Seit einigen Wochen Schweißfüße


Hallo liebe Muttis (und Vatis :P),

ich melde mich bei euch, weil ich seit ein paar Wochen ein größeres Problem habe: Während ich früher nie mit Schweißfüßen zu kämpfen hatte, scheint sich mein Körper in den letzten Wochen verändert zu haben. Auch wenn ich es mir vielleicht nur einbilde, so kommt es mir so vor, als ob meine Füße wesentlich extremer schwitzen als früher.

Während der Arbeit ist es manchmal so schlimm, dass ich Angst habe, der Geruch könne den Kollegen auffallen. Wahrscheinlich ist es nicht so schlimm und ich mache mir da viel zu viel Gedanken. Trotzdem sind Schweißfüße nicht wirklich schön für mich. :heul:

Vielleicht noch zu meiner Person:

Ich bin 47 Jahre alt. Kann das plötzliche Auftreten mit den Wechseljahren zusammenhängen?

Dann noch zur Behandlung:
Auf **unerwünschte Werbung entfernt*** werden Fußbäder zur Behandlung empfohlen. Unter anderem Bäder aus Asche/Salz und Salbei.

Habt ihr Erfahrungen mit solchen Fußbädern? Welche Mutti-Tipps könnt ihr mir sopnst noch geben?

Ich freue mich auf eure Hilfe!

Schon mal vielen Dank.

Liebste Grüße
Christine

Bearbeitet von Cambria am 29.06.2012 10:12:07


Wegen deines Verdachtes, dass die Wechseljahre an deinem Problem schuld sein könnten, würde ich mal deine Frauenärztin/Frauenarzt befragen. Dabei können wir dir nicht helfen.


In den Wechseljahren kommt es ganz sicher zu einer vermehrten Schweißproduktion. Bei mir hat das auch mit den Wechseljahren begonnen. Ich war immer am schwitzen, insbesondere an den Füßen. Gegen die Schweißfüße haben mir Zedernasohlen gut geholfen. Das sind ganz dünne Einlegesohlen aus natürlichem Zedernholz, die saugen die im Schuh aufgetretene Feuchtigkeit auf und geben diese nach dem Ausziehen geruchsneutral wieder ab. Jetzt hat sich die Schweissproduktion nach knapp drei Jahren wieder normalisiert. Zusätzlich kann ein wöchentliches Fußbad helfen. Viel Erfolg!! ;)

Bearbeitet von Amelie88 am 30.06.2012 16:23:47


Ich hatte mal einen Mann, der fürchterliche Schweißfüße hatte, ganz ohne Wechseljahre. :ph34r:

Nach ziemlich langer Zeit hat er sich "nur um Ruhe zu haben" ;) darauf eingelassen, beim Duschen den Füßen Wechselbäder zu verabreichen: einige Male schön warm, dann kalt. und richtig abtrocknen nachher. Männer... Dadurch wird die Durchblutung nämlich gefördert. Und siehe da: bei ihm war dadurch das Problem weitgehend behoben. Das muss ja nicht immer helfen; schaden tut es aber sicher nicht.

Ansonsten schließe ich mich @ Cambria an: Frage den Frauenarzt/die Frauenärztin deines Vertrauens wegen der Überlegung, ob es durch die Wechseljahre kommen könnte. Ichselbst habe das nicht gehabt, also hängt es nicht zwingend damit zusammen.


Mein Vater hatte das auch. Ihm und meiner Mutter fiel auf, dass die Schweißfüße nach Urlauben am Meer immer für einige Zeit wie weggeblasen waren. Meine Mutter kam schließlich auf die Idee, dass es am gesunden mineralreichen Meerwasser liegen könnte. Sie besorgte dann Meersalz und ließ ihn regelmäßig Fußbäder damit machen, tatsächlich half es.


Zitat (Salamitoast @ 01.07.2012 16:06:49)
Mein Vater hatte das auch. Ihm und meiner Mutter fiel auf, dass die Schweißfüße nach Urlauben am Meer immer für einige Zeit wie weggeblasen waren. Meine Mutter kam schließlich auf die Idee, dass es am gesunden mineralreichen Meerwasser liegen könnte. Sie besorgte dann Meersalz und ließ ihn regelmäßig Fußbäder damit machen, tatsächlich half es.

:daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:

Guten Morgen allerseits,

ich kann dir alternativ zur weiteren Unterstützung gegen den Geruch auch ein kühlendes Pfefferminzspray für die Füße empfehlen- ist gerade im Sommer besonders angenehm :-)


Hatte früher auch mal dieses Problem, habe Dr. Sch... Fußpuder benutzt und es hat mir geholfen.


Auch ohne Schweißfüße gönnte ich mir gelegentliche Fußbäder mit Dr. Scholls Brausezeug; denn es half ein bisschen gegen Hornhaut. Seit ich Einlagen und seitlich erhöhte Schuhe habe, brauche ich es auch gegen Hornhaut nicht mehr, denn die hat sich frustriert verabschiedet. :)
Das wird nicht immer (falsche Beinstellung!) der Grund für Hornhaut sein; man kann aber nie wissen.


Zitat (dahlie @ 01.07.2012 09:10:29)
Ich hatte mal einen Mann, der fürchterliche Schweißfüße hatte, ganz ohne Wechseljahre. :ph34r:


Ohhhhh Dahlie !!! :blumen:

Danke, danke, danke rofl

Was macht er jetzt - wandelt er auf Freiersfüßen ?
Falls es Herr dahlie ist, der mal welche hatte und nun nicht mehr, verzeih mir bitte ! Bitte ! :blumen:

Bitte noch mehr, ich bleibe auch so lange auf dem Boden.

@ christnep :blumen: ich hör auch auf damit, sorry !

Es war Herr dahlie, horizon :D ; er wandelt jetzt woanders... :P


Na, dann kann´s Dir ja auch schnurzpiepe sein, ob mit oder ohne Schweißfuß.

Wünsche Dir und allen ein richtig schönes WE ! :blumen:



Kostenloser Newsletter