Dusch WC / "Popodusche": Wer hat Erfahrung damit?


Ein Schweizer hat vor Jahren ein Dusch WC erfunden, seit gut 10 Jahren wird das mit großem Erfolg in Japan verkauft. 80 % der dortigen Haushalte haben so ein Teil. Naja, die Japaner und Sauberkeit das ist so ein Ding :D

In einigen Badcentern haben wir so ein Teil gesehen, aber noch nie ausprobiert. Wenn man dann im Internet schaut findet man eine Vielzahl von Anbietern, allen Modellen ist jedoch eins gemein: sie sehen irgendwie wie ein Behindertenklo aus :rolleyes:

Hat jemand von euch so ein Teil.....würde der so etwas immer wieder kaufen oder ist es eigentlich garnicht so toll wie die Werbung verspricht?


LG
Kaari


Äh... also... ich habe keine Ahnung, wovon du redest, aber Klogang und Duschen sollten strikt voneinander getrennt werden...


Cambria,ich denke,Kaari meint so ein Klo,wo man nach dem "Geschäft" mit Wasser gesäubert wird. ich habe das in einem Film über Japan im Fernsehen gesehen. :pfeifen: :pfeifen:
:blumen: :blumen: :blumen:


Wie stellt man sich denn so ein Ding vor? Schwenkbarer Duschkopf im Toilettendeckel integriert und zum Duschen stellt man sich auf den Rand? :lol:

Meinst du sowas wie ein Bidet? :unsure:


Wecker , das ist ein WC mit integriertem Bidet. Jedenfalls die Dinger, die ich mir mal im Prospekt (nicht in echt) angeschaut habe.

Wenn wir genug Platz hätten, hätt ich mir im Bad ein Bidet einbauen lassen. Aber diese integrierten Dinger waren mir dann doch erstens zu teuer, und zweitens hätt ich Angst, dass da an der komplizierten Technik was futsch geht und dann auch noch teuer repariert werden muss. Oder dass halt doch unter irgendeinem Deckelchen ein paar Keime vor sich hin wuchern.


Ach so :)


Lachen muss ich trotzdem, 'tschuldigung! :lol:


ich auch Wecker ;) Besonders über folgende Situation:
Meine schwed. Nachbarin besuchte Sohn und Schwiegertochter in Japan und wunderte sich über das für sie unbekannte Klo. Neugierig beugte sie sich über das Teil, betätigte eine paar Tasten und der Wasserstrahl traf sie voll in`s Gesicht :D

Meine Freundin erlebte ähnliches in der Türkei, jedoch erwischte sie der Wasserstrahl lediglich auf die Hose.

Naja, ich überleg auch bloß- wir planen ein neues Gästebad und ich könnte sehr günstig an so ein Teil kommen.


Kaari



Klasse Geschichten, Kaari :D

Komisch sehen die Dinger ja aus. Aber wenn's günstig und qualitativ ok ist, warum nicht. Kann mir vorstellen, dass du auch bald Geschichten zum Besten geben kannst, Kaari :D


Also, mal ganz ehrlich, ich hab's eben probiert: ich passe nicht in's Klo-Becken :heul: .- Dachte, ich könnte so auf dem Gäste-WC eine 2. Dusche für mich installieren...ist nicht nett, wenn ältere Damen im Forum sind, solche Threads zu eröffnen.- Denkt doch mal an mein armes Kreuz... :P

In unserer vorherigen Wohnung hatten wir im Bad zusätzlich ein Bidet.- War 'ne feine Sache.- Aber geduscht habe ich da drin auch nicht rofl

Ciaoooo...die Isi


so, habe noch mal ganz genau geschaut, das Ding ist doch nicht so günstig wie erst gesagt. Dann kaufe ich eher doch nicht ;-)
LG
Kaari


Zitat (Cambria @ 14.01.2012 14:58:58)
Äh... also... ich habe keine Ahnung, wovon du redest, aber Klogang und Duschen sollten strikt voneinander getrennt werden...

:pfeifen: :daumenhoch: dem stimme ich zu!

Ich könnte mir vorstellen -in der Art eines Bidet vielleicht?-
......anschließend auffrischen....

Es geht eigentlich mit dem Preis. Bidet von V&B
Der Platz ist oft das Problem. Bei uns war es im Set mit drin und wir haben es nicht bereut. Vor allem, wenn man bedenkt, wie viele Jahre man es nutzen kann. Wir haben es nun schon 13 Jahre. :wub:

Bearbeitet von Rumburak am 14.01.2012 20:32:58


So ihr Lieben, ich habe mich die letzten Tage doch noch mit dem Thema beschäftigt, irgendwie lässt mich das Thema nicht los ;-)
Habe inzwischen einen Anbieter gefunden wo das Teil für 2.000 zu haben ist und das wäre es mir wert. Nächste Woche fahre ich nach Hannover und probiere das Teil bei einem Fachhändler aus B)

Ich finde so etwas ist die Hygiene der Zukunft, wollte immer schon ein Bidet haben aber hatte nie Platz dafür. Diese Teil nun vereint Toilette mit Bidet, ein ausgeklügeltes Hygienesystem verhindert Keimbildung , ist fast Wartungsfrei.

Bis denne

Kaari :wub:


Zitat (Wecker @ 14.01.2012 15:09:23)
Schwenkbarer Duschkopf im Toilettendeckel integriert

rofl

Edit: hier wird das ganz toll erklärt :D Dusch WC

die Idee der Muslimen neu durchdacht würde ich mal sagen :lol:

Bearbeitet von Serafinaa am 17.01.2012 20:17:22

Ja, toll erklärt.
Hier war es wohl noch billiger. klick
Ist aber auch schon vor eineinhalb Jahren gewesen.


Der Profi :augenzwinkern: mit allen Infos.

Hallo habe zwar noch nie ein Dusch WC getestet aber für ältere Menschen und Haushalte ohne kleine Kinder sicher praktisch.
Ich persönlich finde das Bidet in unseren Bad ganz praktisch einmal abgesehen für den eigendlichen Zweck verwende oder Zweckentfremde :pfeifen: ich es gerne im Sommer um mir mal auf die schnelle die Füße zu waschen oder um mal ein Kleidungsstück einzuweichen bzw. mit der Hand zuwaschen


Ich denke das ist alles Ansichtssache. Ich habe schon von einigen gehört die davon begeistert sind. Ich persönlich halte nicht viel davon und würde es auch lässtig finden jedem Gast erstmal das WC erklären zu müssen..


mir gefällt das http://de.toto.com/ am besten, das Geberit sowie das Montafon sind mir zu klobig.

zum Thema erklären: bei uns käme das Teil in unser privates Bad, nicht in`s Gästewc. Aber auch ein simpler Wasserhahn ist schon mal erklärungsbedürftig.......jedenfalls wenn man ein neues Design nimmt :D

LG
Kaari, die jetzt mit den den Wald geht zum Holz machen :( und es ist heute saukalt...brrrr


Also hätte ich genug Geld, würde ich mir auch so einschaffen. Ist ja viel hygienischer als trockenes Toilettenpapier. Obwohl Toilettenpapier würd ich trotzdem noch dazu benutzen. Das ist aber auch peinliches "Scheiss-Thema".. ;)


So, nach diversem Ausprobieren bei einigen Großhändlern haben wir uns für ein Modell (Geberit) entschieden wo das Preisleistungsverhältnis top ist. Leider ist es nun doch noch etwas teurer geworden, aber dafür haben wir bei anderen Objekten abgespeckt ;)
@Ellbogen: ganz ohne Toilettenpapier geht`s auch nicht, wer will schon im Winter mit feuchten Popo herumlaufen :rolleyes: Und fünf Minuten für den Toilettengang will man ja auch nicht ....

Beim Mercedes der Dusch WC`s ( Toto) soll`s schneller gehen, aber das Teil ist nur für große Bäder und kostet 8.000 Euro :ph34r: Wer kann/will sich das leisten.

LG
Kaari


noch mal `ne kurze Rückmeldung:
seit gestern ist das Teil installiert.....es funzt einfach klasse .....ich geb`s nicht mehr her :D



LG
Kaari


Welches hast denn jetzt erstanden?


Geberit Aquaclean8000

LG
Kaari


Boah, ist das ein cooler Thron. Ich weiß jetzt, auf was ich auch mal sparen werd...


Kann jeder mal ausprobieren:

Nehmt mal das, was in die Schüssel fällt in die Hand und reibt euch damit ein. Damit versucht ihr mal den Scheiss mit warmen Wasser zu reinigen. Danach trocknest die Hände und riechst mal daran.

Das Ergebnis: Ohne Seife einfach Scheisse.

Ich bin davon nicht überzeugt. Sorry.....

Ich weiss wovon ich rede, wenn ich wochenlang in Asien auf den Stehtoiletten mit Hand und Wasser Toilettenpapier ersetzen muss. Danach schmeckt kein Essen mehr.


Zitat (Kaari @ 17.01.2012 16:53:00)
.. . . ein ausgeklügeltes Hygienesystem verhindert Keimbildung . ...

Jaja, die Angst vor "Keimen" auf der Keramik - ein schöner Erfolg der Werbung der Desinfektionsmittelhersteller. Auf jeder Computertastatur und in jedem Kühlschrank tummeln sich mehr Bakterien als auf einer lebensfeindlich-ungemütlichen Keramikoberfläche.
Ein WC sollte man putzen, damit es sauber aussieht, andere Gründe kann man vernachlässigen.

Also Labens, waschen mußt du dich natürlich trotzdem ;) morgens und abends, aber für zwischendurch ist es sauberer wenn man sich mit Wasser statt mit Papier reinigt. In der Türkei ist das übrigens sehr verbreitet- zwar nur eine einfache Kaltwasserdüse aber sie erfüllt durchaus ihren Zweck :lol:


Kaari


:huh: Hallo Leute, da wir kein Bidet im Bad haben, ich aber auch nicht jedesmal zum Reinigen des Intimbereichs in die Dusche will, überlege ich, mir eine sogenannte "Popodusche" zuzulegen. Ein Aufsatz auf der Toilette mit verschiedenen Sprüh-und Waschfunktionen reinigt einen nach jedem "Geschäft" auf Knopfdruck.
Hat jemand hier schon Erfahrungen damit und kann berichten, auch über die Installation auf der Toilette? Vielen Dank im voraus!

Bearbeitet von Daggi59 am 05.08.2012 12:01:51


Kaari, hat vor kurzem ein ähnliches Thema eröffnet. Schade, dass sie nicht mehr da ist. :(

Schau mal HIER


...ich wusste, dass wir sowas schon mal hier hatten.... ich spül die Themen mal zusammen ;)


Wir haben in unserem Bad auch so ein Teil, aber es wurde noch nie benutzt ... jedenfalls nicht von mir. Ich kannte es vorher so etwas gar nicht und musste echt erstmal überlegen, was das überhaupt soll.

Jetzt bin ich auf diesen Threat gestoßen und überlege mir das Teil doch mal zu testen ... aber muss da so eine Düse dran, wie hier schon einige mal erwähnt? Oder recht der normale Hahn der an dem Teil dran ist?


solltest mal googeln.

Das Teil ist mit der Montage durch einen Flaschner sündhaft teuer.

Du darfst nicht nur die Kosten des Toilettensitzes sehen, sondern die Montage.

Selbst kannst das nicht montieren.

Aber lese mal, was ich oben geschrieben habe. Der Hintern wird alleine durch warmes Wasser nie sauber.

Dann besser die feuchten Tücher nehmen. Das ist hygienischer und billiger.

Bearbeitet von labens am 05.08.2012 21:17:42


Wieso sind feuchte Tücher hygienischer als warmes Wasser ?


.....also ich weiß nicht.. .die Welt wird doch immer verrückter und die Leute immer fauler.
Wenn ich an meine Kindheit denke: Dort gab`s ein Plumpsklo auf dem Hof und das Zeitungspapier hing schön zurecht
geschnitten am Nagel an der Wand. :D

Ich werde jedenfalls meinen Popo und alles andere weiter mit Wasser und Seife reinigen.

Vielleicht baut man demnächst noch eine Taste ein, wo dann "Puderzucker" gepustet wird. :grinsen:


Zitat (figurenwerk-berlin @ 05.08.2012 21:24:57)
Wieso sind feuchte Tücher hygienischer als warmes Wasser ?

einfach mal ausprobieren.

Das Ergebnis liegt auf der Hand.

Es gibt aber ausgesprochene Fans von Toiletten mit Wasserspülung. Und das ist mein Flaschner. Der verdient sein Geld damit und schwört darauf, dass es hygienischer ist.

Überzeugen konnte er mich nicht.

Huch - ich gehe davon aus, dass man sich erst mit dem Toilettenpapier abwischt und DANN die Popodusche einschaltet. Alles andre wäre ja... iiii bäh!!

Oder liege ich da falsch?! :huh:


Mein Sanitärfritze meint, dass man kein Papier mehr braucht.

Ausserdem gibt es jetzt WCs, wo man keine Klobürste mehr braucht. Da wird das Wasser spiralförmig in den Abfluss befördert. Wie gesagt, die geben sogar Garantie drauf, dass die Bürste entsorgen kannst.

Die Kloschüssel gibt es dann ohne diese Dusche ab 1.000 €.

Alles in allem, kaufst Dir entweder ne Kloschüssel oder einfach ein neues Auto. Ist ja fast gleich teuer. :pfeifen:


Zitat (Kassandra-49 @ 05.08.2012 21:29:25)
.....also ich weiß nicht.. .die Welt wird doch immer verrückter und die Leute immer fauler.
Wenn ich an meine Kindheit denke: Dort gab`s ein Plumpsklo auf dem Hof und das Zeitungspapier hing schön zurecht
geschnitten am Nagel an der Wand. :D

Ich werde jedenfalls meinen Popo und alles andere weiter mit Wasser und Seife reinigen.

Vielleicht baut man demnächst noch eine Taste ein, wo dann "Puderzucker" gepustet wird. :grinsen:

Ja genau. So ein Plumpsklo hatten wir auch. Und wer weiss, vielleicht gibt es ja wirklich irgendwann eine *Pudertaste* rofl

Das Plumpsklo mit Zeitungspapier kenne ich auch.


Zitat (Ribbit @ 05.08.2012 23:21:19)
Huch - ich gehe davon aus, dass man sich erst mit dem Toilettenpapier abwischt und DANN die Popodusche einschaltet. Alles andre wäre ja... iiii bäh!!

Oder liege ich da falsch?! :huh:

Also ich würde es trotz Wasserreinigung auch noch so machen....Erst Papier dann mit Wasser.... :blumen: :blumen:

Zitat (Knuddelbärchen @ 06.08.2012 00:40:04)
Also ich würde es trotz Wasserreinigung auch noch so machen....Erst Papier dann mit Wasser.... :blumen:  :blumen:

So wird es auch praktiziert.

Ist ja oft nur ein kleiner Aufsatz auf einem normalen WC.

Ja Ja das gute alte Plumpsklo hatten wir auch .. vorallem wir mussten dazu die Wohnung verlassen und eine Etage tiefer ;-(


Zitat (MuttiMaus82 @ 06.08.2012 19:07:57)
Ja Ja das gute alte Plumpsklo hatten wir auch .. vorallem wir mussten dazu die Wohnung verlassen und eine Etage tiefer ;-(

Wir mussten aus dem Haus raus und ca. in 5 m Entfernung war das Plumpsklo. Wir hatten immer unsere Nachttöpfchen unterm Bett, war damals ganz normal. Bin auf dem Land groß geworden.

habe sowas im Türkeiurlaub gesehen
kann mir nicht vorstellen, dass es gesundheitsförderlich ist, sich Darmbakterien großzügig mit Wasser überall hin zu spülen! lieber lokal mit Papier entfernen! jedes kleine Mädchen lernt, sich unbedingt von vorne nach hinten zu reinigen!!!
allgemein würde ich Bakterien ungern mehr Feuchte zum wachsen bieten als biologisch unabwendbar

(und im Hotel schon mal gar nicht verwenden)


Wir haben einen Aufsatz von Geberit seit 7 Jahren. Wir sind sehr zufrieden.
Ursprünglich wollten wir ein Bidet, aber dafür war kein Platz. Das Aussehen geht in Ordnung.
( Kennen gelernt habe ich so ein Ding in Kanada ).
Wer es sich leisten kann, wird es nicht bereuen. Ich kann alles bestätigen, was Draperer darüber schreibt.


Und hier meine eigene Erfahrung mit einem Dusch-Klo. Bin den Dingern so manches Mal auf Asienreisen begegnet, und so manches Mal haben sie echt ausgetrickst.

Der Klassiker begegnete mir in Malaysia. War hundemüde nach einem entlos langem Flug endlich im Hotel angekommen, und da ich es strickt vermeide im Flieger auf's stille Örtchen zu gehen war der Nachhohlbedarf groß.
Also rein in die gute Stube, rein ins Badezimmer und munter losgelegt, mir Nichts dabei denkend. Also drückte ich auf den Knopf der Spühlung und ehe ich noch mit den Wimpern klappern konnte geschah es. Von Unten ein eiskalter harter Strahl bestimmt zum Volltreffer. War jedoch von der plötzlichen Attacke so erschrocken das ich hochsprang und der Strahl zum großen Teil an mir vorbei haute. Dann Teil zwei des ganzen Erlebnisses. Da ich nun total verdattert da stand war mir entgangen wie hoch der Strahl ging, und ehe ich mich versah, kam das Wasser wieder runter und ich stand klatschnaß da.

Also trocknete ich mich ab und ließ die Nässe auf dem Boden Dank Klopapier verschwinden. Konnte es mir nicht verkneifen zu gucken wie mein ach soooo weltweit gereister Göga darauf reagieren würde. Nun, er besuchte das stille Örtchen gleich nach mir und wenig später bekam ich nur noch einen Urschrei zu höhren. Dann ein klatsch-
nasser Mann vor mir stehend der ganz und gar nicht von diesem Erlebnis begeistert war. Immerhin hatten wir herrliches Lachen danach.


Ein Dusch-WC verteilt keine Bakterien, sondern reinigt schonend und gründlich den Intimbereich. Das Klopapier kommt nicht überall hin, denn man hat im Intimbereich so viele kleine Falten und da ist Wasser einfach gesünder. Du minimierst damit auch das Risiko von Hämorrhoiden, außerdem finde ich es angenehmer, als mit kratzigen Klopapier. Hab selber ein Dusch-WC und bin begeistert. Papier fehlt mir gar nicht mehr! Alle Details der Anwendung und welche Produkte es gibt, finden sich auf sämtlichen Seiten der verschiedenen Hersteller, z.B. hier***WERBUNG***

Bearbeitet von Cambria am 30.04.2013 13:42:39


Draperer, das sind natürlich Argujmente warum man so ein Ding haben sollte. Allerdings muß ich sagen das ich bisher mit dem konventionellem Weg bestens durch das Leben gekommen bin - ohne Haemoriden, Infektionen oder das etwas möglicherweise müffeln könnte. Und für den Rest gibt es doch Gottseidank jede Menge Alternativen zum Sandpapier, egal ob man Öko oder Delux wählt.

Sicherlich gilt weiter die Faustregel ... jedem das Seine, aber ich persönlich denke das besonders unsere westliche Gesellschaft immer mehr Paranoid beim Thema Hygene wird, und dann staunt warum das Imunsystem der Menschheit immer mehr abbaut. Es hat ja bald kaum noch was zu bekämpfen.

Dies scheint ganz besonders der Fall in Deutschland zu sein, denn nachdem ich fast mein ganzes Leben im Ausland verbrachte fiel mir auf das ich noch nirgens wo war wo man so akriebisch die Worte ... ordendlich, gründlich und sauber verwended, nebst den Unmengen von Bürokratie das man schon kaum noch den Wald vor Bäumen sieht.
Nicht zu vergessen das in diesem Land immer mehr Leute unter Burnout leiden - auch im größten Teil der weiten Welt ein Fremdwort weil man dort das Leben deutlich entspannter, gelassener und weniger pedantisch angeht.