Unkräuter bestimmen: Kann jemand helfen?


Hallo zusammen, habe mal drei der nach Brombeeren und Ackerwinde häufigsten Unkräuter (?) aus meinem Garten fotografiert. Wisst Ihr, was das ist?


Bild © donnawetta

Bearbeitet von Jeanette am 02.07.2012 16:27:25


kraut Nr. 2


Bild © donnawetta

Bearbeitet von Jeanette am 02.07.2012 16:27:51


Kraut Nr. 3


Bild © donnawetta

Bearbeitet von Jeanette am 02.07.2012 16:28:15


Hallo Donnawetta,

ich weiß zwar nicht, welche Kräuter das sind, aber wenn Du noch ganz schnell eine Quelle unter die Blider setzt, werden sie nicht gelöscht...(einfach auf "editieren" klicken und drunterschreiben...)


Hallo Donnawetta,

ich kann Dir zwar auch nicht sagen, womit Du es hier zu tun hast, aber ich habe eine Website gefunden, wo Du nachgucken kannst: http://unkraut.rheinmedia.de/cgi-bin/unkraut_ausgabe.cgi

Grüßle,

Egeria

P.S.: Noch hast Du Zeit, fix Dein Copyright unter die Bilder zu setzen. Also: Hurry up!


Danke für Eure Hilfe! :blumen: Warum muss ich denn ein "Copyright" druntersetzen? ich hab doch geschrieben, dass die Fotos von mir gemacht wurden. Und wenn sie jemand anderer verwenden will , soll er/sie das ruhig tun. Ist ja verlockend - bei soviel Ästhetik und fotografischem Sachverstand rofl


Es soll auch erkenntlich sein, dass DU die Bilder gemacht hast und nicht irgendwoher kopiert ... so isses halt gemeint bei FM/FV.
Kannst auch anstatt "von mir gemacht" die Angabe "Quelle: donnawetta" direkt unter dem Bild schreiben - nicht im Text.
Übrigens, das erste Unkraut sieht aus wie Petersilie :pfeifen:

Bearbeitet von Backoefele am 01.07.2012 22:17:11


Zitat (donnawetta @ 01.07.2012 20:54:45)
Warum muss ich denn ein "Copyright" druntersetzen?

Weil das hier gemäß den Forenregeln so usus ist. Da würde ich an Deiner Stelle auch nicht weiter drüber diskutieren. Du kannst froh sein, dass noch keiner der Mods auf die Idee gekommen ist, Deine Bilder auf Grund von Verstößen gegen die Forenregeln einfach zu löschen.

Grüßle.

Egeria

Auf dem ersten Bild ist vermutlich kriechender Hahnenfuß zu sehen, auch bekannt als Butterblume. :blumen:


Hallo zusammen, das wusste ich nicht. Nu isses zu spät, wie Ihr schon richtig sagtet.

Nee, Petersilie ist das nicht :-) Die Blättchen wachsen direkt über dem Boden. Ich denke, dass das mit dem Hahnenfuß eher hinkommt, aber wenn ich den google, sehen die Blätter deutlich schärfer konturiert aus. Allerdings ist die Pflanze auch sicher noch nicht erwachsen.

Kraut Nr. 3 ist Bingelkraut, glaube ich (nach mehrstündigem Googeln ;) ).

Bearbeitet von donnawetta am 02.07.2012 08:28:54


Was fängst du jetzt mit den Infos an, donnawetta ??? :blumen:

Ich hoffe, dieses Sammelsurium wächst nicht (auch) in Deinem Rasen ? Was hast Du damit vor, mal neugierig gefragt ?

Bei mir hat sich (doch hier auch nicht im Rasen :P ) ebenfalls so einiges angesiedelt, u. a. Kamille (sieht aus und duftet jedenfalls so) die jetzt herrlich blüht, dann ein komisches, hartes Gras...ein wenig wie Schnittlauch im Aussehen...hat einen unbepflanzten Kübel, in dem noch Erde war, erobert. Die dürfen bleiben. Viel Platz für Experimente hab ich leider nicht.
Würde mich freuen, weiterhin von Dir zu hören :blumen:


Hallo Horizon,

danke für dein Interesse :blumen: Also, jetzt, wo ich die Namen habe, lese ich nach (oder google), was das Kraut kann, wo es herkommt, wie es sich vermehrt (damit ich weiß, ob und wenn ja, wann es auf den Kompost kann) und ob es dazu tendiert, zu wuchern. Dann überlege ich, ob ich es rausreiße, stehenlasse oder umsetze - z.B. weil es einmal schön blühen wird, irgendwelche Viecher freut oder als Dünge-, Heil- oder "Kochpflanze" taugt.

Einen Rasen habe ich noch gar nicht :-) Der Garten besteht zur Zeit aus einer Wildtierecke (mit Wildkräutern, Wildwiese, Trinkteich und Tierunterschlüpfen), einer Kompostmiete, einem Beet, das um den wuchernden Giersch angelegt wurde und eins, in dem die Beerensträucher stehen, die ich geschenkt bekommen habe. Die restliche Fläche ist mit Gründüngung (Bienenfreund, Sommer- und Winterwicke, rote Taubnessel, Ackerbohen und Erbse) bepflanzt. Und aus dieser Wildnis schießen die o.g. Kräuter.

Wenn wir mal ein Gartenhäuschen haben und per Dach das Regenwasser auffangen können, wird schon mal ein Teil der grüngedüngten Fläche dann zu Gemüse- und Obstgarten umgewandelt. Aber im Moment geht das noch nicht, weil wir nicht ausreichend gießen können.


Hallo zurück, donnawetta :)

Ja, die Wasserversorgung ist eben das A & O. Habt Ihr denn schon mal erwogen, einen Brunnen zu graben ? Klappt natürlich nicht überall, ein Nachbar von uns hat nach einigen Metern dann aufgegeben, als er nicht auf Grundwasser stieß. Bei Nutzgärten ist es eine recht sinnvolle Sache, je nachdem, wie groß der Garten halt ist.
Was hast Du denn um den Giersch gepflanzt ? Ich hoffe, es hat ne Chance gegen den grünen Wucherer...

PS: ich nutze übrigens unseren schräg gestellten Gartentisch bei Regen als Auffangbehälter. Wenn man Regenwasser zur Verfügung hat, ersetzt das auch schon mal das Düngen. Man darf sich nur nicht wundern, was nach einger Zeit so in der Kübelerde sprießt.

Recht viel Spaß noch in und mit Deinem Garten !


Wir werden ja später auf dem Grundstück bauen, dann ist ohnehin eine Zisterne geplant. Um bis dahin über die Runden zu kommen, habe ich auch schon an eine Pumpe gedacht, aber leider ist der Grundwasserspiegel wegen des Braunkohleabbaus in unserer Gegend extrem niedrig (etwa bei -20m). Das würde uns zu teuer - abgesehend avon, dass man im Moment auch noch nicht mit schwerem Gerät auf das Grundstück kommt. Von daher bauen wir jetzt erst mal das Gartenhäuschen - die restlichen Fundamente werden morgen eingeschraubt, dann kann's an den kommenden Wochenenden losgehen.

Einen Gartentisch haben wir leider auch noch nicht, im Moment sitzen wir tischlos auf Baumstümpfen. Mein Mann sagte letztens: "Toll - die Igel hier haben Holzhäuser hier und wir nicht mal 'nen Sonnenschirm"... :rolleyes:

Den Giersch hab ich ausgerissen, aber nicht ausgegraben (das würde eh nicht funktionieren, da er am Fuß eines Baumes wächst, dessen Wurzeln die ganze Erde dort durchziehen) und mit diversen "Wucherern" wie Minze, Storchschnabel, Frauenmantel und Steingartenpflanzen "umstellt" und überpflanzt. Mal sehen, ob der Plan aufgeht :-)

Danke für deinen guten Wünsche - es klingt blöd, aber ich hatte lange schon nicht mehr soviel Spaß an einer Sache wie an unserem Garten. Ich hoffe, dass das so bleibt. Und dass ich weiterhin so gute Unterstütung von erfahrenen Gärtnern bekomme wie im Moment :-)


Na, "erfahrener Gärtner" wäre bei mir jetzt zuviel des Guten...

Aber so das Drumherum betr. Garten & Co., da diskutiere ich gerne und nehme auch gern Ratschläge an.
Ich kann mir richtig vorstellen, wie Ihr da auf Eurem Baumstumpf gehockt seid (hocktet ???) und Euch alles ausgemalt habt, wie es mal sein wird. Und ne Thermoskanne mit Käffchen :D kann man auch in der Hand halten, braucht man keinerlei Tisch...
Bin auch so Eine...kann gar nicht genug Grünzeugs um mich haben. Wenn alles Hand in Hand läuft, gibt es nix Schöneres.
Berichte bitte weiter, ok ?

LG :blumen:


Zitat (donnawetta @ 01.07.2012 20:54:45)
Warum muss ich denn ein "Copyright" druntersetzen?

Eine Copyrightsverletzung ist kein Kavaliersdelikt und im schlimmsten Fall kann 1 "geklautes" Bild mehrere hundert Euro kosten .
Mir ist 1 Fall bekannt , da hat 1 User ein normales Glas Eistee ohne Verwendungsberechtigung gepostet , der Webseitenbetreiber wurde dann vom Gericht zu 600 € verdonnert , wegen Copyrightsverletzung .

Es gibt Anwälte , und auch Webseitenbetreiber , die können von solchen Copyrightsverletzungen gut leben !


Daher löschen wir lieber 1x zuviel wenn wir uns unsicher sind !

Hallo Jeanette, erst mal danke für deine Mühe! Ich weiß schon, was das Copyright bedeutet, da ich beruflich Bilder aus amerikanischen Datenbanken kaufen und leihen muss, aber ich hab nicht verstanden, warum ich als User auf ein Copyright bestehen soll, wenn ich ein Bild poste. Zumal es in Deutschland nicht mal ein Copyright gibt. :blink:

Wenn ich als User das "Copyright" (Nutzungsrecht) habe, weil ich ein eigenes Bild gepostet habe, kann ich es vermerken, muss aber nicht. "...Es ist nicht notwendig, ein Werk mit einer Kennzeichnung zu versehen, um auf das Urheberrecht hinzuweisen. Jedes Werk ist automatisch urheberrechtlich geschützt, auch wenn kein Vermerk darauf hinweist..." (Hallmann).

Wenn ich kein Nutzungsrecht für ein Bild habe, es aber drunterschreibe, kann ich wohl haftbar gemacht werden. Möglicherweise würde auch Frag Mutti als (unfreiwilliger) "Zurverfügungsteller" des widerrechtlich ausgestellten Bildes belangt, aber Frag Mutti könnte dann auch seinerseits mich belangen. So oder so - ein (getürktes) Copyright unter dem Bild würde weder Frag Mutti noch mich vor Folgen schützen.

Wenn Frag Mutti deshalb das Setzen eines "Copyrights" fordert, damit sich ein Bilderdieb nochmal ganz deutlich vor Augen führen muss, dass er gerade klaut, kann ich das verstehen. Dann müsste es aber auch reichen, dass ich in meinem einführenden Posting geschrieben habe, dass ich die folgenden Bilder erstellt habe. Oder? Oder nicht? Ich bin jetzt verwirrt.... :heul:


Hallo Horizon nochmal, ich glaube, es heißt grammatikalisch richtig: "gehöcktetet wart" :P Oder, englisch, "have had had hocked". Na ja, als wir da jedenfalls so höckteten, freuten wir uns tatsächlich sehr auf das, was hoffentlich mal aus dem Garten wird. Ist jetzt schon toll, wenn die Hummeln und Bienen da rumsausen und die Amseln wütend schimpfen, weil sie der Meinung sind, dass wir endlich aus ihrem Garten verschwinden sollten :wub: Klar berichte ich weiter, bin viel zu aufgeregt, um alles für mich zu behalten ;)

Bearbeitet von donnawetta am 02.07.2012 20:49:38


Zitat (donnawetta @ 02.07.2012 20:38:59)
... ich glaube, es heißt grammatikalisch richtig: "gehöcktetet wart" ...

rofl rofl rofl

Wie wäre es mit: "Wir saßen auf Baumstümpfen und schauten uns in unserem Garten um, der noch am Werden ist. Die Amseln beschwerten sich lautstark, dass wir gefälligst aus ihrem Revier abziehen sollen."?

Grinsegrüße,

Egeria

Ich würde bei Bild Nr. 1 mal auf Kerbel tippen, also kein Unkraut.

Grüßle

Dorle8



Kostenloser Newsletter