Flächenvorhang/Gardinensaum verstärken: Arbeiten mit Vlieseline


Nachdem ich mir im Internet tolle Flächenvorhänge bestellt hatte, habe ich beim Kürzen des sehr glatten Materials (vorahnend schon mal mit einem sehr scharfen Patchwork Rollschneider!) bemerkt, dass das teure Material schlimmst franst und ich es nur mit Mühe in die untere Beschwerungsleiste einlegen konnte: Immer verzog sich der Stoff und franste zusätzlich (schief!) immer mehr aus! Auch beim anschließenden Bewegen des Flächenvorhangs per mitgelieferter Zugstange rutschte der glatte Stoff langsam aber sicher aus der unteren Schiene:-(

Da ich früher viel geschneidert habe, kam mir folgende Idee, die ich euch hier nicht vorenthalten möchte:
Ich habe die unteren 2 cm des Stoffes auf der Stoff-Rückseite mit trocken aufbügelbarer Vlieseline H 200 der Firma Freudenberg verstärkt, so dass ab heute dem erbarmungslosen Hin-und Herbewegen des Flächenvorhangs nichts mehr im Wege steht! Auch das Waschen desselben wird nun kein Problem sein, da die Kante am oberen Rand ohnehin mit einem Klettband "verschlossen" ist.

Die für verschiedene Stoffqualitäten unterschiedlichen Vlieselinen sind überwiegend hauchdünne Kunststoff-Flächen, die meist - je nach vorliegender Stoffart - trocken oder mit einem feuchten Tuch aufgebügelt werden und den Stoff hier verstärken. Die Vlieselinen bleiben dauerhaft kleben und können selbstverständlich mitgewaschen werden. Ihr kennt sie sicherlich vom "Innenleben" von z.B. Knopfleisten an Blusen, Kragen, Manschetten oder auch von der Rückseite von Stickereien her... Bitte erkundigt euch im Internet unter "Vlieseline", der Herstellerfirma "Freudenberg" und direkt in der Stoffabteilung eines Warenhauses (es gibt auch Vlieseline, die von Hand aufgenäht wird...). Auf den Rändern der V. ist zur Erinnerung auch noch mal aufgedruckt, wie man sie verwendet.
Viel Spaß beim Stöbern und Ausprobieren!

Bearbeitet von trom4schu am 17.07.2012 07:13:40


Moin trom4schu,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis.

Vielleicht passt Dein Beitrag besser in die Tipps statt ins Forum. Somit wäre Deine Erfahrung für eine breitere Leserschaft zugänglich, weil im Forum schwerpunktmäßig über Probleme diskutiert und sich darüber ausgetauscht wird. ;)

Im Übrigen ist es nicht nötig, extra darauf hinzuweisen, dass die Firma Freudenberg in Weinheim die Vlieseline herstellt. Vlieseline® ist ein geschützter Markenname, auf den diese Firma das Patent hat. Insofern könnten es Dir die Mods durchgehen lassen und einige Augen zudrücken. Ich erinnere an die Forenregeln, in denen Du akzeptiert hast, dass Du keine Werbung verbreiten wirst. Und schon gar nicht im ersten Beitrag.

Ansonsten noch viel Spaß bei uns. Deine profunden Nähkenntnisse werden hier im Forum sicherlich noch sehr geschätzt sein. Genauso wie Deine übrige Lebenserfahrung, so Du sie bei uns einbringen möchtest.

Grüßle,

Egeria


Ich denke, auf die Idee, das Gefäde zu fixieren, wäre wohl jeder gekommen, bevor vom Material nix mehr übrig ist.

Wenn der Stoff eh in die Beschwerungsschiene eingelegt wird, hätte es auch nichts ausgemacht, ihn mit nem klaren (Nagel)Lack zu bepinseln und somit zu versiegeln. Zum Umnähen war am Schluß wohl nicht mehr genug Stoff übrig ???


Also deinen Einfall find ich super :D Hatte mit meinen allten Flächenvorhangen das selbe Problem -_- Hätte ich nur früher deinen Einfall gelesen :S Naja, jetzt sind neue Flächenvorhänge dran und die funktionieren noch einwandfrei. Hoffe das bleibt so auch :)Hier *stand mal ein Werbelink für Flächenvorhänge, aber der ist vom Winde verweht und funktioniert deshalb nicht mehr.* gibt es Flächenvorhänge, wie ich sie mir bestellt habe. Leider leider leider bin ich nicht auf die selbe Idee wie du gekommen :/ Dabei haben mir die alten so gut gefallen. Aber naja, rumjammern hilft auch nicht mehr weiter, man muss glücklich sein mit dem was man hat :)

Bearbeitet von Highlander am 24.07.2013 03:04:11



Kostenloser Newsletter