Wäsche stinkt nach dem Waschen: Was hilft?

Neues Thema Umfrage

Du kannst einfach einmal pro Monat deine weiße und helle Wäsche bei 95°C mit Vollwaschmittelpulver im Kochwaschprogramm kochen und gut ists! :blumen:


Hallöchen
Kenne das auch von Koch Klamotten nur bei weiser Wäsche verwenden

:ph34r: Clorox zum Waschpulver und bei bunter Wäsche Atsche für Bunte Wäsche
Man sollte die Wäsche wen es geht immer an der Luft aufhängen
bei mir klapp es .Reinige dein Waschmittel Behälter da ist auch viel Schmader drin

Bearbeitet von HannaS am 08.01.2008 14:00:12


Hallo,

ersteinmal danke das der thread wieder geöffnet wurde und ein danke für die bisherigen antworten.

Also die wäsche richt ja nicht nach muff sondern nach katze und ich habe wie wama gescheckt, das waschmittel ist auch ok, der weichspüler, wenn ich dann mal welchen habe ist das auch nicht.

Wäsche kochen tu ich ja auch hin und wieder, also das was ihr mir geraten habt, bzw. was ich diesbezüglich in den anderen thread gelesen habe, habe ich eh schon immer irgenntwie gemacht.

:heul: :heul: ich könnte echt kotzen, wie gesagt wir haben keine Katze und werden uns wohl auch in nächster zeit keine holen :( ich möchte wohl wieder nen tiger haben, dann kann der mir in den schrank pinkeln, dann wüßte ich ja warum.

Und mein Freund pinkelt auch nicht in den Schrank.....

HILFEEEE


Schönen Wochenende
die Colly


Hatte dieses Problem auch mal,- bei uns war es dann so dass die
Es könnte auch sein dass der Hahn nicht komplett aufgedreht ist?!
Wenn das nicht das Problem ist könntest du zu jeder Wäsche einen Schuss Essig (Tafelessig) ins Weichspülerfach machen. Keine Angst Essig riecht nach dem Waschen neutral und macht die Wäsche kuschlig,- Essig ist gut zum neutralisieren von Gerüchen!

Gruß, mieze


Das war bei mir auch gewesen, da hab ich dann den guten Tipp bekommen, haben ja auch schon viele hier geschrieben, das man zwischendurch auf 60 oder 95 Grad waschen soll.
Hab sonst meine Sachen alle bei 40 Grad gewaschen, jetzt mache ich zwischendurch Unterwäsche, Handtücher etc. auf 60 Grad und es müffelt nichts mehr.

Meine Nachbarin (und Freundin) hatte es mal, dass die Klamotten nach der Wäsche muffig gerochen haben.
Sie musste aus Kosten- und Platzgründen einen sogenannten "Toplader" benutzen.
Es stellte sich heraus, dass nach der Hauptwäsche die Spülgänge ohne anschließendes Schleudern waren, so dass wohl Waschpartikel in der Wäsche blieben. Klar, dass das dann modert.
Neulich habe ich meine Wama mit einem speziellen Waschmaschinen-Reiniger behandelt. Einspülkasten, Trommel und Gummidichtung.
Habe die Wama seit 9 Jahren und dachte nie daran, den Gummiring um die Trommel mal zu kontrollieren. Das habe ich jetzt gemacht. Ergebnis: In dem Gummischlauch lagen mehrere Büroklammern, Strass-Aplikationen von T-Shirts und Sicherheitsnadeln. Die waren zudem verrostet und haben auf den Gummi abgefärbt.
Meine erste Idee wäre erst einmal, einen speziellen Wama-Reiniger anzuwenden. Oder ca. 6 Flaschen Essig in einen Waschgang bei 95 Grad ohne Wäsche durchführen. Vorsicht: kein Essigreiniger. Damit habe ich es auch einmal versucht. Ergebnis: Die Maschine ist durch den Schaum quasi "geplatzt". In meinem Bad hätte man eine Schaumparty veranstalten können.
Dann Waschmittel akribisch nach den Wasserhärte-Werten, die von den Versorgungsunternehmen veröffentlicht werden, dosieren.
Viel Glück, Dad


Probier mal verschiedene Weich- :angry: spühler es gibt auch welche die so komisch riechen


Hallo,

ich hatte auch das Problem das meine Wäsche immer gestunken hat. habe alles mögliche Versucht. Bis ich in einem Forum etwas gelesen habe. Mein Problem war das ich zu viel mit Color Waschmittel gewaschen habe. Normales Waschmittel hat irgend etwas drin was keime und so ab tötet. Seid dem ich kein Color Waschmittel mehr nehme richt meine Wäsche wieder wunder paar.
Habe mich zwar auch sehr gewundert aber es hilft. Ich hoffe ich konnte etwas weiter helfen.

liebe Grüße Black


Genau! Und das Vollwaschmittel sollte pulverförmig sein!!!!

Ich nehme pulverförmiges Vollwaschmittel für alles helle und weiße bei 40-95°C

Für alles farbige nehme ich Buntwaschmittel in Pulverform bei 40-60°C


Hi, kann auch daher kommen, daß Du die Waschmaschine aufmachst, aber nicht ausräumst. Dann bilden sich so eklige Gerüche. Also wenn Maschine fertig ist gleich ausräumen, oder zu lassen das geht dann auch. ;)


Zitat (beat, 07.02.2008)
Hi, kann auch daher kommen, daß Du die Waschmaschine aufmachst, aber nicht ausräumst. Dann bilden sich so eklige Gerüche. Also wenn Maschine fertig ist gleich ausräumen, oder zu lassen das geht dann auch. ;)

Was ist das denn für eine Haushaltsführung! Wenn die Waschmaschine fertig ist, und das heißt MAXIMAL 1 Stunde nach Programmende, wird die Wäsche entnommen und auf der Leine oder im

Hallo Colly,

also ich hatte das auch am Anfang...

Ich hab folgendes falsch gemacht: Bei mir ist ein Trockner integriert. Und ich hab meine Wäsche gleich getrocknet. fand das handlicher, als sie aufzuhängen.... Habe aber trotzdem nen Weichspüler benutzt... und das hat bei mir den gestank ausgelöst... also wenn du deine wäsche auch trocknen solltest, dann lass einfach mal den weichspüler weg.. .

;)


@ Navitronic:

Nanana....
Ich hab auch vor ein paar Tagen morgens vor der Schule die Waschmaschine angeschmissen und die nachmittags rausgeholt...
Das ist doch nich so schlimm, kein Grund zum Aufregen...
Ich hab auch nich viel Zeit und bei uns kann keine Wäsche liegen bleiben sonst komm ich gar nimma hinterher...
Die Wäsche von gestern liegt auch noch im Korb, muss ich auch noch aufhängen...
Aber die riecht immer noch frischgewaschen, ich gönn mir auch grad erst kurz ne Pause, bevor ich weitermache...
Und dann kommts aufn Ständer...
Also wenns nen halben Tag drinliegt isses auch kein Problem...

Deswegen muss man die Haushaltsführung nicht kritisieren, manchmal haben andere Sachen höhere Priorität als die Wäsche, das ist einfach so...
Als meine Ma letztens flach lag musste ich auch alleine den ganzen Haushalt schmeißen, da ging Wäsche auch nur zwischendurch!

Bearbeitet von Mielelover am 07.02.2008 15:47:26


ich frag mich langsam wirklich, was ihr macht...alle 7 tage ein neuer mit stinkender Wäsche.. <_<


Zitat (Che_Guewara, 07.02.2008)
ich frag mich langsam wirklich, was ihr macht...alle 7 tage ein neuer mit stinkender Wäsche.. <_<

:daumenhoch: :daumenhoch:

Bevor ihr auch noch über meine haushalts führung her fallt, ich hänge grundsätzlich meine Wäsche sofort auf ALLES ANDERE IST FAUL sorry.

Also wie schon gesagt meine wäsche stinkt erst wenn sie wieder angezogen wird und das sind t-shirts Pullies und die riechen nach katzenpisse im schulter/oberarm bereich.

Wenn die wäsche erst zuspät aufgehangen wird stinkt alles nach muff und das tut sie ja nicht !!!

Die Maschine ist oki, wasser bekommt sie auch genug, am weichspüler und waschpulver liegt es auch nicht.


Zitat (Colly02, 07.02.2008)
ich hänge grundsätzlich  meine Wäsche sofort auf ALLES ANDERE IST FAUL .


(IMG:https://www.cosgan.de/images/midi/froehlich/h050.gif)

Perfekt! Genau SO ist es richtig, das ist eine vernünftige Einstellung!(IMG:https://www.cosgan.de/images/midi/froehlich/a040.gif)

Bearbeitet von Navitronic am 07.02.2008 19:57:51

Zitat (Colly02, 07.02.2008)
Bevor ihr auch noch über meine haushalts führung her fallt, ich hänge grundsätzlich meine Wäsche sofort auf ALLES ANDERE IST FAUL sorry.

Also wie schon gesagt meine wäsche stinkt erst wenn sie wieder angezogen wird und das sind t-shirts Pullies und die riechen nach katzenpisse im schulter/oberarm bereich.

Wenn die wäsche erst zuspät aufgehangen wird stinkt alles nach muff und das tut sie ja nicht !!!

Die Maschine ist oki, wasser bekommt sie auch genug, am weichspüler und waschpulver liegt es auch nicht.

Meine Erfahrung ist, dass gerade dieser Katzenpipi-geruch entsteht, wenn Wäsche zu langsam trocknet. (Was nicht heißt, dass du sie zu lange liegen läßt!)

Ich hab z. B. einen Baumwollpulli, der relativ dick ist und locker zwei Tage auf dem Wäscheständer braucht, bis er trocken ist. Den hab ich schon öfter noch mal gewaschen, weil er genau diesen Geruch hatte. Inzwischen schleuder ich ihn auf höchster Stufe und steck ihn meist in den Trockner.

Im Sommer, so einem typisch deutschen verregneten, passiert das im Keller auch schon mal. Ich trockne im Heizungskeller, aber wenn die Heizung aus ist und draußen eine Luftfeuchtigkeit von 100 % ist, kann es schon dauern. Da stinken z. B. Jeans schon mal wie frisch draufgep.... Alles, was nicht am nächsten Tag trocken ist, wandert in den Trockner.

Achte doch mal drauf, ob die Stellen, die so riechen, die sind, die am langsamsten trocknen.

Wir hatten die gleichen Probleme. Es kann -auch bei ausreichender Körperhygiene & Deogebrauch- tatsächlich an Schweißresten in der Wäsche liegen. Obwohl die Wäsche unter den Armen nicht nach Schweiß sondern nach Deo roch, konnte ich nach dem Waschen den von dir beschriebenen Geruch feststellen.

Probier es mal mit einem sogenannten Hygiene-Spüler anstatt Weichspüler zu jedem Waschgeng. Damit haben wir es ruck-zuck in den Griff bekommen. Mach dann bei der feuchten Wäsche einen Geruchstest im Achselbereich. Alles, was jetzt noch stinkt, würde ich gnadenlos aussortieren und zu Putzlappen verarbeiten...


Hallo!

Ich habe das Problem, dass meine Wäsche sofort nach dem Waschen extrem stinkt. Egal ob ich ne Kurz- oder Normalwäsche mache. Erst habe ich gedacht, dass es vielleicht daran liegt, wenn ich die Wäsche nicht sofort aus der Maschine hole, sondern erst einige Minuten später, aber selbst wenn ich die Wäsche sofort aus der Maschine hole, sobald die Wäsche fertig ist, stinkt sie total!??! Ab und an lass ich auch eine 95°C-Wäsche laufen, aber ich habe das Gefühl, dass das auch nix bringt?!?!?
Habt ihr ne Idee was ich dagegen tun kann?

LG Aneka


Da gibts ganz viele Threads zu dem Thema!

Danke für den Tip, aber ich konnte irgendwie nix hilfreiches finden, als ich das alles mal durchforstet habe.
Naja mal weiter suchen..


ist es die helle Wäsche oder nur die dunkle ? oder ist es prinzipiell bei jeder Wäsche ?


ich habe mal einen tipp gelesen in einem deutschen "klatschheftli" ja ich lese solche :lol:
dass man im letzten spülgang etwas badesalz zugeben soll, die wäsche käme frisch duftend aus der maschine.

ich habs nicht getestet, da meine wäsche es nicht nötig hat. :lol:
ich verwundere mich sowieso, wieviele dasselbe problem haben und kann es einfach nicht verstehen.

muss wohl nicht alles verstehen -_-

Bearbeitet von bonny am 09.05.2008 22:05:58


Zitat (bonny, 09.05.2008)
ich verwundere mich sowieso, wieviele dasselbe problem haben und kann es einfach nicht verstehen.

muss wohl nicht alles verstehen -_-

:D Da sind wir schon zu zweit :blumen:

Vielleicht vertragen Waschpulver und Weichspüler sich nicht.

Ich bin auch immer wieder verwundert wie viele hier dieses Problem haben.

Selbst bei dem dreckigen und wirklich stinkendem Arbeitszeug meines Mannes hab ich sowas noch nie gehabt.

Auch wenn ich die Wäsche nicht gleich aufhänge oder in den Trockner gebe, sie duftet immer frisch und sauber.


Zitat (Aquatouch, 09.05.2008)
:D Da sind wir schon zu zweit :blumen:

Und nun zu dritt :lol:

Reinige den Filter regelmäßig. Besonders bei leicht fusselnden Sachen setzt sich gern was ab. Wenn dann noch Reste vom Wasch- oder Spülmittel dazukommen, kanns schon mal eigenartig riechen.


Ich habe das Problem bei jeder Wäsche.
Und dass sich das Waschpulver nicht mit dem Weichspüler verträgt kann auch nicht sein, da ich nur sehr selten Weichspüler benutze. Und seit ca. 2-3 Wochen nutze ich momentan gar keinen Weichspüler mehr.
Das Flusensieb wird auch sehr regelmäßig sauber gemacht. Das letzte Mal erst vor ein paar Tagen.


Aus welchen Materialien bestehen denn die "stinkenden" Textilien? Wäscht Du NUR bei 30 ° oder 40 ° mit einem FLÜSSIGwaschmittel?


das problem kenne ich auch.......
und hab schon alles mögliche erfolglos versucht.
ich bilde mir aber ein dass es bei mir häufiger dann vorkommt
wenn ich die maschine etwas zuvoll mache.
vielleicht mal nen pulli oder ne jeans weniger rein tun.

lieber gruss in die runde
bellacara

Dass die Wäsche stinkt, muss nicht zwangsläufig an der Maschine liegen.

Wenn man nämlich Waschmittel (egal ob flüssig oder pulverisiert) benutzt, bilden sich sogenannte Kalkseifen. Je härter das Wasser ist, mit dem gewaschen wird, desto mehr Kalkseifen bilden sich. Diese lagern sich als Krusten in den Fasern ab und zerstören sie, indem die Fasern in kleine Moleküle gerissen werden. Diese Moleküle sind Carbonsäuren, und die stinken leider ziemlich ranzig.
Wenn die Wäsche erst mal stinkt, ist nichts mehr zu retten. :heul:
Anschließend bei neuer Wäsche hilft es, separat EIN BISSCHEN Wasserenthärter (Zeolith A, auch: Molekularsieb A, LTA (Linde Typ A), MS 4A, Sasil ®) zum Waschmittel dazuzugeben.

Gruß, eine Chemiestudentin


@KlausN...
Die Wäsche ist zum Größten Teil entweder Jeans oder Baumwolle. Ich wasche mit Pulver. Und meistens auch nur bei 30° wobei ich jetzt schon des öfteren mal eine 90° Wäsche zwischendurch laufen lasse.

@prinz_f...
Wo bekommt man denn solche Wasserenthärter, die Du genannt hast, zu kaufen? Denn vom Namen etc. her sagt mir das überhaupt nichts *aufdemschlauchsteh*


Wasserenthärter wird einzeln im Handel angeboten. Man sollte ihn aber erst ab einem Härtegrad 2 benutzen.

Was übrigens auch sein, ist, dass die Leitungen vielleicht irgendwelche Verunreinigungen enthalten, die auf die Wäsche gelangen, wenn das Wasser in die Tormmel läuft.

Stinkt denn die Waschmaschine von innen, wenn sie leer ist? Und machst du sie zu, wenn sie leer ist oder nicht?


Wenn man das Waschmittel entsprechend der Wasserhärte richtig dosiert lagern sich keine Kalkseife an und dann stinkt auch nix durch Carbonsäuren.
Und die zusätzlichen Wasserenthärter sind nur sinnvoll wenn man wirklich höchste Wasserhärten hat.


hallo freunde,

mich plagt ein altbekanntes problem, zu dem es hier auch schon einige threads gab. meine waesche mueffelt nach dem waschen, vorzugsweise bei 30-50 grad, und es will nicht weggehen.
vielleicht hat der ein oder andere noch einen letzten geheimtipp fuer mich. folgendes habe ich bereits ausprobiert:

- flusensieb gereinigt
- schublade gereinigt
- mit hohen temperaturen gewaschen (90 grad)
- essig beim waschgang verwendet
- dr. beckmanns hygienereiniger verwendet sowie andere hygienereiniger & desinfizierer
- ein ozongeraet in die waschmaschine gesteckt, welches ozon produziert und bakterien & pilze toeten sollte.....


... nichts half. gerade bei niedrigen temperaturen mueffelt es wirklich stark.
hat noch jemand eine letzte idee???


Nur um den doofsten aller gründe auszuschließen: wie lange liegt die wäsche nass in der trommel nach dem waschen?


keine 10 minuten ^_^


Hallo ther,
Du hast ja fast alles ausprobiert, was es normalerweise so an Tricks gibt.
Hast du denn mal kontrolliert, wie das zulaufende Wasser riecht, vielleicht liegt es an der Wasserzuleitung oder dem entsprechenden Schlauch.

LG Tina


Schau mal auf den Beitrag von 8:32 Uhr
Da wurde der Frau geholfen.

Arabärin hat recht. Es liegt oft am Zulaufschlauch. Besonders eine Firma fällt dabei immer wieder auf. Denen ihre Schläuche sind ein Highlight für Bakterien.

Also einfach Zulaufschlauch abschrauben und dran schnuppern. Dann weißt Du, was es ist oder kannst es wenigstens ausschließen.


Meine Nachbarin hatte das auch mal. Die Maschine hatte die Spülgänge nach dem Hauptwaschen nicht richtig erledigt. Das heißt, sie pumpte und schleuderte nur halbherzig ab. So dass die Wäsche im Spül-/Schleudervorgang nie richtig ausgewrungen wurde, sondern dauernd im eigenen Saft schwamm.

Einen bequemen Sessel nehmen und das Maschinchen mal beobachten, was das so macht beim Waschen. Ansonsten vielleicht mal Waschmaschinen-Reiniger.

Hold on. :blumen:


Zitat (Rumburak, 18.06.2012)
Schau mal auf den Beitrag von 8:32 Uhr
Da wurde der Frau geholfen.

Arabärin hat recht. Es liegt oft am Zulaufschlauch. Besonders eine Firma fällt dabei immer wieder auf. Denen ihre Schläuche sind ein Highlight für Bakterien.

Also einfach Zulaufschlauch abschrauben und dran schnuppern. Dann weißt Du, was es ist oder kannst es wenigstens ausschließen.

hey das ist eine gute idee!!

die maschine laeuft gerade, aber wenn sie durch ist werde ich gleich mal nachschauen und berichten!

so, ich habe eben gerade nachgesehen.

in den zulaufschlauch konnte ich aufgrund des ventils nicht hineinschauen. das aus dem schlauch aufgefangene wasser hat auch nicht unbedingt gemuffelt...
.. aber beim ablaufschlauch! ein mal die nase dran gehalten und der mir bekannte muff machte sich breit!! ein blick in den schlaucheingang verriet, dass er absolut verdreckt ist und sich schlammartige substanzen darin abgesetzt haben.

endlich kommt licht ins dunkle! ich werde sofort nen neuen ablaufschlauch bestellen.
mal gucken was passiert :)

ps: kriegt man so einen schlauch im baumarkt?

Bearbeitet von ther am 18.06.2012 15:52:30


Na dann weißt Du jetzt wenigstens, wo das Problem war. :)


Man muss sagen, Ther hat schon Energie beim Nachforschen. Ich habe das ungute Gefühl, dass evtl. ich auch mal diesen Schlauch inspizieren sollte.
Das Bewusstsein, dass man so einen Ablaufschlurch hat, der evtl. gemütlich allen möglichen Mogg sammelt, fehlt einem manchmal ... :blink:


Cool, dass die Lösung gefunden wurde! Ich räum mal ein wenig auf und pappe diesen Thread an andere Müffelwäschethreads :blumen:


Liebe Leute,

ich hab ein Riesneproblem: Ein Kollege von mir hat mir neulich einen Pulli geliehen. Ist so eine Art dunkelblauer Seemannspulli, grob gestrickt (aber 100% Baumwolle) mit nem Kragen und Zipper.
Den hab ich gewaschen und aus Zeitgründen (war sehr in Eile) in den Trockenraum im Keller gehängt, einen Tag später wieder hochgeholt und das Ding ist an manchen Stellen immer noch ein bisschen feucht. Außerdem riecht der Pulli ein bisschen unangenehm (nicht so modrig, sondern eher so wie Wäsche eben riecht, wenn sie längere Zeit etwas feucht war). Die Waschmaschine ist in gutem Zustand, normalerweise haben wir null Probleme mit der Wäsche, die da rauskommt.
Erschwerend kommt hinzu, dass er mir 2398327 Mal gesagt hat, dass sei mal sein Lieblingspulli gewesen. :wallbash: :wacko: :aengstlich: :schrei: :sternchen:

Nun die Frage: Was tun?

Habe ihn erstmal auf den Balkon gehängt in der Hoffnung, dass er morgen durchtrocknet, bin da aber skeptisch, dass es hilft. Soll ich ihn nochmal mit Weichspüler waschen? Könnte eine chemische Reinigung abhelfen?

So Sachen wie Essigessenz zur Wäsche zugeben trau ich mich nicht, bevor ich das gute Stück vollends verhunze.

Um aufmunternde Worte und zielführende Tipps bin ich unendlich dankbar!

Knueller

Bearbeitet von Knueller am 19.06.2012 01:34:22


...mir gruselts ganz furchbar bei dem Gedanken an Essigessenz!!!!!

Der Pulli ist vermutlich nicht weiss????

So scharfe Essenzen können die Farbe verändern und dann ist die Sache wirklich ein Problem!

Ich würde den Pulli einfach nochmal waschen.
Feinwaschmittel - Handwäsche im Waschbecken - in Handtüchern ausdrücken und - ohne Sonneneinstrahlung - trocknen lassen.
Vielleicht hilft es auch, den Pulli über Nacht nach draussen zu hängen.
Da wird der Pulli zwar wieder feucht, aber vielleicht riecht er danach besser.

Der einfachste Weg - nochmal waschen.
Viel Erfolg!


Genau, ich würde das gute Stück auch noch einmal waschen, dann luftig aufhängen...Balkon ?
Oder über Nacht ans gekippte Fenster - aber Vorsicht, reine Baumwolle, feucht aufgehängt, dehnt sich oft aus. Nicht, daß Du hinterher die doppelte Menge an Pulli wieder ablieferst ;)
Besser dann liegend auf mehrere Leinen verteilen.


Bei warmen Aussentemperaturen riecht Wäsche je nach Material und - wenn diese im Keller aufgebammelt wird - eben oft nach Letzterem...und wird auch nicht restlos trocken. Wie Du es beschreiben hast.

Ich wünsche Dir Erfolg !

Noch´n Tipp: Wahrscheinlich wollte der Bekannte Dir den Pulli eigentlich gar nicht ausleihen. War ein Wink mit dem Zaunpfahl, das mit dem Lieblingspulli über 2 Millionen mal zu erwähnen... :o


Vielen Dank für die Antworten!
Hab ihn jetzt nochmal in die 30°-Feinwäsche mit extra Wasser (was für ein Überfluss) und Weichspüler gesteckt. Hat sich ganz gut angefühlt danach.

Die Geschichte mit Essigessenz habe ich im Netz als Tipp gelesen: http://www.waesche-waschen.de/tipps/tipps/...ge_waesche.html

Danke und Gruß
K


Neues Thema Umfrage