Anzug waschen oder Schweißflecken anders entfernen


Hallo zusammen!
Habe mich schon ein wenig rumgetrieben auf dieser Seite und auch tüchtig gegoogelt, finde aber recht unterschiedliche Meinungen. DEshalb greife ich hier aufs Neue mal das Thema auf.
Mein Problem: Boss Anzug in braun, Material Hose 68% Baumwolle 29 % Polyamid 3% Elasthan, Jacket 50/50 Viskose und Acetat. Nach meinem letzten Vorstellungsgespräch haben sich doch deutliche Schweißflecken unter den Achseln abgezeichnet welche selbt nach chem. Reinigung noch zu sehen sind. Hier wird ja auch nicht gewaschen und somit die Flecken auch nicht entfernt soweit ich das verstanden habe. wollte ich schon probieren (sollte ja zumindest bei er Hose kein Problem sein) grübel aber gerade da doch viele beschrieben haben dass dadurch das Flies und Schulterpolster zerstört werden. Habt ihr Tipps wie man das ohne WaMa bewerkstelligen könnte? Plan B wär dann ab in die WaMa bei Handwäschgang oder Wollwaschgang bei 30° mit Wollwaschmittel ohne Schleudern.
Google meint eigtl dass sowohl Viskose als auch Acetat gewaschen werden könnten daher würd ich es fast mal riskieren.

Viele Dank schon mal im Voraus


hallo,

ich verstehe das nicht ganz, der Anzug war in der Reinigung und hatte danach noch Flecken :o so was würde ich aber ganz heftig reklamieren, das geht ja mal gar nicht!
Dort wird die Hose gewaschen ( wie zu Hause) das Jacke wird chemisch gereinigt und zuerst die sichtbaren Flecken vorbehandelt, sollten nach dem Reinigungsvorgang noch Flecken vorhanden sein, wird die Prozedur wiederholt!
Suche dir eine andere Reinigung....


Da würde ich mich auch - so wie Gemini schon sagt - zuerst mal bei der Reinigung beschweren. Höre Dir erst mal an, was die zu der Sache sagen. Ich würde in jedem Fall versuchen, eine Nachbesserung - sprich erneute Reinigung - zu erreichen.
Grundsätzlich denke ich jedoch, daß die Schonwäsche bei maximal 30 Grad, leichtes Anschleudern der Teile und Trocknen auf Kleiderbügeln durchaus möglich ist. Die Schweißflecken würde ich unter Verwendung von warmer Seifenlauge vorbehandeln.

Eine andere, hoffentlich bessere Reinigung würde ich mir, so wie Gemini ebenfalls anregt, aber trotzdem in jedem Fall suchen!


danke schonmal. da ich mittlerweile umgezogen bin werde ich sowieso die Reinigung wechseln, mir ist es damals nur nicht aufgefallen. habe aber gelesen dass dort ja nicht gewaschen wird sondern nur behandelt wird (Auszug aus Wiki:Solche Textilien werden im Allgemeinen in speziellen Textilpflegebetrieben oder Reinigungen mit (organischen) Lösungsmitteln gereinigt. Welche Reinigungsmittel verwendet werden können, ist als Pflegekennzeichen (Textilpflegesymbol) auf dem Etikett der Textilie vermerkt. Die Pflegekennzeichnung „P“ steht für Tetrachlorethen).
Kann mich da aber natürlicha auch Irren. Denke aber dass ohne Wasser Salze (Schweiß) nicht richtig entfernt werden können.

Steht jetzt somit 1:0 für die Waschmaschine :)
Sonst noch Tipps?
Danke


was mich eigtl am meisten interessiert, hat jemand schon mal ein jacket gewaschen aus diesem material? viskose und acetat?

vielen dank euch allen


Ja- mehrmals, immer die älteren Modelle, die eigentlich kurz vorm Ausrangieren waren. Material weiß ich aber nicht mehr.

Vom Material her sollte das kein Problem sein - aber wie du schon vermutet hast, das Innenleben wie Schulterpolster ist das Problem. Kann gut gehen, muss aber nicht...

Bei einem Boss Anzug, der noch in Ordnung ist, würde ich erstmal eine andere Reinigung versuchen.
Wenn die das nicht raus bekommen, kannst du ihn als letzte Möglichkeit ja in die Waschmaschine stecken.
wollwaschgang, nur ganz kurz anschleudern, wenn überhaupt.

Bearbeitet von klementine am 21.06.2012 21:02:06


VERSUCHE DIE FLECKEN MIT ZITRONE ZU BEHANDELN! :blumen:



Kostenloser Newsletter