieterschutz (obwohl die uns in der Hausverwaltung oft mit unbegründeten Einsprüchen nerven).
Aber auf keinen Fall nix tun, bzw. selber rumdoktern.
LG
Woppel2010

War diese Antwort hilfreich?

Das ist doch kein juristisches Statement sondern sie sagt einfach was sie in der Situation machen würde... Wie sich hier immer alle aufregen! Nachher wird der Thread noch geschlossen obwohl es nur um Tipps zur Parkettreinigung ging! ;-) Wie schon so oft... oO

Also Wischmop, ich würde auch an deiner Stelle erstmal mit einem Fachmann drüber sprechen. Sollte wirklich eine teurere Reparatur nötig sein, ruf den Vermieter doch einfach mal an (da muss er ja dann antworten) und versuch es zusätzlich per Post.
Wenn da nichts zu machen ist, würde ich über einen Umzug nachdenken, da mir persönlich der Umzugsstress lieber wäre als Stress mit dem Vermieter! Außerdem sagst du ja ihr überlegt eh schon einen Umzug zu machen.

LG
Pipi

War diese Antwort hilfreich?

Halli hallo,

ein großes Dankeschön an alle :)

Ich fasse kurz zusammen: Nichts mehr anrühren am Boden, Fachmann und ggfls. Anwalt fragen und dann mit dem Vermieter Kontakt aufnehmen.

@Pipelette

Ja, hatten schon sämtliche Probleme (die anderen Mieter ebenfalls)...insofern wird ein Umzug nicht unwahrscheinlich. Mal schauen was wir da am besten machen :-)

Grüße

Wischmopp

War diese Antwort hilfreich?

Hallo Wischmopp,
ich wünsch dir viel Glück, egal wie du dich entscheiden wirst. Denk auch grad über einen Umzug nach.

LG
Woppel2010

War diese Antwort hilfreich?

Wie wischt du den Boden, mit warmem oder eher lauwarmem Wasser?
Ich empfehle dir mal einen ganz einfachen Versuch: Wische den Boden mit fast kaltem Wasser und natürlich mit einem entsprechenden Mittel drin. Mit heissem Wasser wird der Boden gerne klebrig.

Ciao
Elisabeth

War diese Antwort hilfreich?

Hallo.
Das Problem bei der Parkettpflege ist, es darf nicht alles genutzt werden. Hast du es vielleicht mal mit speziellen Reinigern für die Parkettpflege versucht? Da gibt es ja nicht nur die sehr teuren Varianten, es gibt in verschiedenen Drogerien und Discountern auch günstige Produkte. Aber bevor du wirklich alles abschleifen musst, dann versuch es doch einfach mal mit einem teuren Reiniger. Vielleicht hilft es ja.
Gruß

War diese Antwort hilfreich?

Hallo Wischmop :blumen:

Ja, ich denke auch, daß der Boden neu versiegelt werden muß. Vielleicht hat der Vormieter die alte Versieglung mit etwas Unsachgemäßem behandelt ?

Es liegt ja auch im Interesse des Besitzers, daß ein solch hochwertiger Boden erhalten bleibt.

Daher nicht mehr selbst herumexperimentieren und mit ihm abklären.

Ich drück Dir die Daumen, daß du mit der Beschwerde erfolgreich sein wirst !

War diese Antwort hilfreich?

Und was ist nun? Hat es inzwischen eine Lösung für das Problem gegeben?
Meinen Parkettboden hab ich immer lauwarm mit einem Spritzer Schmierseife geputzt. Er glänzte immer und klebrig wurde er auch nicht.

War diese Antwort hilfreich?

Ich nochmal,

schaut mal hier da gibt es passendes Reinigungsmittel, bei einem teuren Parkett würde ich keine Eigenkreationen verwenden:-)

War diese Antwort hilfreich?


Kostenloser Newsletter

Aktion: Ich studiere

Finde dein Traumstudium:
Zwölf Studierende stellen dir in kurzen Videos ihren Studiengang vor
Videos ansehen