Mein selbst gebackenes Brot zerfällt


Ich backe seit Jahren mein Brot selbst und hatte nie Probleme. Doch in letzter Zeit zerbröselt es häufig, d.h. die Kruste bleibt kross, das Innere jedoch besteht nur noch aus Krümeln. Ich habe bereits verschiedene Mehlsorten, Hefe (und sogar mit Sauerteig) probiert und die Quantitäten variiert, das Problem stellt sich immer wieder. Auch ist es gleich ob ich es im Brotbackautomaten oder im Ofen backe, mit dem Allesschneider oder dem Brotmesser zu schneiden versuche. Es zerbröckelt vom ersten Tag an, bis dass es alt und steinhart ist. Hatte jemand bereits das selbe Problem und/oder kann mir helfen eine Lösung zu finde? Ich wäre euch Back-freunden echt dankbar, da ich das gekaufte Brot wegen dem darin enthaltenem Zucker nicht mag. Vielen Dank für die Hilfe!


Vielleicht solltest Du in den Teig etwas Zucker oder Honig dranmachen. Das hält den Teig etwas feuchter und "klebt" die Krume ein wenig zusamen.


Hallo MissChaos,
Danke für deine Hilfe, doch genau das ist mein Problem :heul: , ich hasse es wenn ein Brot süßlich schmeckt, deshalb mag ich auch mit Sauerteig backen.


Ja das Mehl ist auch nicht mehr was es war. ;)


Besorg dir Weizenkleber(Reformhaus),was auch sein kann die Knetzeit ist zu kurz,so 10 Minuten sollten es schon sein.


bei mir bröckelt es, wenn ich zuviel Hefe verwendet habe


Ali, bei mir bröckelt es manchmal, wenn ich zuviel Dinkel nehme.

Vielleicht liegt es auch am Ausmahlgrad. :hmm:


Ali, nimmst Du normales Mehl oder Auszugsmehl bzw. Vollkornmehl? Ich backe nur Vollkornbrot aus dem vollen Korn, das ich direkt vor dem Backen mahle und ich hatte bislang wenig Probleme.........einzig, daß es mal ein Loch in der Mitte des Laibes gab, weil ich den Teig zu wenig geknetet hatte.
Wünsch Dir mehr Erfolg in Zukunft!



Kostenloser Newsletter