Waschmaschinen Neukauf: Waschmaschine kaputt - Tipps für Neukauf


Liebe Mitglieder,

meine Waschmaschine ist kaputt und nach 30 Jahren Dienst werde ich mir jetzt eine neue zulegen.

Habt ihr vielleicht Tipps, was es beim Kauf zu beachten gibt?
Kennt ihr besondere Angebote/Empfehlungen?
Habt ihr Tipps zur Entsorgung?

Ich wäre euch sehr, sehr dankbar!


Waschmaschinen und andere großen Geräte werden auf den Wertstoffhöfen der Städte, bzw. der Stadtwerke entweder kostenlos oder für einen geringen Beitrag angenommen und fachgerecht entsorgt. Man muss sie halt nur irgendwie dort hin transportieren. Aber wenn man ein großes Auto oder einen Anhänger oder einen Freund mit sowas hat, geht das gut und schnell und günstig.

Beim Neukauf würde ich darauf achten, dass die WaMa ausreichend, aber nicht zu großes Fassungsvermögen hat und eine besonders niedrige Energieeffizienzklasse. Ansonsten musst du halt gucken, was für dich passend ist, wie deine Waschgewohnheiten sind, was sie alles können muss, etc.


Die meissten Händler bieten sogar eine Entsorgung der Alten, damit meine ich die Waschmaschine, gegen geringes Entgeld. Bei Amazon ist die Lieferung ab 20 Euro kostenlos und die Entsorgung der Alten, damit meine ich wieder die Waschmaschine, kostet 8 Euro.


Unsere Wama ist letzte Woche auch kaputt gegangen. In der Zeitung war gerade ein Angebot : AEG Öko Lavamat mit A +++.

Die haben wir gekauft. Doch leider ist sie noch nicht da. Es waren zu viele bestellt. Ich hoffe, sie hält was sie verspricht ??

Wir lassen sie bringen und die * Alte * mit entsorgen. Kostet nochmal 30 Euro. Das ist mir die Sache aber wert. So müssen wir nicht schleppen.


Ich würde eine Markenmaschine nehmen von Bosch/Siemens oder wenn du es dir leisten kannst Miele.
Die heutigen Maschinen werden wahrscheinlich keine 30 Jahre halten.
Wenn es noch welche gibt, kauf bei einem Fachhändler vor Ort, dann hast du auch den entsprechenden Kundendienst. Und du kannst die Entsorgung des Altgerätes noch mit verhandeln.

AEG kauf ich keine , da nicht mehr deutsch, sondern Produktion in Polen und Italien.

Bearbeitet von Sparfuchs am 03.08.2012 14:01:49


Zitat (Sparfuchs @ 03.08.2012 14:00:29)
oder wenn du es dir leisten kannst Miele.

wenn es geldlich drinnen ist würde ich auch zu Miele raten. sind zwar sauteuer, aber das machen die mit der langen Lebensdauer dann wieder wett.

Und so weit ich weiß produzieren die in Deutschland, oder?

Danke Euch für die guten Tipps! Und übrigens: das gute alte Stück stammt auch von Miele. Ich kann aus guter Erfahrung auch wirklich jedem zu einem Miele-Kauf raten!
Man nimmt dann allerdings in Kauf, dass man vom Waschmaschinen-Service ausgelacht wird, wenn man die Modell-Nummer durchgibt und die feststellen, dass die Maschine 30 Jahre alt ist.
Schönen Abend Euch!


Wenns geht, kauf dir ne Miele.... die haben die längste Lebensdauer. Der höhere Preis amortisiert sich somit wieder...


Wenn Du mal etwas googelst, wirst feststellen, dass die Miele WM längst nicht mehr das sind, was sie mal waren.

letzte Woche kam ein TV Bericht, wo eine Miele nach kurzer Zeit ausserhalb der Garantie kaputt war, und die Reparatur über 1.000 € kostete.

Meine Mutter hatte schon 2 Miele. Beide sind kaputt gegangen. Viel zu viel Elektronik, und genau diese ist verreckt.
.
Die meisten WM, egal wie sie heissen kommen eh aus Italien.

Bei uns gibt es einen Elektromarkt (nicht Media) der verkauft alle Elektrogeräte mit 3 Jahren Garantie.
Im Vergleich mit den grossen Märkten und dem Einzelhandel gibt es oft keine Preisunterschiede mehr.

Bei uns im Kreis bekomme ich die Haushaltsgeräte in allen kleinen Einzelhandelsgeschäfte zum gleichen Preis.

Der Vorteil ist dann der Kundendienst. Wobei Bosch, Siemens und Bauknecht meist den gleichen Kundendienst anbieten.

Bevor Du in die grossen Märkte rennst, frag zusätzlich vor Ort.Wenn die teurer sind, und Du sie mit einem niedrigeren Preis konfrontierst, bekommst diese sicher beim Einzelhandel zum gleichen Preis.

Entsorgung von Altgeräten und die Lieferung gibt es oft umsonst, bzw. bei uns kostete es 10 €.

Achte jedoch unbedingt auf die Lautstärke, sprich db. Die Maschine hast ja einige Jahre, und der Krach ist enorm. Lieber ein paar Euro mehr, als den Lärm die nächsten Jahre zu ertragen.


Hab mir mal sagen lassen, dass 30 Jahre Haltbarkeit bei Elektrogeräten nicht mehr erstrebenswert ist, da man mit neuen Technologien irgendwann wieder bedeutend Energie spart.
Nunja, meine Miele wurde 14, mal sehen wie lang die Siemens hält ;)

Ich finde übrigend die Startzeitvorwahl super und würde empfehlen eine Maschine zu kaufen, die das bietet.


"Startzeitvorwahl"

Das ist zB ein Feature, das man für mich weglassen kann. Find ich total überflüssig. Das wäre höchstens zu überlegen, wenn man nen Nachtstromtarif hat. Allerdings darf man oft nachts gar nicht Waschen, wenn man in nem Mietshaus wohnt.


Ich hätte gerne sowas an meiner WaMa. Praktisch, wenn man morgens vor der Arbeit noch schnell ne Maschine anwirft und das Zeug dann nicht 8 Stunden feucht in der Maschine rumliegen muss, sondern möglichst dann erst fertig wird, wenn ich nachhause komme und es sofort auf die Leine/in den Trockner befördern kann. Erspart so manche Bügelarbeit und Nerven :)


Startzeitvorwahl gibt es schon länger und ist in den mittelpreisigen WM eigentlich schon Standart, wie auch die Restzeit.
Wichtig ist halt noch Aqua- Wasserstop. Ganz Billige haben das nicht, deswegen sind die meist schon für 200 € zu kaufen.

Das sollte schon allein deswegen drin sein, da man sonst bei der Heimkehr einen Schwimmingpool in der Wohnung hat.


Zitat (labens @ 04.08.2012 00:14:57)
... Bei uns im Kreis bekomme ich die Haushaltsgeräte in allen kleinen Einzelhandelsgeschäfte zum gleichen Preis ...

bei uns auch ... meine Mutter und ich, wir haben uns fast zeitgleich die gleiche WaMa gekauft (eine Miele) ... sie bei einem grossen Elektromarkt und ich beim kleinen Elektrohändler bei uns in der Altstadt ... gleicher Preis aber bei mir waren Lieferung und Anschluss inklusive :)

Zitat (Cambria @ 04.08.2012 13:41:22)
Ich hätte gerne sowas an meiner WaMa. Praktisch, wenn man morgens vor der Arbeit noch schnell ne Maschine anwirft und das Zeug dann nicht 8 Stunden feucht in der Maschine rumliegen muss, sondern möglichst dann erst fertig wird, wenn ich nachhause komme und es sofort auf die Leine/in den Trockner befördern kann. Erspart so manche Bügelarbeit und Nerven :)

Ganz genau. Oder auch, wenn man spät heimkommt und die Maschine dann vor der Arbeit fertig sein soll, damit die Wäsche in den Trockner kann. Möchte meinen Nachbarn nämlich trotz Waschküche nachts keinen Lärm zumuten.
Und man sieht auch die Restzeit, ebenfalls praktisch.

Letztes Jahr hat der Geschirrspueler bei meiner Freundin im Haus angefangen zu brennen. Zum Glueck war es tagsueber, und sie war im Haus, so dass sie es schnell gemerkt hatte und die Feuerwehr ziemlich schnell da war. Ihr ist nichts passiert (ausser Schock), allerdings war ihr frisch renoviertes Haus (incl. neuer Kueche) komplett vollgerusst. Man mag sich gar nicht vorstellen, dass das nachts passiert waere.

Seit dem Tag lasse ich grundsaetzlich meinen Geschirrspueler, Waschmaschine und Trockner nicht unbeaufsichtigt laufen und schon gar nicht nachts.

Das war uebrigens eine nagelneue Bosch Waschmaschine.

Ich habe eine Miele und wuerde sie mir immer wieder kaufen.


Meine Wama steht in der Waschküche. Egal ob Tag oder Nacht, der Feuermelder wird mich zuerst drüber informieren, denn 2 Stunden setz ich mich nicht in den Keller vor die Maschine. Wer tut das schon?


Hm, ob es eine Miele sein muss, weiß ich auch nicht. Ich hab vor 12,5 Jahren eine Siemens gekauft und die läuft seit dem im Schnitt dreimal die Woche ohne Mucken. Nur der Heizstab (40 Euro) musste einmal ausgetauscht werden.

Davor hatte ich immer gebrauchte Maschinen; eine Miele war nie darunter, aber sie hatten alle locker über 10 Jahre auf dem Buckel. Ich denke, es hängt auch einiges von der Pflege ab. Meine WaMas sehen niemals Weichspüler, dafür aber mit jedem Waschgang einen Schluck Essig- oder Zitrusessenz. Einmal in der Woche gibt's eine Kochwäsche und das Bullauge bleibt bei Nichtbetrieb immer offen stehen, damit die Trommel trocknen kann.

Was die Energieeffizienz neuer Maschinen angeht - denkt man da nur an den eigenen Geldbeutel, ist das eine Milchmädchenrechnung, da man nie soviel Kosten einsparen wird, wie eine neue Waschmaschine kostet (falls man mit dem Gedanken spielt, eine noch funktionierende alte aus Kostengründen abzuschaffen). Denkt man an die Umwelt, ist es auch eine Milchmädchenrechnung, weil die Energie, die benötigt wird, um eine neue Maschine zu produzieren, ebenfalls mit eingerechnet werden muss.

Ich würde beim Neukauf eine Markenmaschine im mittelpreisigen Segment holen und darauf achten, dass sie energieeffizient ist und man soviel wie möglich manuell einstellen kann - Temperatur, Abpumpen, Schleudern, Spülen usw. Mit klugem Waschen kann man eine Menge Energie und Wasser sparen und dabei noch die Wäsche schonen - z.B., indem man kaum verschmutzte Bunt-, Woll- oder Feinwäsche sehr kurz und bei niedriger Temperatur oder sogar kalt wäscht. Kann man das nicht manuell einstellen, sollten die entsprechenden Programme vorhanden sein (Kurzwaschtaste oder Wollprogramm z.B.) Das wäre meine Kauf-Kriterien.

Bearbeitet von donnawetta am 08.08.2012 10:26:40


Ich denke auch, dass die Haltbarkeit (auch) mit der Pflege zu tun hat. Wie ja schon des öfteren beschrieben wurde, ist es wichtig, Sieb, Schublade und Dichtung sauber und trocken zu halten. Und nicht gerade das Billigste auf dem Markt zu wählen.

Nur ganz nebenbei verstehe ich nicht, warum bei Produktbeschreibungen in der Werbung immer die Edelstahl-Tommel aufgeführt wird. Ist das denn nicht selbstverständlich oder gibt es da auch welche aus Alu--Blech ???


@ Horizon:

Es gibt auch Wamas bei denen die Trommel und/oder der Bottich aus Kunststoff ist.





Zur Haltbarkeit der Maschinen:

Kommt halt auch drauf an, wie man sie pflegt und wie oft sie läuft. Klar, es kann auch eine teure Miele mal kurz nach der Garantiezeit defekt sein. Das sind aber Einzelfälle. Nur lohnt sich da die Reparatur wenigstens. Bei den Billigbüchsen nicht. Das sind doch alles nur Einwegmaschinen, was auch nicht wirklich umweltfreundlich ist.


Zur Energie bzw. Wassereinsparung:

Da wird sich ganz sicher nimmer arg viel tun. Beim Wasser ist man eh schon am untersten Limit, so dass es als schon mal Probleme beim Spülen der Wäsche gibt. Auch zum eigentlichen Waschen braucht man einfach eine gewisse Wassermenge. Weniger geht einfach nicht und somit kann man auch kaum noch Strom einsparen.


Wir sind auch gerade auf der Suche nach einer neuen Wama. Leider gibt unser Budget nicht mehr als 400 € her. Somit fallen Miele, Bauknecht, Bosch und Siemens raus.

Könnt ihr mir evtl. mit Erfahrungsberichten von Gorenje, Beko, Whirlpool, AEG oder was es sonst noch gibt evtl. weiterhelfen?

Für uns genügt eine 5 bzw. 6 kg Trommel, das ist ja quasi schon ein riesiges Ausschlusskriterium, viele Maschinen haben 7 kg.

Und dann habe ich noch eine Frage: heutzutage ist der Jahresverbrauch an Wasser angegeben. Wie viele Waschladungen legen die Hersteller denn hierbei zugrunde? Weiß das zufällig jemand. Hab bei google leider nichts gefunden.


Ich habe mir letztes Jahr ne AEG Öko Lavamat über Amazon bestellt, mit der Maschine bin ich sehr zufrieden. Der Preis war inklusive 3 Jahre Garantieverlängerung knapp unter 500 Euro inkludive Lieferung, die Alte wurde für 8 Euro entsorgt. Das Lauteste an der Maschine ist der Piepton nach Beendigung des Waschegangs und sie wandert nicht, weil die so ein System hat, was die Schwingungen beim Schleudern schon abfängt.


Zitat (Dorie @ 23.08.2012 12:41:57)
Leider gibt unser Budget nicht mehr als 400 € her. Somit fallen Miele, Bauknecht, Bosch und Siemens raus.


Nicht unbedingt, ich habe mit Bosch/Siemens nur gute Erfahrungen gemacht und in deiner Preisklasse gibt es die auch - siehe hier

... ich würde dann schon 400€ ausgeben-besser als 2 Maschinen zu kaufen

Auch wenn ich mit Bauknecht keine guten Erfahrungen gemacht habe, so wäre evtl. dieses Angebot interessant. ;)

Bearbeitet von Sparfuchs am 23.08.2012 13:31:09

Danke Sparfuchs, aber das sind doch Geschirrspüler ;)
Für weitere Ideen/Anregungen/Erfahrungen bin ich nach wie vor offen.

Danke schon einmal :blumen:


Wir haben uns vor knapp 3 Jahren eine Hoover gekauft und mit der bin ich sehr zufrieden. Welches Modell es genau ist, müsste ich nachsehen.


Vorher hatten wir ca, 14 Jahre eine Beko, die ich aber nur sehr bedingt weitermpfehlen würde, weil wir das "Glück" hatten, dass sämtliche teuren Reparaturen und Ersatzteile, wie z.B. die ganze Elektroniksteuerung bereits während der Garantie erneuert wurden.

Bearbeitet von tante ju am 23.08.2012 14:19:15


Zitat (Dorie @ 23.08.2012 14:01:39)
Danke Sparfuchs, aber das sind doch Geschirrspüler ;)

Irgendwie klappt das nicht, versuchs direkt über guenstiger.de.
Die Aktion von Bernhard sind Spülmaschine und Waschmaschine.

My Webpage

Vielleicht wäre das für dich interessant, bin gerade über PayPal drauf aufmerksam geworden.

Meine jahrzehntelange Waschmaschinenerfahrung bezieht sich auf PRIVILEG- früher von Quelle. Nicht totzukriegen. Ich glaube, heute gibt es die über OTTO.
Obwohl die Privileg noch ganz normal funktioniert, schaue ich immer mal, wie die Entwicklung so ist. Aufgefallen ist mir z.B. SAMSUNG, die recht günstig war und A*** hat Natürlich mit Schnickschnack wie Zeitvorwahl, Kennung der Wassermenge am Gewicht der Wäsche usw.
Meine Erfahrung mit dem Reparaturservice bei Privileg ist gut, das fuktioniert immer noch. Wir haben zu Hause und in der Praxis Privileg. Ich glaube als Marke steckt Hoover dahinter.

Hoover gibt es auch über homeshopping unter 500€ (QVC oder HSE24, weiß ich nicht mehr genau)

Bezüglich der lokalen Händler: alles ist heute verhandelbar. Ich wollte vor einigen Jahren in meiner neuen Küche eine Liebherr Biofresh - Kombination. Habe im Netz und auch über ebay recherchiert und den günstigsten Preis dem örtlichen Einzelhändler vorgeschlagen. Hat nicht ganz geklappt, aber durch die eingeschlossene Lieferung hat es sich wieder ausgeglichen.

Da ich immer wieder feststelle, dass nicht mehr so solide hergestellt wird wie früher würde ich auch keine Miele (oder ähnliches Spitzenprodukt) kaufen.... auch wenn am Liebherr Kühlschrank nichts ist, läuft seit 10 JAhren ohne Mucks.



Kostenloser Newsletter