Farbe auf Farbe streichen? Wände streichen


Hallo liebes Forum,

wir wollen unser Kinderzimmer neu streichen.
Dieses ist derzeit hellblau gestrichen und soll nun grün werden.

Wir sind uns nicht sicher, ob wir nun erst weiss drüberstreichen sollen
oder gleich mit der Grün streichen können.
Ich hab bisschen Angst, dass die Farbe (junges Gemüse) nicht richtig rüberkommt.
Zudem haben wir derzeit weisse Ränder, welche dann wegfallen würden.

Was sagt Eure Erfahrung?

Vielen Dank im voraus !


Ich würde gleich mit der neuen Farbe drüber streichen. Vorraussetzung jedoch ist das die neue Farbe von bester Qualität ist damit sie gut deckt. Ist zwar nicht unbedingt die preisewerteste Lösung auf den ersten Blick, aber wenn Du erst weiße Farbe kaufen mußt ehe es ans Grün geht wirst Du sehen das Du mit meinem Tip Dir doch Geld und vor Allem eine Menge Zeit und Arbeit sparen wirst.

Viel Glück und gutes Gelingen.


Wenn Du direkt drüber streichen willst, wirst Du evtl. 2 x streichen müssen, damit kein Türkis rauskommt. Ich würde es jedenfalls an einer nicht sichtbaren Stelle erst mal ausprobieren.


Whow - vielen Dank für die soooo schnelle Antwort.
Damit hätte ich nicht gerechnet.

Hmm....also an den Euros solls jetzt nicht haken.
Hab nur wegen dem Farbton bedenken.

Die Decke muss ja auch ran.

Mir schwanke..... :verwirrt:


Wie...die Decke wird auch grün und war blau ???

Sicher falsch verstanden, denke ich...
aber ich kann auch nur sagen, daß Du direkt mit der (Qualitäts-)Wunschfarbe neu streichen kannst. Und 2x streicht man ja eigentlich immer. Wir zumindest.

Viel Spaß und Freude während und nach der Renovierung !


:hihi: neinnein - die Decke natürlich weiss.... ;-)

Merci für Eure Antworten.


Hallo, da ich im Farben-Großhandel arbeite kann ich dir gerne ein paar hilfreiche Tipps geben.
Kräftige, leuchtende Farbtöne, besonders aus den grünen, roten, violetten und orangen Bereichen besitzen aufgrund ihrer Pigmentzusammenstellung von Haus aus eine eher schlechtere Deckkraft.

weiß vorzustreichen, aus Angst es würde Türkis werden brauchst du nicht.
Entweder du streichst das grün 2-3 oder wenn der Farbton sehr kritisch (und noch dazu die Farbe von schlechter Qualtität ist) sogar 4 mal direkt auf das blau.

oder aber du streichst, und jetzt kommts, mit einem grau-Ton vor!
grau besitzt die Eigenschaft als Untergrund den darauffolgenden Ton deckender und brillianter erscheinen zu lassen.

2 mal würde ich einen Farbton (auch weiß) generell streichen, da er sonst wolkig bzw schattig wirken wird.

und bitte tut euch selbst einen Gefallen und kauft eure Farben nicht im Baumarkt.
Im Baumarkt Farbe kaufen ist wie kochen mit Maggi Fix.
Billig, sieht auf den ersten Blick einigermaßen nett aus, aber die Inhaltsstoffe sind keinen Cent wert und Arbeit habt ihr oft noch mehr, da die Deckkraft etc. dementsprechend minderer ist.


Zitat (pusteblumepuste @ 14.08.2013 14:36:32)
und bitte tut euch selbst einen Gefallen und kauft eure Farben nicht im Baumarkt.
Im Baumarkt Farbe kaufen ist wie kochen mit Maggi Fix.
Billig, sieht auf den ersten Blick einigermaßen nett aus, aber die Inhaltsstoffe sind keinen Cent wert und Arbeit habt ihr oft noch mehr, da die Deckkraft etc. dementsprechend minderer ist.

Kann ich so nicht bestätigen. Ich bin mit meinem Malerweiß vom Baumarkt, mit dem ich meine Küche gestrichen habe, zufrieden.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 14.08.2013 14:57:19

Muß Dir da heftig widersprechen wenn es um das Kaufen von Farbe im Baumarkt geht. Kommt darauf an bei welchem man kauft und wie viel man bereit ist auszugeben. Bin zwar keine Expertin, aber habe nur super gute Erfahrungen damit gemacht.

Dies egal ob es um Wand-Holzschutz-oder Buntlack ging. Allerdings gebe ich zu das meine Farbe alles Andere als billig war, aber immerhin hat sich die Ausgabe mehr als gelohnt. Eine Freundin von mir bezog ihre Farbe über einen befreundeten Malermeister - den sogenannten Experten - und das Zeug war flüssig wie Suppe und deckte auch nach der 3. Schicht nicht wirklich.

Der Tip mit grauer Unterstreichung ist mir neu, habe ihn noch nicht ausprobiert, und so werde ich es mit den Kommentaren dazu lassen bis ich das einmal gemacht habe.


Tja, ne Eintrittskarte im Malereinkauf für Profis haben die wenigsten, liebe pusteblumepuste :blumen: Und mit Profis bekannt oder befreundet ist auch nicht jeder. Also...wieder nur der Baumarkt, dann aber eine Farbe aus dem oberen Mittelfeld aufsteigend, preismäßig. Wir haben generell mit der Alpenfarbe oder so... :rolleyes: gute Erfahrungen gemacht. Bei Farbe stimmt das (noch) im Gegensatz z. B. zu manchen Textilien, bei denen man das Label und deren Werbung mitfinanziert.


Auf Hellblau müsste das Grün gut klappen. Ich würde aber immer gleich auf 2mal streichen planen.
Dann muss man beim 1.mal auch nicht sooo aufpassen.
Für die weiße Decke gilt das Gleiche.

Farben mit weniger Deckkraft (Anzahl an Pigmenten) sind billiger, aber machen mehr Arbeit und lohnen NICHT.

Bei krassem Farbwechsel ist Grau zum Absperren sicher die beste Methode. Denn Weiß als Untergrund schimmert auch gerne durch.

Wenn man nicht sicher ist, macht man am besten 1qm Probeanstrich. Da nimmt man eine Stelle, wo sowieso Möbel stehen sollen. Den Probeanstrich unbedingt trocknen lassen für den endgültigen Eindruck. (Wenn es eilt, mit dem Fön trocken blasen.)


Kleines Update:

wir haben uns farbtechnisch auf Limone von OBI entschieden und diese
2x dick auf die hellblaue Wand aufgetragen. Prima.

Kann ich nur empfehlen.

Danke Euch allen!

:daumenhoch:



Kostenloser Newsletter